Beiträge von Worldrider

    Das könnten wieder Fehlinterpretationen von Treibhols (mit hochstehenden Ästen) sein.
    Oder aber - und jetzt geh ich mal auf ganz dünnes Eis: Manche Störe haben die wissenschaftlich noch nicht erklärte Angewohnheit einfach so aus dem Wasser zu springen, wenn sie mal an die Oberfläche kommen.


    Das Störe auch manchmal springen, wusste ich garnicht, ich kannte es bisher nur vom Arapaima und vom Goliath-Tigerfisch . Aber wieso springen die Fische kurz an die Oberfläche, etwa wegen des Sauerstoffs ?(


    Alles in allem passt der Stör aber perfekt zu der Legende, er wird Riesengroß, springt aus unerklärlichen Gründen an die Oberfläche, zeigt auch mal seinen Rücken an der Wasseroberfläche und er wird nicht oft gesehen, weil er halt mehr ein Grundfisch ist, oder verwechsele ich da etwas ?


    Hier mal ein Bild vom Arapaima, weil er einfach unglaublich schön aussieht :


    aber was der plesiosaurus oder irgendein anderer saurier betrifft, ist es eigentlich egal. solange nichts bewiesen ist, kann es au ein schwimmfähiger t-rex sein. du verstehst? :)


    Was ??? Ein schwimmender T-Rex ? klar, solange es nicht bewiesen ist kann es auch eine schwimmende Giraffe sein, das würde auch den langen Hals erklären ;)


    Jetzt aber im Ernst, ja es ist zwar nicht bewiesen, dass es kein Plesiosaurus ist, allerdings sprechen viel zu viele Fakten dagegen, du verstehst ;)

    Wenn Nessi wirklich die Fehlinterpretation eines Salamders oder Molches sein sollte, dann muss dieser schon mindestens 2m (inkl. Schwanz) haben. Das klingt erstmal riesig, ist es aber gar nciht so sehr, da gerade der Schwanz schon gut 1/3 bis knapp die Hälfte des Körpers ausmacht.
    Zum Vergleich mal der Riesensalamder. Der Chinese ist mit einer Angabe von 1.80m die Größte heute lebende Lurchart. Das ist schon beeindruckend für einen Molch, aber nicht für ein "Monster". ;)
    Ich habe selbst mal einen gesehen, im Zoo Dresden. Der Kollege ist beeindruckende 1,11m lang; aber - so meine ich - weit davon ab für ein riesiges Monster gehalten zu werden. Eher ein semi-großes Monster. ;)


    Lustiger Weise basiert die Legende des Kappas vom Riesensalamander : http://de.wikipedia.org/wiki/Kappa_%28Fabelwesen%29


    Um dann doch nicht zu OT zu sein : Ich denke, einen Salamander kann man ausschliessen aus dem Mythos von Nessie, da es hier einfach keinen so großen Molch gibt . Interessanter wäre eher dies :


    Um 1650 berichtet ein englischer Chronist, das berühmte Loch Ness sei wegen seiner „schwimmenden Inseln“ bekannt.


    Die Ausdrucksweise ist interessant. Zum einen weil er von Inseln, also Mehrzahl, spricht, zum anderen weil es schon nach einer bekannten Tatsache klingt, und nicht nach einer Legende.
    Das hieße dann also, um die Zeit rum gab es einige Tiere im Loch Ness, die gerne mal mit dem Rücken über der Wasserlinie an der Oberfläche schwammen. So ein Verhalten kenne ich jetzt nur von Fischen, die Ursprünglich nicht in diesen Breitengraden vorkamen (Karpfen).
    Bei Stören wäre mir das jetzt neu, aber in einem so kalten Gewässer wie dem Loch Ness durchaus vorstellbar.


    Also wäre es möglich, dass große Störe ihren Rücken an der Wasseroberfläche zeigen, und der sieht wirklich sehr komisch aus :


    Allerdings sprechen dann Sichtungen mit langen Hälsen, die aus dem Wasser ragen, dagegen :|


    Es ist und bleibt ein Mysterium


    BTW gibt es eigentlich Berichte, wo Nessie ein Boot angreift ?

    Und Leute die schreiben: Einbildung, irgend jemand aus deiner Familie oder so will sich einen Scherz mit dir erlauben, spart euch das Bitte, es ist ein Paraportal und ich hatte das schon oft und sowas hilft einfach gar nicht weiter ! =)


    "Es ist ein Paraportal", aber das heißt doch nicht, dass es keine vernünftige Erklärung für deine "paranormalen Erlebnisse" gibt :/


    Und woher willst du überhaupt wissen, dass es keiner aus deiner Familie ist ?


    Also das der Ring zb von allein ins Kräuterbeet gewandert ist, kann man ausschliessen, aber das es eine Art "Fluch" vom Buch ist kann man auch weitesgehend ausschliessen, da es keine gibt, und sonst den ganzen anderen Kram, von wegen Geistern und so ...

    Nein, beschwert hat sich niemand. Wie du aber an dem Abstimmungsergebnis sehen kannst, sind zwar die Mehrheit, keinesfalls aber alle für das jetzige System.


    Es Recht zu machen, jederman, ist eine Kunst, die niemand kann .


    Was haltet Ihr davon, wenn wir den Bereich durch 2 Subforen unterteilen?


    Der große Bereich würde dann 'Off-Topic' heißen und die Foren 'Allgemein' und 'Nur für Mitglieder'?


    Das wäre so eine Zwischenlösung, zwischen 'halboffen' und 'neuer Bereich'



    Also das fände ich ziemlich gut, und anscheinend ist auch sonst jeder dafür :D

    Nach einiger Zeit begann der Lehrer die legendäre verbotene Geschichte namens "Cow Head" zu erzählen. Bevor er den ersten Satz der Geschichte zu Ende bringen konnte, bekamen die Kinder schreckliche Panik. "Halt!", riefen sie. "Sagen Sie uns nichts!" Ein Kind wurde bleich und hielt sich die Ohren zu, während andere begannen zu schreien. Aber der Lehrer weigerte sich, zu stoppen. Sie sagen, seine Augen gingen leer und er fuhr mit der Geschichte fort, als ob eine unsichtbare Kraft sich über seine Gedanken gemacht hatte.


    Das klingt nicht nach Bruchstücken. ;)



    Naja, ich bin mit meinem Post auf die mündliche Erzählung an den Lehrer rangegangen, denn in dem Zitat oben steht nicht, ob er sie von einem Stück Papier abgelesen hat ;) Du meintest, er hätte sie durch einen anderen mündlich erfahren, allerdings wissen wir das nicht, es ist auf jeden Fall warscheinlicher, dass er zb eine Seite der Geschichte in die Finger bekommen hat, darauf deutet dieses Zitat :


    Die Cow Head Geschichte wurde als zu gefährlich eingestuft und die meisten vorhandenen Kopien davon wurden vor vielen Jahren verbrannt. Die wenigen Exemplare, die über blieben, wurden in mehrere Stücke geschnitten und im ganzen Land verteilt. Heute wird angenommen, dass nur Bruchstücke der ursprünglichen Geschichte existieren.


    Also sind noch (laut Geschichte) Bruchstücke, einzelne Blätter der Cow Head Geschichte, unterwegs ;) (Natürlich stimmt das nicht, is ja nur ne UL)


    Bevor er den ersten Satz der Geschichte zu Ende bringen konnte


    Und laut der UL Legende ist sie so schlimm, dass man bereits auch bei Bruchstücken der geschichte stirbt ;)


    Aber is ja auch egal, es ist nur ne erfundene Urban Legende :D

    Bei diesem japanischen Cow Head (Gozu) ist witzig, dass kaum jemand daran gedacht hat, dass der Lehrer, der die Geschichte den Schülern erzählt, die Geschichte schon mal gehört haben muss. Wie konnte er das nur überlebt haben? ;)


    Wie kommst du darauf, dass er sie schonmal gelesen hat ? Er hat sie ja nicht von jemand anderen erzählt bekommen, sondern Brückstücke der Geschichte durch Texte erhalten . Soweit ich das verstanden hab .

    Das ist eine Urban Legend aus Japan soweit ich weis, habe sie mit der Zeit mal gefunden und ich finde sie irgendwie ziemlich krass .


    Wenn man der Legende glauben schenken mag, handelt es sich bei der Geschichte des "Cow's Head" um eine alte japanische Horror-Kurzgeschichte aus dem 17. Jahrhundert. Die genaue Geschichte ist bis heute ein Mysterium.


    Mehrere schriftliche Berichte aus dieser Zeit nehmen Bezug auf die schreckliche Geschichte, aber sie erwähnen nur den Titel und beschreiben es als ein Märchen, das zu schrecklich ist um es zu erzählen.


    Gerüchte besagen, dass beim Hören der schrecklichen Geschichte, Zuhörer so große Angst bekamen, dass sie tagelang heftig zitterten, bis sie schließlich vor Schreck starben.


    Die Cow Head Geschichte wurde als zu gefährlich eingestuft und die meisten vorhandenen Kopien davon wurden vor vielen Jahren verbrannt. Die wenigen Exemplare, die über blieben, wurden in mehrere Stücke geschnitten und im ganzen Land verteilt. Heute wird angenommen, dass nur Bruchstücke der ursprünglichen Geschichte existieren.


    Die meisten wirklichen Details der Geschichte sind bis heute unbekannt. Die unglücklichen, die das Pech hatten die Geschichte zu hören, lebten nicht lange genug um die Geschichte zu wiederholen.


    Ein aktuelles Gerücht erzählt von einem Grundschullehrer, der aus unerklärlichen Gründen in den Besitz von einigen Fragmenten der ursprünglichen "Cow Head"-Geschichte kam. Laut dem Gerücht befand sich der Lehrer gerade auf einem Schulausflug mit seiner Klasse. Er hatte die Gewohnheit die Schüler auf Klassenfahrten mit Geistergeschichten zu unterhalten. Die Schüler lauschten nur widerspenstig dem Lehrer. Viele von ihnen hatten große Angst.


    Nach einiger Zeit begann der Lehrer die legendäre verbotene Geschichte namens "Cow Head" zu erzählen. Bevor er den ersten Satz der Geschichte zu Ende bringen konnte, bekamen die Kinder schreckliche Panik. "Halt!", riefen sie. "Sagen Sie uns nichts!" Ein Kind wurde bleich und hielt sich die Ohren zu, während andere begannen zu schreien. Aber der Lehrer weigerte sich, zu stoppen. Sie sagen, seine Augen gingen leer und er fuhr mit der Geschichte fort, als ob eine unsichtbare Kraft sich über seine Gedanken gemacht hatte.


    Fast eine Stunde später war der Lehrer wieder bei Sinnen und bemerkte, dass der Bus in einen Graben stürzte. Die Schüler waren alle ohnmächtig und hatten Schaum im Mund. Der Busfahrer lag schwer verletzt über dem Lenkrad, schwitzend und zitternd. Es ist unklar, was als nächstes passierte, außer, dass der Lehrer nie wieder die Geschichte wiederholen konnte.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------


    Was haltet ihr von der Urban Legend der Cow's Head, eine Geschichte, die so krank ist, dass sie einen in den Wahnsinn treibt, ob es soetwas geben könnte :D

    Ja und zu dem Aberglauben, ich weiß nicht ob man damit etwas provozieren kann aber vllt nimmt man Dinge anders wahr, wenn man an Omen und der gleichen glaubt.


    Ja klar, aber deswegen sind es noch lange keine paranormale Begegnungen ;)


    Nur das eine Eule oder ein Mader auf dem Dachboden bzw. unterm Dach haust halte ich für unwahrscheinlich, wie gesagt, ist in der Stadt.


    Auch in der Stadt gibt es Vögel und andere Tiere, oder hast du noch nie ne Taube auf einem Dach gesehen ?


    Nochmals vielen Dank für eure Einschätzung zu dem Thema und wenn euch noch was einfällt, immer raus damit! :)



    Ich gehe mal davon aus, dass das Rätsel weitgehend gelöst ist, oder etwa nicht ?

    Hallo Kiddo, erstmal herzlich willkommen hier im Forum und nun mal zu den Erlebnissen :


    Wenn man sie gefragt hat, was denn passiert ist, hat sie gesagt das da was 'doofes' in ihrem Fernsehr ist


    Kinder haben ne große Fantasie, sie kann auch etwas, was im Fernseher reflektiert wurde, gesehen haben und das hat ihr Angst gemacht, was genau weis ich jetzt nicht, aber das muss nichts paranormales sein ;)


    Als Ina neulich morgen aufstanden ist um sich für die Arbeit fertig zu machen hat sie an ihrem Hals Katzer entdeckt und etwas, was wie ein Knutschfleck/Hermatom aussieht (als meine beste Freundin mir das erzählt hat, meinte ich kratzer kann man sich im schlaf ja selbst zufügen, ausversehen).


    Korrekt .


    Der Meinung war sie auch, bis auf diesen blauen Fleck.


    Wo war der blaue Fleck ? Im Gesicht oder irgendwo am Körper ? Ich bin auch schon aufgewacht und hatte mal nen blauen Fleck am Bein, aber da hab ich mir nur im Schlaf das Bein gegen die Heizung gehauen :D Wenn es im Gesicht war, könnten die beiden zusammen gestoßen sein, also deine Schwägerin und ihr Mann, nur hatte deine Schwägerin mehr Pech und bekam daher eben einen blauen Fleck .


    Ein paar Tage später, wieder morgens, haben Ina und ihr Mann dann ein sehr altes Kinderspielzeug im Wohnzimmer entdeckt. So eine art Holzpuppe für Mädchen, sah wohl auch ziemlich abgenutzt aus. Den Abend vorher hatten sie besuch von einer Freundin mit Kind und die dachten, das Kind hätte es vergessen, allerdings stellte sich dann heraus, dass diese Puppe nicht zu ihnen gehört und auch nicht zu meiner besten Freundin und ihrem Sohn.


    Befanden sich auf dem Dachboden oder anderswo noch Sachen vom alten Besitzer, die die Tochter dann gesehen hat und mitgenommen hat ? Es ist nicht das erste Mal, dass vorherige Mieter ein paar alte Sachen in der Wohnung liegen lassen .


    Sie hören ständigt seltsame geräusche, die sie sich nicht erklären können und auch nicht genau identifizieren können, also keine typischen geräusche, die man in einer Stadt hört. Sie meinen, es würde sich anhören, als käme es von oben, aus dem nicht benutzten Raum oder dem Minidachboden.
    Meine beste Freundin ist viel bei ihrer Schwägerin, da sie sozusagen fast Nachbarn sind und sie selbst hat einige geräusche selbst mitbekommen und fühlt sich äußerst unwohlt in der Wohnung/Haus.



    Hat das alte Dach vielleicht ein paar Löcher durch das Vögel in den Dachboden gekommen sind ? Ansonsten würde ich auf andere Tiere tippen, Ratten, Vögel auf dem Dach, ne Eule usw Die machen manchmal Geräusche, die einem sehr komisch vorkommen, und wenn man in der Stadt wohnt, ist man an solche Geräusche auch nicht gewohnt .


    Ja... Heute morgen bekam ich dann einen Anruf, von meiner besten Freundin. Sie erzählte mir dann, dass sie ihr Baby verloren hat, im zweiten Monat und Ina ebenfalls... Bis zum dritten Monat ist es ja generell riskant, aber was mich stutzig macht ist die paralele...


    Ja dazu kann ich dir jetzt nicht weiterhelfen, ich schätze mal auf ein bösen Zufall, sonst kann ich dir nichts dazu sagen, aber du musst nicht direkt die dir komisch vorkommenden Ereignisse dazu addieren .


    Dazu muss ich wohl sagen, dass Inas Mann aus einem Kulturkeis stammt, in dem Aberglaube nichts ungewöhnliches ist.



    Das muss nichts damit zutun haben, oder glaubst du, Glaube kann Geister oder böse Omen verursachen ?


    Gibt es sowas wie Poltergeister oder Dämonen?


    Zu diesem Thema ist nichts wissenschaftlich bewiesen, ich glaube an solch einen Quatsch nicht, nur so zur Info .


    Etwas was Kinder besonders verängstigt?


    Naja, alte Geschichten verängstigen kinder, wie zb der schwarze Mann, den selbst meine Eltern mir eingeflösst haben, gibt Dutzende von solchen Märchengestalten und Aberglauben .


    Es wäre schön zu wissen, dass das einfach nur dumme Zufälle, schlechte Träume und unglückliche Ereignisse waren....


    Warscheinlich, aber was meinst du mit Träumen ? Zu irgendwelchen Träumen hast du garnichts geschrieben .


    Lg

    Also für mich sieht das ganze, zumindest der Zeichnung nach, nach einer art Primat aus.


    Welche Zeichnung meinst du ? Es gibt unglaublich viele Darstellungen des Chupacabra . Hier mal ein paar Beispiele :





    Also ich finde persönlich den Hundeartigen am warscheinlichsten, aber ohne Stacheln auf dem Rücken ;)

    In der mittelalterliche Legende kann ich jetzt auch nicht so viel Indizien für den Stör finden. Der Stör ist durchaus wahrscheinlicher als Plesiosaurus aber so fremdartig war der Fisch damals auch nicht daß sich wegen ihm die Ungeheuerlegende so entwickelte.


    Allerdings wissen wir nicht, ob die Menschen damals wussten, dass Störe so groß werden können . Also ist es durchaus möglich, dass sie eben einen 5 Meter langen Stör als Ungeheuer empfanden und sich so Legenden verbreiteten :/


    Die Sache ist ja, dass es kein Reptil in der Nähe von Schottland bzw in Schottland gibt, dass auf das Foto zutreffen würde, und dass auf dem Foto ein Vogel zu sehen ist glaube ich auch nicht :/


    Plesiosaurus kann man wirklich ausschliessen, denn wenn es sie noch gäbe, sei es im Loch Ness oder anderswo, hätte man sie schon sicher wissenschaftlich bewiesen, es sei denn sie leben in der Tiefsee, was eher unwarscheinlich ist .


    Ich bin der Meinung, dass die Legende auf einem Stör oder eben auf Treibholz basiert .


    Siehe das :



    Die erste bekannte Erwähnung des Seeungeheuers ist auf das Jahr 565 datiert. Im „Life of St. Columba“ (lateinischer Originaltitel: „Vita Columbae“) des Abtes Adamnan (* 623/24; † 23. September 704), einer Beschreibung des Lebens des Columban von Iona, wird berichtet, wie der Heilige das Leben eines Pikten rettete, der im Fluss Ness angegriffen wurde. „Columban machte das Kreuzzeichen in die Luft und rief den Namen Gottes an, während er dem wilden Tier befahl: ‚Nicht mehr weiter! Berühre ihn nicht! Zieh dich sofort zurück!‘ Als das Tier die Worte des Heiligen hörte, floh es vor Angst, als ob es von Seilen von dort weggezogen würde, obwohl es nur eine kurze Entfernung vom Mann weg gewesen war.“
    1527: Duncan Campbell will am Ufer des Loch Ness ein schreckliches Ungeheuer erblickt haben.
    16. Jahrhundert: Einer alten Chronik zufolge stieg ein riesiges Tier aus dem Loch Ness und erschlug drei Männer.
    Um 1650 berichtet ein englischer Chronist, das berühmte Loch Ness sei wegen seiner „schwimmenden Inseln“ bekannt.
    Am 12. August 1661 wurde bei Inverness ein schätzungsweise 3,50 Meter langer Stör beobachtet.


    Nehmen wir mal an, die erste Sichtung war ein weisser Stör mit gut 4-5 Metern Größe, was den Menschen natürlich zu dieser Zeit wie ein Ungeheuer vorkommt, weils halt so groß ist, dies ist dann der Beginn der Legende, der Heilige erzählt die Geschichte weiter, sie wird immer berühmter, je öfter sie erzählt wird, desto stärker verändert sich die Geschichte .


    Am Anfang war es noch ein flaches, riesiges Biest, doch dann bekam es durch Geschichten von anderen Zeugen einen langen Hals .
    Durch weitere Sichtungen von zb komisch geformten Treibholz verstärkt sich der Glaube an ein Ungeheuer mit langem Hals im Loch Ness, und mit der Zeit wird die Geschichte immer glaubwürdiger, es gibt Fotos vom angeblichem Monster vom Loch Ness usw .


    Jetzt will sich jeder einreden, dass es ein Plesiosaurus ist, weil die Ähnlichkeit besteht und man ja nicht sicher ist, dass sie ausgestorben sind . Dabei blenden sie aber die Fakten aus, die dagegen sprechen .


    Was ich damit sagen will, ist, dass meiner Meinung nach das Monster erst durch die Zeit zum Monster wurde, und vielleicht am Anfang etwas ganz normales war, eben ein großer Fisch oder anderes . Ich gehe davon aus, dass sich nichts im Loch befindet, denn sonst hätte man schon längst etwas gefunden :|


    Quelle des Artikels der ersten Sichtung : http://de.wikipedia.org/wiki/Ungeheuer_von_Loch_Ness


    Lg