Beiträge von Michael Myers |>

    Filme basieren zwar meistens auf erfundene Storys, aber oft sind weise Zitate dabei, die auch auf die Wirklichkeit sehr oft zutreffen und beeindrucken. Und deswegen habe ich dieses Thema hier erstellt, ich würde gerne mal wissen, welche Filmzitate bei den Leuten emotionen ausgelöst haben oder die inspirert haben, oder sogar schlauer gemacht haben. Ich bin z.B. faziniert von dem Film "Donnie Darko" - das ist mit Abstand der komplizerteste Film den ich jeh gesehen habe, aber hochinteressant und fazinierend wie ich finde, deshalb fange ich jetzt mal mit 2 Filmzitaten aus dem Film an. Natürlich ist es noch viel besser bei den Zitaten, wenn man die Scenen aus dem Film dazu kennt und es dadurch auch besser versteht.

    Zitat
    aus dem Film Donnie Darko: "Und was wäre, wenn du in die Vergangenheit
    reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres
    ersetzen könntest?"


    Zitat
    aus Donnie Darko: "Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht,
    erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich
    freuen kann."

    Sag das den Wissenschaftlern die in jeder Doku sagen das ein schwarzes Loch, ein Loch ist, was einen Riss im Raum reißt und alles verschlingt. Ich will gar nicht mit dir disskutieren, weil ich auch nur das weiß, was aus den Dokus kommt und kein Experte bin. Jedenfalls sagen die in den Dokus ja immer das ein schwarzes Loch womöglich eine art Verbindung ist im Weltraum und das es dann auch weiße Löcher geben muss, die das ausstoßen, was vom schwarzen Loch aufgesaugt wird.

    Ich habe gestern Slender gespielt und muss sagen, das ich positiv überrascht bin. Also es ist ein mini game natürlich und kostenlos, deswegen hat man sich auch nicht über Mängel zu beschweren, aber trotzdem muss ich was loswerden was mich gestört hat - 1. wenn der Slanderman einen einmal begegnet, dann ist er meistens ewig hinter einen, man dreht sich um und er ist dauerhaft da und wenn man ihn nicht anguckt, dann ist er harmlos 2. man ist wirklich derbe lahm und 3. da gabs ein taschenlampen Bug, der dafür sorgte das die Lampe ausging und überhaupt nichtmehr anging, nur ewig im Dunkeln zu laufen und keine chance dadurch zu haben, alle Zettel zu finden, ist doch ziemlich Öde - aber das soll alles keine ernsthafte Kritik sein, immerhin ist das game kostenlos und winzig. Im großen und ganzen, würde ich es gut finden, wenn die Entwickler daraus ein ganzen vollwärtiges game entwickeln würden, für alle Spieleplattformen, denn die Art wie dort einen Angst gemacht wird, find ich KLasse und eine willkommene Abwechslung im spiel Horrorgenre, es erinnert an die alten Halloween filme mit michael Myers, ist zwar an sich völlig anders die Story, aber es gibt doch 3 wichtige Punkte die gleich sind - Punkt 1. eine große dunkel gekleidete Gestalt mit einem weißen Kopf und ohne Gesicht, 2. Die Gestalt nutzt die Dunkelheit und kann jeder Zeit hinter jeder Ecke lauern und beobachtet einen permanent und 3. Man ist hilflos gegen die übermemschliche Gestalt und muss meistens fliehen, diese 3 Punkte sorgten in den ende 70ern, 80ern und 90ern in den Halloween Filmen in den Kinos für große Panik. Es gibt riesen Mengen an Horrorfilmen die auf ihrer Weise schocken und gut sind, aber die Kunst fast ausschließlich durch Verfolgungswahn, bedrückender Amtosphäre und Dunkelheit ABER OHNE VIEL BLUT UND ABSCHLACHTEN ( splatter )den Leuten große Angst zu machen, scheint mir in der heutigen Zeit verloren gegangen zu sein. Aber die Art des Slander games hat großes Potenzial meiner Meinung nach und währe mit Sicherheit im Horrogenre unter den games einzigartig.

    Hab die Doku nun geguckt und muss sagen das ich ziemlich beeindruckt bin. Also alles was die da sagen, wie das die Stätten sowas wie Tankstellen waren für Aliens usw. - das ist natürlich alles nur Theorie und ich finde es hört sich interessant an aber ist auch teilweise weit her geholt. Jedoch die Tatsache wie eindeutig diese laylines miteinander verbunden sind, macht einen doch ziemlich nachdenklich. Ich habe auch schon viele merh oder weniger ähnliche Dokus gesehen und irgendwie haben die es immer geschafft, die kleinsten Zufälligkeiten miteinander zu verbinden und in jeder Kleinigkeit die auch Zufällig sein kann, ein riesen Ding draus zu machen, obwohls genau so gut zufällig sein könnte. Doch in dieser Doku waren viele eindeutige Dinge die ich als Indizien Beweise bezeichnen würde. Also ich sage: Es waren damals nicht einfach nur Völker, die nur aus Religiösen Gründen diese Stätten erbauten und ich bin auch sicher das irgendwas dafür sorgte, das einige große Bauwerke überhaupt gebaut werden konnten. Denn 2 Punkte sind nämlich extrem merkwürdig - Punkt 1. Sie hatten offensichtlich riesiges astronomisches Wissen und riesige Kentnisse über Geometrie. Punkt 2. Wie in aller Welt konnten die denn bei manchen Bauwerken, über 100 Km, viele Tonnenschwere Steine transportieren, angeblich zu Fuß oder mit kleinen schwachen Holzfloße??? Ich glaube das irgendwas damals dort war, was ihnen stark half, sei es nun eine alte Technik um erdische Energie zu nutzen oder außerirdische die ihnen halfen, keine Ahnung, kann auch noch eine völlig andere Erklärung geben für alles, aber die Erklärung das die auf schwachen Holsfloßen oder zu Fuß, Unmengen an Gestein bis zu 20 Tonnen, teilweise über 100 Km schleppten, finde ich ehrlich gesagt noch unlogischer als eine alien Theorie.

    Ich bin auch der Meinung das nicht alles immer einen Gegensatz haben muss, allerdings hört sich das mehr als nur logisch an das die weißen Löcher das ausstoßen, was die schwarzen Löcher einsaugen. Das einzige was gegen die weißen Löcher spricht, ist die Tatsache das die eigentlich leicht zu endecken sein müssten, immerhin hat man sogar die theoretisch schwerer zu endeckenden schwarzen Löcher endeckt, deswegen habe auch ich meine Zweifel, auf der anderen Seite klingt die exestenz der weißen Löcher aber auch verdammt Logisch!