Beiträge von Worldrider

    Hallo Leute,


    leider ist die Sache etwas eingeschlafen, aber dafür ich nun Millionen neuer Dinge im Kopf!!! Als kleiner Leckerbissen fange ich am heutigen Tage nun mit einer Kurzgeschichte an:


    Nicht dein Ernst, oder ? Sei doch einfach öfter hier in anderen Themen unterwegs und diskutiere mit, anstatt hier diese Geschichte neu anzufangen . Ich meine damit, was willst du damit erreichen, hier in einem Forum, wo es mehr um paranormale Themen als Gruselgeschichten geht, diese Geschichte fortzuführen ? Es gibt genug andere Foren, wo es auch hauptsächlich um von Usern geschriebene Geschichten geht . Das hier is echt das falsche Thema bzw Forum dafür, nur weil die Geschichte eine Anlehnung an diesen Monsterwolf hat :|

    Heut Nacht Cold Prey 1 und danach direkt Cold Prey 2, an sich gut gemacht aber, Achtung Spoiler, nicht lesen wenn der Film noch nicht geguckt wurde :


    Sonst Top Film, eine Empfehlung wert :poker:

    was ihr von meiner bzw. der Geschichte meines Freundes haltet.


    Wieso kommt dieser Satz in so gut wie jeder Geistergeschichte vor :D


    Persönlich glaube ich nicht an den Teufel, aber als ich die Geschichte von einem guten und sehr ehrlichen Freund gehört habe, kamen mir Zweifel auf.


    Und jetzt glaubst du an den Teufel ? Das könnte deine Wahrnehmung möglicherweise beeinträchtigen :|


    Den Titel konnte er nicht vollständig nennen, irgendwas mit Ghost of.... .


    Wie jetzt, er konnte ihn nicht genau nennen, wurde er durch eine Blockade daran gehindert oder wie ? Oder hast du einfach den Titel langsam vergessen ?


    Sie lasen laut aus diesem Buch vor und standen nachts vor dem Spiegel im Badezimmer.
    Dann irgendwann sahen beide plötzlich, wie Blut von den Wänden lief, und im Spiegel erschien eine rote Gestalt mit Hörnern. Sie sprach eine "alte" Sprache, worauf sein Kollege in Ohnmacht fiel.


    Wieso muss der Teufel als rote Gestalt dargestellt werden, und die Hörner dürfen natürlich auch nicht fehlen, Blut lief aus den Wänden, man, das klingt schon viel zu sehr nach guten alten Horrorgeschichten .


    und anschließend verbrannte er das Buch.


    Wieso, weil er Angst vor dem Teufel in dem Buch hatte ?


    Habt ihr vielleicht selbst solche Erfahrungen gemacht? Ich weiß, mit sowas ist nicht zu spaßen, und man sollte besser die Finger von solchen Büchern lassen.


    Naja, wohl niemandem wird fast dasselbe passiert sein, weil es einfach unglaubwürdig ist, den "Teufel", also den Herrn der Hölle, durch vorlesen von ein paar Sätzen im eigenen Badezimmer heraufzubeschwören . Insgesamt ist es eher unwarscheinlich, dass es überhaupt einen Teufel gibt, oder eben Götter .

    Gestern Abend Shakma


    Naja, dafür dass er etwas alt war der Film an sich gut, bisschen zu viel in die Länge gezogen aber sonst ok . Beachte, dass der Film bessere Monsterszenen hat als manche heutzutage, aber war ja auch ein echter Pavian :|


    Eben gerade 100 Tears


    Naja, bis auf die extrem übertriebenen und total hirnlosen Splatterszenen hat der Film nichts zu bieten, wie immer nur so ne extrem runtergespielte Story, nur damit der Film etwas Sinn ergibt :/


    Und vor kurzem, Creepshow


    Der hat mich echt gut unterhalten, endlich mal was ordentliches unter dem ganzen Müll, den ich sonst so im öffentlichen sehen muss :D The Crate ist auf jeden Fall mein Favorit, man beachte mal das Monster, dass schon so krank aussieht, dass es bereits einen Stern verdient hat :D

    Werbung, speziell jetzt auf youtube .


    Erstens Mal diese dummen Werbungen von wegen, nehmen sie täglich 1 Kilo ab in dem sie diesen komischen alten Trick befolgen, aber von der Werbung gibt es auch gefühlte 1000 andere Stück und wenn man da draufklickt landet man direkt auf irgendwelchen merkwürdigen Websites :evil:


    Zweitens dann diese angeblichen Chatfenster mit Frauen die einen angeblich anschreiben, obwohl sie einen garnicht kennen, ja ich weis das is nur en computer der das bei jedem zweiten auf der seite anzeigt, aber irgendwann nervt es dann doch schon, ich denk mir dann immer nur : :NEIN:


    Dann das dritte und das schlimmste, wie ich es finde . Du willst dir ein Video anschauen, aber dann hörst du im Hintergrund irgendeine Werbung laufen, und ich habe bis jetzt keinen Button gefunden, wo man den Ton von der Werbung ausmacht, also musst du warten, bis die blöde Werbung fertig ist und kannst dir dann erst das Video ansehen . Und wenn du einen schlechten Tag hast, geht danach direkt noch eine von vorne los :WTFOMG:


    Das macht Laune, wer empfindet das ebenso ?

    Die Gefährlichkeit bezieht sich nicht nur auf Nessie, ähnliche Legenden aus Nordamerika und Asien waren schon mit einbezogen. Ogopogo hatte ich z.B. auch erwähnt.


    Ja aber die werden alle nicht 100% gleich beschrieben, so ist der von dir genannte Ogopogo aggresiver als Nessie, lustig ist allerdings, dass es viele weitere Legenden über Seeungeheuer in Kanada gibt :D Nessie ist dagegen eher ruhig und verhält sich so, dass man "es" kaum sieht . Eine Verbindung zwischen Ogopogo und Nessie würde ich ausschliesen .


    Bis ins "Mittelalter" überlebt oder erst seit wenigen Jahrhunderten verschwunden ist auch nichts ungewöhnliches, z.B. Auerochse.


    Aber du kannst ein an Land lebendes Tier, wie eben zb den Auerochsen, doch nicht mit einem gut 18m langem im Wasser lebenden Säugetier vergleichen :D Und selbst wenn es irgendeine Unterart geben würde, oder vielleicht sogar das selbe Tier, dann wäre er mit Sicherheit mit der Zeit geschrumpft, hat sich besser an seine Umgebung angepasst .


    Dass die Seeungeheuer eher auf ein Säuger als ein Reptil zurückgehen könnten ist schon wahrscheinlicher. Wie erwähnt auch keine neue These.


    Ja aber eben auch nur Spekulationen ;) Was genau jetzt dort in den Seen rumschwimmt, wenn überhaupt etwas dort ist, weis man nicht, es sind nur Theorien .

    ich dachte schon was bestimmtes, und zwar Überbleibsel aus der Säugerära.


    Wieso muss Nessie ein Überbleibsel aus vergangenen Ären gewesen sein, dazu brauch ich jetzt ne Erklärung .


    oder gar einen Verwandten des Urwal Basilosaurus.


    Der hatte aber keinen langen Hals und war mehr Schlangen-Artig gebaut, was gegen den angeblichen Körperbau von Nessie spricht ;)


    Indizien sind das beschriebene Auftauchen sowie die "legendäre" Gefährlichkeit



    Ich habe bisher keinen richtig guten Artikel darüber gefunden, dass Nessie Menschen oder Boote angegriffen hat ;)


    Solche Arten könnten bis in "Mittelalter" überlebt haben, waren allerdings schon selten so dass wenige Begnungen die Legenden bildeten.


    Die Betonung liegt auf "könnten", wir können es nicht nachweisen, und das sie bis ins Mittelalter überlebt haben finde ich unwarscheinlich ;)


    Allerdings ist das nur Theorie.


    Das ist richtig, aber die Stör-Theorie finde ich eindeutig besser :D


    Störe habe ich schon lebend gesehen. Ich errinnere mich an Beluga/Hausen, den skurillen amer. Löffelstör und in einer großen Zoofachhaltung sogar die klein bleibene Art von ca. 1m. Die Harmlosigkeit ist mir auch schon länger bekannt.



    Weswegen es eben auch wenig Sichtungen im Loch Ness gibt, weil sie halt Grundfische sind . Wieso muss bitte Nessie eine blutrünstige Bestie sein ;)


    Hier mal eine Nachbildung vom Urwal Basilosaurus :



    Und jetzt schaut euch mal ein Bild von Nessie an oder von einem Plesiosaurus an ;)

    In Gaara zb oder der Fuchsgeist in Naruto,ok heisst Geist aber ist doch ne Art Dämon find ich


    Nein das sind Biju-Geister, und diese sind nichts anderes als riesige Chakraansammlungen, ich könnte dir natürlich mehr darüber erzählen aber das währe dann voll gespoilert ;) Die Menschen dort nennen sie nur manchmal Dämonen, weil sie eben früher frei waren, sprich nicht in einem Menschen, und sie haben oft Dörfer angegriffen ;)

    Ok, aber Dämonen gibt es zb auch bei Naruto-Hat Inu Yasha den irendwie echten bezug zu Legenden der Japaner?


    Mehr oder weniger, es kommen schon Dämonen, die auch aus den Legenden der Japaner stammen, dran . Aber wo gibt es bei Naruto Dämonen ? Meinst du damit die Biju ? Das sind doch keine Dämonen :D

    Teilweise wird doch sogar von bis zu 3m gesprochen.


    Und auch hier gibts natürlich historische Berichte von viel größeren Exemplaren. So kann ich mich an einen Bericht aus Ukraine/Rumänien/Russland (irgendwo die Ecke) erinnern, der von 5m spracht.


    Ja das kommt immer auf die Umgebung an, aber die 3 Meter sind nicht wissenschaftlich bestätigt soweit ich weis . Ja die alten Berichte, bei denen kann man sich nie so sicher sein, sind meistens halt übertrieben :D Also vertrauen würde ich auf die nicht ;)


    Die Rede damals war von Dackeln, aber auch das finde ich schon zweifelhaft.
    Davon ab dürfte ein Wels-Biss doch nicht weiter schlimm sein. Die haben doch keine Zähne...


    Das stimmt, sie haben nur kleine Zähne, fast wie grobes Schleifpapier, aber es kommt weniger auf den Biss an, denn Welse verschlucken ihre Beute im ganzen, denn wenn sie unter Wasser ihr Maul öffnen, saugen die alles vor ihrem Gesicht ein . Und ein knapp 1,50m großer Wels kann einen Dackel gut verschlingen, und wenn er ihn sowieso unter Wasser zieht ertrinkt er irgendwann eh .


    Stör als höchstwahrscheinlich einzige in Frage kommende Art nicht monströs genug ist.


    Definiere Monströs, was genau meinst du damit ? Also ein gut 3 Meter langer Stör würde mir schon ne heiden Angst einjagen ;) Oder dir etwa nicht ?

    Gibt es in Europa nicht riesige Welse die angeblich sogar kleineHunde verschlingen?


    Es gibt zwar den Europäischen Wels, der gute 2 Meter groß werden kann, je nach Lebensraum (kommt auf die Temperatur und natürlich auf die Nahrung an), aber ob es den auch in Schottland gibt, weis ich nicht . BTW Die Geschichten über die Hunde, die von Welsen verschlungen werden, können möglich sein, aber nicht so Labrador-Große Hunde, sondern mehr so Mops-Groß . Und wenn der Wels sich bedroht fühlt, schnappt der auch gerne mal zu :D


    Gabs nicht mal Theorien über den sogenannten Pferdeaal?


    "Pferdeaal" , was soll das denn sein, hab ich ja noch nie gehört, kann mich mal jemand aufklären ?


    Für Seeungeheuer wird auch schonmal der Riemenfisch verantwortlich gemacht, allerdings schließe ich den als Tiefseebewohner in Loch Ness mal aus.


    Ja das stimmt, da der Riemenfisch schon echt ne gewaltige größe erreichen kann, und deswegen wurde der auch gerne mal von Fischern als Seeschlange abgetan und direkt in die Akte Ungeheuer reingepackt ;)


    Auch wenn Störe als Nessi-Kandidaten ausscheiden, (und nach meiner Ansicht tun sie das) so ist die Fischtheorie noch lange nicht vom Tisch.



    Und wieso tun sie das jetzt genau für dich ? Dazu bräuchte ich jetzt mal ein paar Fakten, denn für mich ist er einer der warscheinlichsten Gründe von Nessie ;)

    Ist inuyasha so ähnlich wie Naruto?


    Nein, die beiden Animes sind verschieden wie Tag und Nacht, ich mach mal ne kurze Zusammenfassung von der Handlung :


    Das Mädchen Kagome wird an ihrem 16 Geburtstag von einen Yokai, sprich einem Dämon, in einen magischen Brunnen gezogen und landet im mittelalterlichen Japan . Wie sich herausstellt, ist sie die Trägerin des Shikon no Tama, des Juwels der vier Seelen, und dieses verleiht Dämonen unglaubliche Kraft, aber durch einen Halbdämon namens Inu Yasha konnte sie vor dem Yokai, der sie in den Brunnen gezogen hatte, gerettet werden . Leider passiert nach einiger Zeit das schlimmste, was passieren kann, das Shikon no Tama zerbricht und hunderte Splitter geraten überall in die Welt und alle Yokai suchen nach ihnen . Dies rüttelt auch Naraku, einen Halbdämon und alter Bekannter von Inu Yasha wieder auf und er begibt sich auf die Suche, um das Shikon no Tama wieder zu vervollständigen und ein ganzer Dämon zu werden . Dies müssen Kagome und Inu Yasha natürlich verhindern und so begeben sie sich auch auf die Reise, das Juwel zu vervollständigen und Naraku zu vernichten .


    Insgesamt ziemlich cool, schau dir am besten mal die ersten paar Folgen an, er ist echt Top der Anime .

    Hier stelle ich mal eine Liste von in Frage kommenden Stören vor :


    Weisser Stör : http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fer_St%C3%B6r


    Laut Wiki kommt er nur in Nordamerika, bevorzugt in Alaska, vor . Dass er im Loch Ness bzw Schottland vorkommt, ist nicht bewiesen, wäre allerdings möglich


    -


    Europäischer Stör : http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_St%C3%B6r


    Zitat

    Der Europäische Stör ist ein anadromer Wanderfisch und kommt heute nur noch sehr selten im Nordostatlantik vor. Die letzten Laichgebiete des Europäischen Störs befinden sich in der französischen Gironde. Nach unbestätigten Berichten gibt es noch eine Population des Europäischen Störs im Schwarzen Meer, die im Rioni in Georgien ablaichen soll.


    Also auch eher kein Kandidat für Schottland, so wie es aussieht .


    -


    Atlantischer Stör : http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantischer_St%C3%B6r


    Der kommt leider nur an der Golf- und Atlantikküste vor, aber es gibt Anzeichen, dass er auch mal in der Ostsee anzutreffen war, nur leider durch Überfischung dort nicht mehr auffindbar ist . Aber auch zu weit weg vom Loch Ness .


    -


    Europäischer Hausen : de.wikipedia.org/wiki/Europäischer_Hausen


    Die Art war im kaspischen Meer anzutreffen, allerdings ist er heute als vom Aussterben bedroht, eben wegen des Kaviars . Ob es in Schottland überhaupt welche gab, weis man nicht so genau oder besser gesagt, man kann es nicht beweisen .

    http://www.fischundfang.de/Ser…ser-Stoer-aus-Oesterreich


    Soviel mal dazu, dass der weisse Stör nur in Amerika vorkommt . Najut, Österreich is schon noch en großes Stück weg, aber das zeigt, dass er dort in Schottland vielleicht auch sein könnte . Vielleicht wurde er extra dort hineingesetzt, ideale Lebensbedingungen hätte er dort auf jeden Fall, vorallem, da er ein Grundfisch ist .


    Ich find zur Zeit auch nichts, was wirklich als Stör sonst dort hinpasst .


    Dann käme noch der Europäische Hausen in Frage, dessen Verbreitungsgebiet sich aber auf Adria, Schwarzes Meer, Kaspisches Meer, Donau, Wolga und diverser Zu- und Abflüsse beschränkt. Ergo Europäisches Festland.



    Dieser ist hier allerdings vom Aussterben bedroht :/ : http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Hausen

    Zum Stör: laut Wiki kommt in Westeuropa nur der europäische Stör vor und der ereicht gerade mal so ca. +3m, nicht gerade monströs. Die "Riesen" von +6-7m gibt es nur in Asien/Russland.


    Der weisse Stör kommt dort soweit ich weis auch vor, und der kann bis 8 Meter lang werden, und damit meinten sie wohl diese "Inseln", also riesige Lebewesen im Wasser .

    Och, es gibt noch viel mehr Fischarten, die Springen. Aber grade beim Stör ist es durch seine sonst so ruhige und bodenbwohnende Lebensart sehr merkwürdig.


    Ja, das ist ja klar, aber ich habe damit mehr die Giganten unter den Fischen gemeint ;)


    Wegen des Sauerstoffes wohl eher weniger. Wäre ja ziemlich kontraproduktiv für nen kurzen Luftschnapper mal komplett aus dem Wasser zu springen. Ich mache ja auch keinen Hechtsprung in die Badewanne, wenn ich nen Schluck Wasser trinken möchte. ;)


    Naja, aber vielleicht reicht den größeren Exemplaren der Sauerstoff im See nicht mehr, aber was haben die Abenddämmerung, Gewitter und Insektenplagen mit dem Springen zu tun, bzw was haben sie für einen Sinn, dass der Stör dann öfter springt :|



    Was vielleicht noch eine Überlegung wert wäre: ich könnte mir vorstellen, dass große Exemplare (3m und aufwärts) nicht mehr so hoch springen können und daher vielleicht mit dem Schwanz immer im Wasser bleiben. Dadurch könnte schon die Illusion eines langen, aus dem Wasser ragenden Halses entstehen.


    Und da sie es nicht so oft machen, könnte erklären, wieso das "Ungeheuer" bzw sein Hals nicht so oft gesehen wird, sie sind ja nur für eine Sekunde über Wasser und dann wieder weg .


    Anderer Gedanke:
    Wenn man sich die historischen Sichtungen von Nessi so anguckt, dann wird da noch gar nicht von langen Hälsen gesprochen. Nur von großen Tieren.
    Vielleicht wurde der lange Hals ja erst an das Tier gedichtet, als der Plesiosaurus wissenschaftlich Beschrieben und durch Illustrationen dem Ottonormalbürger bekannt wurde.


    Ich glaube das habe ich auch bereits in einem früheren Post von mir geschrieben, dass der Hals erst mit der Zeit dazu kam, und es klingt wie ich finde, ziemlich plausibel .


    Edith :

    Zitat

    16. Jahrhundert: Einer alten Chronik zufolge stieg ein riesiges Tier aus dem Loch Ness und erschlug drei Männer.


    Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Ungeheuer_von_Loch_Ness


    Ein Stör ist gut in der Lage, einen Menschen zu erschlagen, wenn er aus dem Wasser springt, dem Tier macht das nichts, durch die Knochenplatten in seinem Rücken, aber dem Fischer tut das ziemlich doll weh . Wenn ein knapp 1,80m langer Stör aus dem Wasser springt und leider gegen den Kopf eines Fischers, dann hat dieser mit Sicherheit das zeitliche gesegnet, denn dann bricht dem das Genick . Das es dann so einen Zufall gab und das Tier gleich 3 Leute getötet hat, sei es auch nicht gegen den Kopf gesprungen, es kann einen ja umwerfen im Boot und dieser jenige knallt dann voll mit dem Genick auf die Bootkante, kann ja möglich sein ;) Das würde diese Sichtung zumindest erklären, und dort wird auch nicht von einem langhälsigen Tier geredet .

    Ich guck mir eigentlich nur die "bekannten" Animes an, Mangas les ich garnicht :D Vorallem One Piece, Naruto Shippuden und Inu Yasha haben mir richtig viel Spaß gemacht, sie anzuschauen .


    also mit ONE-PIECE kam ich nie klar, zu verrückt und offensichtlich eher an Kinder gerichtet.



    Naja, vielleicht kommt es einem am Anfang so vor, als sei es mehr für Kinder geeignet, jedoch zeigt die Serie mit der Zeit auch ernstere Themen, den Tod, Freundschaft usw Ich finde ihn wirklich top und man kann sich das immer gern anschauen, auch als Erwachsener .