Beiträge von I-Ikarus

    Eine sehr interessanten Ansicht, ad_santiago :thumbsup: .


    ich bin mir allerdings nicht sicher, ob man es so pauschalieren darf.
    Meinen Ansicht nach, bilden zwar Körper und Geist im normalen Fall eine Einheit, doch kann man das auch im Zustand des Todes so nennen ?
    Das Bewußtsein, der Geist, daß was den Menschen ausmacht, ist heute immer noch nicht, soweit es mir bekannten ist, exakt definiert.
    Wie es entsteht, was es genau ist, bzw. darstellt.
    Mit den chemischen und elektrischen Reaktionen und Vorgängen im Gehirn mag es zu tun haben, aber ist das alles ?
    Wenn der Körper stirbt, stirbt dann das Bewußtsein ebenso ?
    Wenn der Geist stirbt, das Bewußte im Menschen abhanden kommten, nur noch die Leibeshüllen existiert, ist dann der Mensch schon tot, oder lebt er noch ?
    Im medizinischen Sinne wird er dann noch leben, oder am leben erhalten, natürlich. Doch wenn die körperlichen Reaktionen nur noch auf Reflexen und Automatismen basierten.
    Es gibt Meinungen die besagen, daß Bewußtsein Energie ist, oder eine (noch) unbekannte Form von Energie ist.
    In der Physik lernen wir, daß Energie nicht verlorenen geht, ...


    Grüße
    Ikarus

    Ich musste sehr herzlich lachen, als ich das gelesen :lol:
    Das erinnert mich doch sehr an die Kartoffelheiligen :mrgreen: .
    In Amerika gibt es Menschen die sich in die, wie sagt man, in die Katoffelernte bohren und in riesigen Kartoffelhaufen, Kartoffelen suchen, die auch nur mit irgendetwas Ähnlichkeiten haben. Wie zum Beispiel, einem Herz oder Kreuz, oder dem Jesuskinden, natürlich nur in etwa und mit viel Phantasie hineinfantasierten :taetschel:
    Einmal wurde eine Kartoffel ausgestellt, die Ähnlichkeit mit dem Profil von Elvis hatte :clap: und die Leute zahlten dann auch noch Eintritt dafür, um diesen Kartoffel zu sehen :wut:
    Bestimmt hat Elvis auch den Zahlenwerten 43 ... :pope:


    Ikarus

    Tut mir leid, aber genauso kann man sagen, in dem man konsequenten die Meinung der Offiziellen nachblappert, erspart man sich sehr schön die eigene Nachdenkerei.
    Unabhängige Nachforschungen, die diesen Dokumenten wiedersprechen, teilweise sogar wiederlegen, werden konsequenten ignoriert oder es wird Beweismaterial verlangt, daß die Offiziellen unmittelbaren nach dem Anschlägen vernichtet oder konfisziert hatten.
    Beweise dürfen/können immer nur diese Quellen bringen. Alles andere ist gefakt, natürlich.


    Einen schönen Abend noch
    Ikarus

    Gamma


    deinen Links sind doch einigen aus dem Umfeld derjenigen die offizielle Versionen vertreten, da meisten irgendwo, irgendwie selbst betroffen, oder involviert.
    Das kommt mir fast so vor, wie wenn jemanden sagt, daß rauchen gesundheitsschädigend sein könnte und du mit einer Studie ( Links ) antwortest, die genau das Gegenteil belegt.
    Nur, wenn man dann den Autor der Studie liest= gez. Dr. Marlboro :mrgreen: , dann kommt man schon in grübeln und fragt sich, ob das wahrheitlich so aussagekräftigen ist 8-) .


    Gruß
    Ikarus

    Als "wahrscheinlich wahr" habe ich gar nichts dargestellt, sondern nur gesagt, dass Legenden, wie auch den Nibelungensagen, einen wahren Kern, einen Ursprung haben.
    Irgendwo muss es ja her sein. Man kann sich nicht alles aus den Fingern saugen, oder so :) .
    In vielen Legenden, Epen usw. wurden zu denen Entstehungszeiten tatsächlich real, oder ehemals real existierende Landschaften, Ortlichkeiten oder Personen mit "versponnen", wenn man so sagen kann.
    Das meine ich mit wahren Kern, wie Troja und bestimmt auch noch andere.
    Das hat, finde ich, sehr wohl einen Verhältnismaßigkeit.


    Grüße
    Ikarus

    Zitat

    Es gibt auch eine Legende, dass Siegfried den Drachen erschlug und durch ein Bad in seinem Blut unverwundbar wurde.
    Glaubst Du die auch?


    Troja galt auch lange Zeit als Legenden, weil sie in einem Epos beschrieben wurde und doch fand man die Stadt real.
    Selbst im Nibelungenlied könnte und wird wahrscheinlich ein wahrern Kern stecken ;). Viele Menschen suchen heute noch den Schatz der Nibelungen !
    Es wird bestimmt viel Quatsch erzählt, aber vielleicht sollte man nicht von Grunden auf alles verneinen ;)


    Grüße
    Ikarus

    Hi,


    Stress oder Feuerwerken würde ich eher nicht als Ursache sehen, denn dann wäre das in einer Silverstenacht kein Einzelfall. Wenn man bedenken muss, was z.B über NY an einem solchen Nacht losgeht. Hagelschlag oder Blitze erscheinen mir logischer.


    In anderen Berichten spricht man von 4-5000 Tieren :denk: bei die ganze Sache muss man besser auf die Analysen / Autopsien warten.


    Grüße Ikarus


    Link:
    Rp-online