Beiträge von Ich und die Anderen

    Zum Abschluss


    Bewiesen wurde hier einiges. Erstens das die Moderatoren nicht in der lage sind Tolleranz zu zeigen und auch mal nicht auf "vorsichtig ausgedrückt Angriffe" achten. Bei euch können die User wohl ohne Probleme Mist schreiben wie verzieh dich und sowas. Als guter Moderator und Leiter eines Forums, was in der Öffentlichkeit steht, sollte man sowas unterbinden! Hinzu kommt das sehr engstirnige Denken was bisher alle Poster an den Tag legen, die ab dem Bild (nicht was die Auswertung betrifft) geantwortet haben. Jemand macht einen kleinen "Test" und outet sich auch schnell dazu und wird dann noch blöd angeranst? Ihr solltet euch mal Gedanken über die führung des Forums machen, denn sowas gehört sich wirklich nicht. Wer sich wirklich für das Paranormale interessiert, hätte anders auf diese Sache reagiert und professioneller geantwortet. Er hätte es sogar mal ernst genommen und sich mit Demjenigen auf ein ORDENTLICHES Gespräch eingelassen. Aber niemand scheint dazu in der Lage zu sein. Mehrmals wurde die Sachlage erklärt aber keiner scheint es begriffen zu haben. Jeden Tag diskutiert ihr über zig Themen und Bilder. Aber bekennt sich mal jemand, wird er gerichtet. Für mich und viele Andere die das hier verfolgt haben ein echtes Armutszeugnis!!!

    So, jetzt bitte nicht übel nehmen. Aber hast du früher in Mathe auch gesagt: Herr Lehrer? Warum lösen sie nicht meine Aufgaben anstatt es mir anhand einer Aufgabe beizubringen wie ich sowas löse?...Hier wird immer nur diskutiert und wenn jemand anhand eines selbsterstellten Beispieles etwas zeigt, wird er kritisiert und als schwach dagestellt? Leute die mal nicht 1 Minute länger als nötig nachdenken, sind für mich schwach ;) denk da mal drüber nach ehe du Leistungen von anderen als schwach erklärst und selbst nicht besser dastehst.


    Und wenn ich gewollt hätte, dass es jemand als Fake erkennt, hätte ich nicht geschrieben, dass es ein fake ist sondern euch weiter raten lassen.


    Und wenn du willst, sperr meinen Account, aber das ist ein noch größerer Schwächebeweis.

    Hallo ihr,


    ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr nicht zweimal nachgedacht habt, als ihr den Text gelesen und darauf geantwortet habt. Dieses Bild ist der beste Beweis dafür, wie leicht es ist, anderen Geisterbilder vorzugaukeln. Ihr habt hier jetzt ein Bild, von dem ihr genau wisst, es ist ein Fake und wie sowas aussehen kann. Hier sind viele Bilder, da kann man genau sehen, dass es Fakes sind, da die Schärfe der „Geister“ anders ist als der Rest. So guckt ihr euch die Bilder vielleicht ein zweites mal an.


    Und vielleicht guckt sich der ein oder andere User die Bilder demnächst genauer an, immerhin wurden hier Dinge geschrieben, wonach auf dem Bild nicht wäre oder es an der Kamera lag.


    Dabei ist da etwas, wie ihr a jetzt gemerkt habt. (Ich kann auch das Original einstellen)


    Ihr solltet es mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten und als Hilfe für die Zukunft ansehen. Und auch öfter mal das Negativ anschauen. Es gibt sogar Bilder, da sieht man im Negativ die Schnittstellen, trotzdem werden sie als „echt“ klassifiziert.


    Zudem war es keine Herausforderung sondern ein Test, das sind zwei verschiedene Dinge.

    Herzlichen Glückwunsch, Lacroix ;)


    Jetzt alle bitte nicht böse sein, aber es war ein kleiner Test, für uns selber und auch für euch.
    Das Foto ist mit den angegebenen Daten aufgenommen wurden, nur das ein Bild von einem Kleinkind reingesetzt wurde, wie Lacroix es richtig erkannt hat.
    Wir wollten damit zeigen, dass es erstens leicht ist, Fakes herzustellen, zweitens Diskussionen entstehen, wo wild spekuliert wird, was zu sehen ist (siehe Orbs oder Kameratechnik) und drittens jedem mal zum Nachdenken animieren, über ein Bild länger als 1 oder 2 Minuten nachzudenken und (wie es Lacroix machte) auch mal ein negativ herzustellen. Denn manche schauen auf ein Bild und spekulieren dann wild, ohne sich wirklich Gedanken gemacht zu haben.
    Wie gesagt, es war keine bösartige Absicht, aber ihr habt ja selbst gesehen, wie leicht man sich in die Irreführen lassen kann.
    Zudem sollte man vielleicht auch hinzufügen, dass ich ein absoluter Anfänger bin, was das Bildbearbeiten angeht und es trotzdem nicht direkt erkannt wurde. Wäre es von einem Profi gewesen hätte man es vielleicht gar nicht gemerkt oder nur sehr schwer.
    Aber ich würde schon gerne wissen, wo der Schlumpf ist :-D


    Nochmal sorry, aber das wollte ich echt mal wissen, ob es leicht ist solche Bilder als echt durchzubringen oder nicht, so kann ich selbst auch besser an die Bewertung von Bildern ran gehen.


    Liebe Grüße
    Ich und die Anderen

    also, ich bin durch zufall gerade auf dieses Thema gestoßen.
    Und dazu möchte ich folgendes loswerden.


    Hat der Themenersteller das Bild jemals selbst gesehen ? Das lies nie durchblicken.


    Ich hatte als Kind ein Bild von einem weinenden Clown in meinem Zimmer hängen, ich fand es sooo unheimlich. Ich hasse Clowns... irgendwann kam ich in mein Zimmer und der Clown lachte ! Ich erinnere mich noch genau daran. Ich konnte danach nicht mehr schlafen. Als wir umzogen kam das Bild in den Keller und in meinem neuen Zimmer war es nicht mehr zu sehen. Ich konnte wieder ruhig schlafen.
    Als ich jetzt wieder umgezogen bin entdecke ich genau das Bild im Keller. Und siehe da, der Clown weinte wieder. Mir kam das komisch vor, auch wie sich das Bild anfühlte, sehr rau und es hatte Rillen über drauf. Sowas habe ich noch nie gesehen, ich warf das Bild in einen Karton und der Clown lachte !
    Es war ein Wackelbild. Trotzdem habe ich es letztendlich weggewurfen, ich kann Clowns nicht leiden und nach Pennywise bin ich eh von denen geheilt XD

    ich habe das mal angestrichen, war eine idee meines freundes (der dort übrigens auch etwas sieht)



    über ein programm konnte mein freund auf folgende daten zugreifen :


    kamera-modell : canon digital ixus v
    belichtungszeit : 1/10sek
    belichtungswert : 0 ev
    blende : F3.2
    maximale Blendenöffnung : F2.8
    kein blitz
    brennweite : 6.72mm
    messmethode : multi-segment


    Hallo zusammen,
    meine Freundin und ich waren auf dem Kölner Melaten Friedhof um ein paar schöne Fotos zu machen. War auch alles schön und gut, sind tolle Aufnahmen gewurden. Dann fiel meiner Freundin eine Gestalt auf, erst wollte ich ihr nicht glauben, dann hat sie mir das Bild per Skype geschickt. Ich habe es ziemlich weit vergrößert und ein Gesicht im Stein erkannt, allerdings erst nach mehrmaligem hinsehen.
    Sehr ihr das auch oder bilden wir uns das nur ein ?
    Und wenn ja, was könnte das sein ? Ein Belichtungsfehler oder was ? Ich finde, das sieht sehr seltsam aus.

    Also,


    vor wenigen Tagen war ich mit einer guten Freundin am Haus Fühlingen und ich muss sagen, dass wir, Aufgrund der extremen Baufälligkkeit des Hauses, nicht hinein gingen.
    Auf dem Gelände hängen überall Schilder, die bekannt machen, dass das betreten des Hauses verboten ist und das Gebäude VIDEOÜBERWACHT ist. Es besteht EINSTURZGEFAHR !


    Sorry für das Großschreiben, aber da es ja immernoch Leute gibt, die hinein wollen, habe ich das extra deutlich formulieren wollen.


    Was ich allerdings auch recht sehenswert finde, ist ein aus Ästen gebildetes Lager im Wald hinter dem Haus. Das ist wie eine Art Kinderlager, so ein selbstgebautes Spielhaus, aber definitiv nicht von Kindern gebaut !


    Liebe Grüße
    Ich und die Anderen

    Ich war 2004 in Wien, mit Oma und Opa, für 3 Wochen. Ich hatte mich eigentlich sehr darauf gefreut. Die Fahrt begann am 03.07, dass werde ich wohl niemals vergessen. Ich hatte mich aus irgendeinem Grund geweigert, mein Handy zuhause zu lassen, ich meine, es war wegen meiner Clique. Der Wienaufenthalt war da, damit ich von den Ereignissen in Köln erstmal Abstand gewinnen konnte. Schon in der ersten Nacht hatte ich schreckliche Alpträume, mein bester Freund wurde am letzten Schultag erschossen (Ich war ein paar Tage früher gefahren, die Schulleitung hatte es genehmigt). Ich wachte auf, am schreien wie am Spieß, die Oma machte mir einen Kakao und versuchte mich zu beruhigen. Nach einer Weile schaffte sie es und ich ging wieder ins Bett. Ich warf mich lange hin und her. Am Ende schlief ich wieder ein. Wieder wurde er bei einem Amoklauf in der Schule umgebracht. Und das Theater ging von vorne los, danach bin ich nicht mehr ins Bett gegangen, ich hab die kleine Katze, die immer zu unserem Ferienhaus kam, reingeholt und gewartet, dass es 9 Uhr wurde. Dann habe ich bei ihm angerufen. Es ging ihm prima und er grüßte mich von der ganzen Clique.


    Nachste Nacht, das Gleiche. Nur starb er bei einem Autounfall. Ich beruhigte mich schneller als am Vortag und rief mittags an, ihm ging es gut.


    So ging es jede Nacht, immer starb er auf andere Art, jeden Morgen/Mittag rief ich an. Am 06.07 ging dann nichtmehr Alex ran, sondern seine Freundin. Sie sagte, er sei beim Training und könne nicht. Ich wollte ihn sprechen, doch sie gab nicht ab. Ich hatte schon ein sehr ungutes Gefühl. Danach ging es jeden Tag so, dieser Urlaub wurde mein absoluter Horror. Als ich aus dem Urlaub kam, bekam ich eine SMS, ich solle zum "Treffpunkt" kommen, sofort. Ich ging hin und hatte Panik.


    Seine Freundin sagte mir, dass Alex am Morgen des 06.07 von einer Regionalbahn erfasst wurden war. Er war sofort tot. Ob es helfen soll, zu wissen, dass er nicht lange leiden brauchte ? Es hilft nicht.



    Auch bei Fremden habe ich Teilweise das Gefühl, dass diese meist sterben. Dann läuft mir ein eiskalter Schauer über den Rücken, wenn es so weit ist, weiß ich, die Person, die das auslöste, hat nicht mehr lange. Ganz selten täuscht es mich. Es ist unheimlich. Meine Freundinnen meinen, es liegt wahrscheinlich daran, dass ich selbst bereits einige Nahtoderfahrungen hinter mir habe und es dadurch wüsste. Ich finds unheimlich !

    blutige Frauen (was blutige Handgelenke mit Experimenten zu einer Lungenkrankheit zu tun haben erschliesst sich mir nicht, klingt eher nach Selbstmordversuch)


    Dazu habe ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Wieso sollte der Geist blutige Handgelenke haben ?! Und was für Experimente das gewesen sein sollen. Nunja, es war ja auch bereits im Beitrag von TPF-Goby die rede von Elektroschocks und manche auch mit geöffneten Brustkörben, wo die Patienten dann in der Sonne ausharren mussten. Nunja, meiner Meinung nach (und zwar nur meiner ;) ) ist das Schwachsinn, und zwar total.


    Nun denn, trotzdem will ich euch mein bizzares Horrorszenario, über das Ableben des Geistes mit den blutigen Handgelenken, nicht verheimlichen:
    xxx = Die Patientin zu Lebzeiten, da ich ungerne Geist schreibe und mir ihr Name fehlt.


    xxx ist vielleicht etwas ängstlich und will die Behandlung nicht über sich ergehen lassen, eventuell hörte man bereits des öffteren Kinder bei diesen Behandlungen schreien. Sie ist selbst gerade erst ein paar wenige Jahre älter und will diesen Horror nicht mitmachen. Als die Schwester kommt, um sie für die Behandlung abzuholen, schlägt xxx wild um sich, zwei weitere Schwestern erscheinen und packen sie an den Armen, damit sie keinen Widerstand mehr leisten kann. Im Behandlungsraum schlägt xxx dann wieder um sich. Die Ärzte sehen keine andere Möglichkeit, als sie mit Ketten an den Handgelenken zu fesseln und am Bett festzuketten.


    "Helft mir, jemand muss mich beschützen !" - wäre in diesem Zusammenhang mehr als passend. Und wenn sowas durch Mondpropaganda weiterverbreitet wird. Ihr könnt euch sicher denken, dass es dann klar ist, so einen Geist zu sehen O.o


    Mich erinnert das allerdings gerade sehr an den film hunted house oder hunted hill oder wie der heißt, wo eine Gruppe von Leuten eine Nacht in der Psychiatrie bleiben muss und feststellen, dass die Patienten oft zu Tode gequält wurden. Die Geister ein eigenleben entwickeln und versuchen die Leute umzubringen ^^

    Wetter: zu dunkel ums zu erkennen
    Laune: so tralalala
    Durst: Zitronentee
    Hunger: nein
    TV: aus
    Musik: Willst du von Schandmaul
    Heutiges Lieblingslied: Dein Anblick von Schandmaul
    Gesundheit: irre
    Wünsche: viele... ich will Kasha das Lied schicken das ich höre.... trau mich nur nicht >_<
    Liebe: glücklich
    Beschäftigung: diskutieren, skypen, Musik hören
    Kleidung: Nachthemd, Morgenmantel und Leinenslipper
    Haare: Zopf
    Ich hasse: mein leben x_x
    Ich sollte: schlafen.... hab aber angst O.o
    Spruch des Tages:
    [19:56:23] xxxx: es ist mir eine ehre dich kennen zu lernen

    Hallo


    auch ich interessiere mich sehr für das Waverly Hills. Und ich habe schon so einiges darüber gelesen. Klar, die Todeszahlen sprechen für sich, aber man sollte sich vielleicht auch mal vor Augen halten, in welchem Jahr das Krankenhaus eröffnet wurde. Die medizinischen Kenntnisse waren nochnicht so weit. Das die Sterberate dementsprechend hoch war, ist somit verständlich.
    Das es dort irgendwelche abartigen Experimente gab, bezweifel ich jedoch. Ich denke eher, dass dies ein Teil ist, der dazu erfunden wurde, um die Tatsachen grausiger erscheinen zu lassen. Es klingt doch gleich viel unheimlicher wenn es heißt "in diesem Krankenhaus wurden 1000e von Menschen zu Tode gefoltert" als wenn es heißt "in dem Krankenhaus erlagen viele Menschen ihrer Krankheit".


    Die Sichtung des kleinen Jungen, der in der 5. Etage (in manchen Berichten auf der 3. Etage) mit seinem Ball spielt, begegnet einem immer wieder, auch auf Videobändern erzählen Menschen, auch ganze Gruppen, dass sie diesen Jungen gesehen haben. Auf einer Videoaufnahme konnte man auch tatsächlich das Geräuch eines Balles, der auftitschte, hören. Ob dieses Geräuch später über die Aufnahme gelegt wurde, sei mal dahin gestellt. Fakt ist, dass dieser Junge immer wieder gesichtet wir - an verschiedenen Tagen, von verschiedenen, unabhängig voneinander aussagenden Personen.
    Die Frage hierbei handelt sich also eher, ob dass wissen um diese Erscheinung die Ursache der Sichtung ist ? Einer "sah" diesen Jungen, erzählte es weiter, diese Sichtung verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Vielleicht noch während das Krankenhaus Menschen behandelte, wer weiß ? Jedenfalls sahen daraufhin immer mehr Menschen diesen Jungen, auch übers Internet und das Fernsehn wurde von ihm berichtet. Die Besucher sind also bereits "vorbelastet", sie wissen um die (angeblichen) Erscheinungen. Könnte das der Grund sein, wieso sie der Meinung sind, ihn auch zu sehen ?


    Ich denke, selbiges lässt sich auch von dem kleinen Mädchen sagen, dass an einem Fenster sitzen soll und die Besucher beobachtet, die das Gebäude betreten und verlassen. Ebenso von den Kindern, die im Gebäude verstecken spielen sollen.


    Eine Geistererscheinung sollte noch genauere Erwähnung finden, wie ich meine. Es handelt sich nach Zeugenaussagen um eine Frau, welche mit blutigen Handgelenken und Ketten durch das Gebäude wandelte und dabei immer wieder rief : "Helft mir, jemand muss mich beschützen !"
    Was es mit diesen Worten auf ich hat kann ich mir nicht vorstellen, man könnte jetzt wieder zurück zu den bestialischen Experimenten gehen und sagen, sie wollte vor diesen beschützt werden. Andererseits könnte man es auch genau darauf schieben und sagen, die Menschen, die dies sahen, glaubten daran und deshalb sahen sie diesen Geist und hörten diese Worte.


    Einige Menschen sagten aus, dass sie auch hörten, wie ein Leichenwagen vorfuhr und Särge einlug. Auch hier kann man wieder sagen, Einbildung durch das Wissen um die Todesfälle im Waverly Hills Sanatorium.


    Auch Raum 502 soll eine recht bewegte Geschichte haben, dort soll sich die bereits erwähnte Schwester erhangen haben. Eine andere Schwester soll aus dem Fenster dieses Zimmers gesprungen sein. Angeblich soll die Schwester, die sich erhangen haben soll, eine 20 jährige ledige Frau gewesen sein, welche schwanger war. Von der 2 Frau, die sich dort das Leben genommen haben soll, konnte nichts weiter gefunden werden, noch gibt es irgendwelche Berichte über sie. Im Laufe von Untersuchungen konnte sich jedoch herausfinden lassen, dass sich tatsächlich eine Schwester erhangen hatte, jedoch im Foyerbereich außerhalb des Raumes und nicht im Zimmer 502.


    Ansonsten wird von "normalem" Spuk berichtet wie :
    Wahrnehmung von Stimmen und Schritten, öffnen und schließen von Türen ohne das zutun Fremder, Lichter die angingen, obwohl keine Stromzufuhr besteht, menschliche Schatten, kalte Stellen in den Räumen und der Geruch von frischen Speisen. Auch die Krankenhauseinrichtung soll ab und zu arbeiten, obwohl, wie schon gesagt, keine Stromzufuhr besteht. Handys sollen gestört werden/keinen Empfang haben oder gar ausfallen.
    Naja, auch hier wird sich vieles auf Einbildung schieben lassen. Das mit den Handys kann auch an der Struktur des Gebäudes liegen, das habe ich in meiner Wohnung auch, an manchen Stellen habe ich einfach keinen Empfang. Wer weiß, vielleicht spukt es ja auch hier ;)


    Zur Körperrutsche/Todestunnel :
    Dieser Gang soll ursprünglich für den Transport von Lebensmitteln und Kohle ins Krankenhaus gewesen sein, dafür auch die Schienen. Auch die Schwestern nahmen diesen Weg um ins Krankenhaus zu gelangen. Als sich die Todesfälle mehr und mehr häuften, verwendete man ihn, um die Toten zum Leichenwagen zu befördern, so konnte vermieden werden, dass die anderen Patienten die genaue Sterberate mitbekamen. Man wollte ihnen die Hoffnung auf Heilung wohl nicht nehmen. Den auch schon "früher" wusste man, dass die Psyche viel mit der Heilung zutun hatte. Zu diesem Zeitpunkt starb etwa jede Stunde ein Mensch in diesem Gebäude.



    Ich weiß nicht, ob ich an einen Spuk glauben soll, ich fänd es jedoch interessant zu wissen, ob ich diese Erscheinungen auch wahrnehmen würde. Ich finde es sehr schade, dass Waverly Hills so weit weg ist, eine PU in diesen Räumlichkeiten wäre wohl mein Highlight.


    Liebe Grüße
    Ich und die Anderen

    Als ich kleiner war - sehr viel kleiner - wurde ich gewaltsam unter wasser gedrückt, bis kurz vor die bewusstlosigkeit.
    ich wusste bis vor wenige wochen nichts davon, es kam bei einer hypnosetherapiesitzung heraus. beim ersten mal muss alles verschwommen gewesen sein, beim zweiten mal muss ich angefangen haben, mich wegzudenken und beim 3 mal habe ich mich weggedacht- in meiner fantasie war ich eine meerjungfrau ^^"
    der therapeut meinte, das wäre eine nahtoderfahrung eines kleinen kindes gewesen. wie es bei großen ist, kann ich aber nicht sagen ....

    Ich glaub auch nicht das da was außergewöhnliches passieren wird. Es hieß ja auch 2000 soll die Welt untergehen.


    Aber sollte sie 1012 doch untergehen - will ich in der ersten Reihe sitzen.
    Und dann sehen wir uns alle ja in der Hölle, die sagten, es passiert nichts. ;)

    Wetter: warm.... 23°C.... kein Regen.... wann regnet es endlich wieder ?! :cry:
    Laune: schlecht... fühle mich sowas von wertlos, wie abschaum...dreck....
    Durst: nicht mehr *die Pepsi Light knuddel*
    Hunger: *zu den Butterkeksen schiel* nö
    TV: Aus
    Musik: Böhse Onkelz
    Heutiges Lieblingslied: Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt ? (Onkelz)
    Gesundheit: Körperlich : prima / Geistig : voll im Arsch
    Wünsche: viele. Aber an dem Tag, an dem die sich erfüllen, geht wohl die Welt unter
    Liebe: Beziehung und Geliebte O.o
    Beschäftigung: Auf meine Geliebte warten.... mit meinen anderen Egos zoffen
    Kleidung: Schlafanzug ^^
    Haare: dunkelrot, schulterlang, zerzaust
    Ich hasse: vieles
    Ich sollte: noch viel mehr O.o
    Spruch des Tages:
    Meine Motivation und ich haben uns gestritten....seitdem leben wir getrennt !

    Nur am Rande: das ist keine "Mittelaltermusik", sondern moderne Musik mit einigen mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Elementen. Mit Mittelalter hat das nicht viel zu tun. Wer wirklich mittelalterliche Musik hören will, dem sei eher zum Ensemble Alte Musik oder zum Ensemble für frühe Musik Augsburg geraten. Allerdings mit Einschränkung, denn auch hier wurden teilweise Zugeständnisse an den modernen Hörer gemacht. Dennoch dürfte deutlich werden, dass diese Musik mit dem Lack-und-Leder-Metal einschlägiger "Mittelalterbands" nicht viel zu tun hat...


    okay, da hast du recht. ich habe eine schallplatte "trinklieder der renaiconce" (ich weiß, falsch geschrieben) und die hören sich eher nach kirchenliedern an. ohne gitarre, schlagzeug, bass und co. echt ungewöhnlich ^^ aber wenn man bei festen genug getrunken hat, kann man auch das anmachen ^^ obwohl dann meist nurnoch die onkelz laufen - die kennt jeder und die teste sind auch für besoffene noch leicht genug =3

    meinst du trauma ? O.o
    ich bin traumatisiert, dass weiß ich jetzt seit etwa.... anfang des jahres. ich bin in psychiatrischer behandlung und suche mit dem zur zeit einen geeigneten traumatherapeuten mit mps erfahrung >.< eigentlich unmöglich zu finden....


    ich finde den traum einfach nur verwirrend, mittlerweile träum ich sowas in allen ausführungen und varieanten >.<


    beispiel :
    ich fahre mit meinem freund nach österreich, meine geliebte besuchen. irgendwie verfahren wir uns und landen in wien (sie wohnt in tirol). mein freund meint, wenn wir schon mal da sind, können wir auch ein echtes wiener schnitzel essen gehen. gesagt getan. wir gehen schnitzel essen. und wieder schrumpfe ich - bin 4 jahre alt, wo eben noch mein freund war, sitzt jetzt der onkel, seine beiden freunde neben ihm und die oma neben mir. wir sind im kölner zoo ! einige stimmen in meinem kopf fangen an, panisch durcheinander zu schreien - "wo sind wir?" - "Wieso sind wir nicht mehr in wien ?!" - "wo ist der kerl ?" - "wieso sind wir so klein?" - "lauf ! LAUF! so schnell du kannst !"
    Das letzte ist wie eine art befehl auf den ich gewartet habe, ich rutsche von dem stuhl, laufe so schnell ich kann und laufe zum spielplatz. suche eine möglichkeit, mich zu verstecken. finden kann ich nichts. die gruppe sprintet mir hinterher, die oma etwas langsamer. die angst wird noch größer und ich mische mich in eine gruppe kindergartenkinder die sich auf den weg zum ausgang machen ! meine rettung ! sobald ich draußen bin, fahre ich mit der gruppe zum wiener platz, von da aus fahre ich zu einem guten freund. die gruppe fängt mich vor seiner tür ab. die oma zerrt mich am arm nach hause und sperrt mich in die dunkle abstellkammer. einer der freunde des onkels kommt mit hinein. plötzlich schrumpft der und wird zu einer kakalarke. ich trete den platt und gehe einfach aus der kammer raus. jetzt bin ich aber 6. ich gehe in mein zimmer, hole papier und streichhölzer und brenne die ganze wohnung nieder, ich schließe die augen vor der hitze. als ich sie wieder aufmache, liege ich am strand in der sonne, neben mir meine geliebte.


    genauso konfus x_x ich will was vernünftiges träumen....

    hallo....


    Ganz konfuser Traum.... aber total....


    ich bin mit meinem Freund in der Rheinaue gewesen, da war Rhein in Flammen. Er meinte dann, einen Streit anfangen zu müssen und immer wieder zu brüllen, ich wäre eine Kampflesbe. Das Resultat war, dass ich ihn verlassen habe und mich auf den Weg nach Wilhelmshaven gemacht habe, wo ein guter Freund wohnt. Ich klopfe an die Tür seiner Wohnung, stattdessen macht meine Oma die Tür auf !! Allerdings ist die bereits tot und der Schimmel hängt in ihren Haaren. Hinter ihr sitzen die beiden Freunde meines Onkels auf der Couch und ich schrumpfe plötzlich. Ich bin wieder 2 Jahre alt und stehe in einem Sommerkleidchen vor denen, angst überfällt mich. Meine Oma geht in die Küche und einer der Beiden ruft mich. Ängstlich gehe ich langsam Schritt für Schritt zu ihm hinüber, er setzt mich auf seinen Schoss. Dann beiße ich ihn und rutsche runter, krabbel unter den Wohnzimmertisch. Einer fällt sofort auf die Knie und packt mein Bein, dann hört man einen Schrei, einen Knall und der andere liegt bewusstlos auf dem Boden. Ein zweiter Knall, Schrei, der andere liegt bewusstlos daneben. Unser Kumpel steht mit einer Bratpfanne in der Hand vor dem Tisch und sagt : "Ihr bekommt meine Mädchen nicht nocheinmal !" Ich krabbel unter dem Tisch hervor und er nimmt mich auf seinen Arm, er bringt mich in die Küche - meine Oma ist weg, ein Haufen Asche liegt auf dem Boden. Unser Kumpel macht mir ein Eis und spielt danach mit mir und meiner Puppe




    Völlig Brei das ganze x_x