Beiträge von LishLikes

    erst mal danke für euren rat :)
    hat mich echt gefreut sie zu lesen :D


    @Yen
    das mit dem therapeuten liegt schon jahre zurück, da hatte meine mutter mich reingesteckt weil sie mit meinen phasen whärend der pupertät nicht so gut umgehen konnte, ich komme ja mit dem traum klar, also ich lasse mich davon nicht beeinflussen, ich dachte mir nur mal, weil ja schon ein paar threads über wiederkehrende träume hier sind, dass ich mal meinungen einholen könnte. :D aber danke für den rat, wenn es soweit ist dass mich dieser traum belastet werde ich dass mit sicherheit machen!!
    und noch zum "sentimental" bin ich zwar aber ich weiß mich zu schützen, und kenne auch den grad von sentimentalität den ich verarbeiten kann, deswegen lasse ich nicht sooo schnell alles an mich ran.


    @Most
    Ja dass mit meinem Vater hat mich schon sehr belastet, aber ich weiß dass ich ihn irgendwann treffen werde um alles zu erfahren was ich so über ihn wissen will :D
    Und danke für den rat bezüglich des redens mit meiner familie oder gerade mit meiner mutter, es ist zwar schade aber problemlösung gehört nicht zu deren stärken und mit meiner mutter hatte ich nie so einen guten draht, wir verstehen uns gerade so ganz annehmbar, aber ich habe nicht so dass vertrauen um ihr mein traum zu schilder, denn sie würde mich dafür auslachen und sagen: "es war nur ein traum, mach nicht so eine panik deswegen..."



    naja noch mals danke für eure rat schläge :)
    ich weiß auch dass es hier kein hilfforum ist, deswegen habe ich nur grobe angaben über mich gegeben, dass mein meinen traum vielleicht besser deuten könnte ;)

    also soweit ich weiß, und soweit ich meiner familie glauben schenken kann bin ich nciht mehr in der pupertät.
    da sich alle gefühle ziemlich stark zeigen kann ich bestätien dass ich auch eine pessimistische art habe, aber diese ist nicht oft zu sehen, ich gehe eigentlich eher neutral in gelegenheiten rein, denn es gibt immer positive wie auch negative seiten.


    mit meinem Vater, nun er ist abgehauen als ich 2 monate alt war, also kennen tu ich ihn gar nicht, nur ab und an mal mailen...


    und gespaltene familie ist da noch milde ausgedrückt. die hälfte meiner familie kenn ich nicht und mit einem viertel dass ich kenne ist eine art familien krieg, also mit dennen darf ich kein kontakt haben...


    und wie gesagt: ich komme mit meinen Gefühlen Durchschnittlich gut klar, also an sich spühre ich keine großartige belastung durch gefühle...

    durch eure antworten habe ich mal intensiever über den traum nachgedacht und mir sind da ein paar ideen gekommen..
    zum einen wurde mir mal gesagt (von einem psychater) dass ich unter verlustsängsten leiden soll ausgelöst durch meinen Vater...auf jedenfall könnte es vilt daran liegen dass ich davon träume wie meine gesammte familie abgeschlachtet wird??
    naja damit kann man jedoch nicht den rest meines traumes erklären, ich denke dass es eine bedeutung hat mit dieser fleischerei die auch in jedem traum vorkommt....


    hmm und an informationen über mich...ich bin nicht gerade ein mensch der vor problemen weg rennt, ich will sie klären und aus der welt schaffen weil ich weiß dass probleme einen zukünftig sehr belasten können.
    und im punktu emotionen, bezeichne ich mich selbst gerne als "emo" ich habe so eine Lebensweise, ich bin sehr emotionale und zeige auch immer was ich fühle bzw sage es, so im großen und ganzen kann ich gut mit meinen gefühlen umgehen.




    was mir neulich noch über den traum eingefallen ist war dass gespräch mit diesem einen typen: erstmal hat mich verwundert dass er meinen namen kannte, obwohl wir uns nie zu vor gesehen haben, und eigentlich keiner meinen kommtleren namen kennt.
    naja zum gespräch an sich meine er dass ich keine angst haben bräuchte und wir es schaffen werden ich soll einfahc nur bei ihm bleiben...

    notiert übern den traum habe ich nichts, ich mein ich träume sehr viel und sehe deshalb nicht gleich eine mögliche bedeutung darin, es war allein die errinerung.
    ich lernte diese person kennen und dachte die ganze zeit darüber nach wo ich ihn schon mal gesehen habe, bis ich den traum ein weiteres mal hatte. um ehrlich zu sein habe ich meine gedanken gänge ignoriert, ich hatte zu der zeit viele probleme und eine wirkliche vertrauensperson hatte ich auch nicht, die hätten mich alle nur ausgelacht.

    Ich mein dieses beispiel kann auch nur einbildung gewesen sein, aber dadurch ist in mir neugierde gegenüber diesem thema gewachsen, ob sowas überhaupt möglich ist, wie gesagt errinere ich mich eigentlich an alle träume die ich habe, und nicht wenige davon haben mit der zukunft zu tun.

    also, nein ein unfall mit wasser gab es nie, dass hatte ich meine mutter schon mal gefragt, angst vor wasser oder so hatte ich auch nie...


    ich denke mir auch dass vieles in diesem traum aus meiner fantasie stammt, was mich halt nur wundert ist dass nur beim letzten mal meine gesammte familie bis auf mein kleiner bruder getöten wurde.


    das letzte mal war der traum extrem real, ich hab gespührt wie ich geschwitzt habe, ich hatte die panik gespührt und ich glaube während dem schlafen habe ich sogar geweint, nach dem aufwachen hatte ich getrocknete tränen in gesicht.

    Hallöchen,
    ich habe mich lange gesträubt jemand nach seiner meinung dazu zu fragen, nur geht mir dieser Traum einfach nicht aus dem Kopf egal wie sehr ich es auch versuche.
    nun ja, ich hatte diesen Traum schon etwas länger nicht mehr, aber errinere mich noch daran so als hätte ich ihn letzte nacht wieder gehabt...angefangen mit diesem traum hat es circa vor 10-11 jahren, also in einem alter zwichen 9-10...er ist immer gleich bis auf ein paar kleine deltais die sich beim letzten mal verändert hatten, ansonsten bezüglich der personen in meinem traum scheinen sie mit mir älter zu werden. Das geschehen, der Ort und dass was ich und die anderen tun bleibt aber immer gleich:


    ich bin alleine in einem zimlich komischen schwimmbad, denke ich...ich weiß dass ich streit mit meiner mutter habe, deswegen bin ich extrem geschockt als ich sie, mit meinem zwei brüdern kommen sah. Mit meinem großen bruder saß ich dann da und er redete über unsere mutter, ich fiel eine art künstlichen wasserfall runter...ich stand im wasser auf und war plötzlich an einem beckenrand, an dem eine art wassergang irgendwo hin führte, Ich sah eine kleinen blauwahl dort rein schwimmen, (beim letzten mal, des traumes, schwam der wal raus, und nicht rein...) ich ging also diesen wassergang rein, auf einmal war dass wasser weg und ich hatte normale altagsklamotten an, aber der gang war gefliest, überwachsen mit büschen und allem war er auch, er errinerte mehr an einen uhrwald. Ich sah vor und hinter mir leute gehen, es macht den anschein als wären wir bei einer führung oder so dabei. Die führung endete in einer art schlachterhalle...ein kleiner dicker junger erzählt uns etwas darüber wie seine familie und er dass fleisch zubereiten, woher dass fleisch kommt und und und...dann wurde es creepy, er wollte uns in einen riesigen fleischwolf werfen, bei jedem traum packt er dass auch, jedoch beim letzten waren andere personen, bei der führung dabei und haben ihn statt uns in den fleischwolf geworfen, wir sind alle zusammen weggerannt, irgendwann waren wir an einer art ruine angekommen und ein männlein unterhielt sich mit mir. Dann kamen wir plötzlich wieder in diesem schwimmbad an, nur jetzt war es komplett überwuchert, so als wären jahre vergangen...wir hörten es wo rascheln und mein kleiner bruder kam heulend zu mir gerannt, er sprach nicht sondern zeigte zu einem großen baum hoch, wo der rest meiner kompletten familie total verblutet baumelte, die ganze gruppe fing an zu schreien und wir rannten weg, dann rannten wir durch einen wald, der eine mann nahm meinem bruder und trug ihn beim rennen...


    dann wachte ich auf. Der teil nach dem fleischwolf kam erst beim letzten mal bei diesem traum dazu.
    was meint ihr was dass bedeuten könnte!? Erst habe ich nicht viel auf diesen traum gegeben, aber als ich ihn immer wieder hatte und er einfach nicht aufhört mache ich mir doch langsam sorgen...


    Lg & danke im vorraus, Lish

    Ich war schon in etlichen Musicals, da ich sie persohnlich liebe, zu meinen Favorieten gehören:


    "Starlight Express" dafür dürfte eigentlich schon jeder einmal gehört haben, jedoch finde ich die geschichte ganz niedlich.
    http://www.youtube.com/watch?v=i1WRYoM6vRM


    auch eine aufmachung von "Fame", es galt mehr als jugendprojekt und war auch nur eine kurze zeit öffentlich, aber richtig gut gemacht, auch die lieder waren da gut ausgewählt.


    "Wicked - die hexen von oz" fand ich auch sehr ansprechend, da muss ich zugeben, dass ich öffters in dem stück gänsehaut bekam :D
    http://www.youtube.com/watch?v=SShmL3gIDvU

    Okay dass wusste ich nicht dass die verschiedenen religionsgruppen betitelt sind. Ich muss mich bei dir bedanken, du hast mir damit gezeigt dass es größere unterschiede gibt, als einem in der Schule, als "grundwissen" vermittelt wird UND du hast mein Interesse geweckt noch viel mehr über die verschiedenen Religionen zu lernen.


    Und auf diese Hollywood aufmachung lege ich in solchen themen eh nicht sonderlich großen wert drauf, da mir der großteil eh zu unwarscheinlich klingt.


    Lieben Gruß Lish

    Hallöchen,


    Ich eröffne dass hier mal um mit anderen usern meinungen aus zu tauschen.


    Ich hatte oft dass gefühl eines dejavus, ich kann zwar nicht sagen dass ich die geträumt habe, aber einen traum hatte ich schon, dieser traum wurde so zwar nicht real jedoch kam dort eine person vor die ich erst jahre nach dem traum gesehen und kennengelernt habe. manchmal denke ich über sowas nach, aber finde keine, für mich, logische antwort darauf, denn es ist schon öffter vorgekommen dass ich etwas träumte was dann auch passiert ist, nicht 100% genau wie im traum aber so im großen und ganzen schon.


    vielleicht bilde ich mir die dejavus auch nur ein, villeicht interpretiere ich in die ganze sache auch zu viel, aber dass lässt mich einfach nicht mehr los...



    Würde gerne eure Meinungen dazu lesen oder was ihr schon für dejavus hattet :D


    Lieben Gruß Lish

    Naja um ehrlich zu sein leider nicht, wie gesagt ich war noch nie da, ich weiß auch erst seit kurzem dass es dort steht, es soll mitten im Wald sein, man erreicht es nur von einem trampelpfad (dabei bin ich mir nicht mehr sicher)
    meine freunde meinten es wäre eher ein kleines haus, aber ich fosche noch mal im internet um mehr darüber sagen zu können :)

    @ Davy Jones


    wie ich ja sagte habe ich mich mit dem thema religion nicht so wirklich auseinander gesetzt, aber wenn du mir etwas darüber erzählen möchten werde ich es gerne annehmen :D


    Wie ich immer wieder gerne sage, das auch hier rein passt. Ich bin noch Jung und naiv, Ich habe noch sehr viel zu lernen und zu sehen, wer mir dabei helfen möchte ist Herzlich Willkommen! ;)



    @ Yen


    Ich halte auch nicht viel von solchem gerede, ich mag eher die leute die einen nicht zwanghaft überzeugen wollen, sondern einfach nur gerne davon erzählen und was man daraus macht entscheidet man dann für dich selbst.

    Hallöchen,


    bevor ich meine Meinung äussere: Wow ich habe in diesem thread mehr über die verschiedenen religionen erfahren als durch hören / sagen oder die Schulzeit. Es ist Bemerkenswert so viele verschiedene ansichten und meinungen ohne streit zu sehen, aus meinem umfeld kenne ich solch einen Umgang oder wie ich es gerne nenne "kampf der religionen" nicht (nicht wörtl. nehmen.)


    Ich persöhnlich habe keine direkte Religion für mich entdeckt, muss aber dazu sagen dass ich mich auch noch nie wirklich mit diesem Thema ausgesetzt habe. Ich glaube trotzdem nicht nur an das was ich sehen und berühren kann, ich glaube schon dass es da draußen, oben wie man es auch will, noch etwas gibt. Z.B. Glaube ich nicht dass alles was auf der Welt geschiet nur zufall ist. Auch denke ich eher dass jede Religion durch irgendwas miteinander verbunden ist, entweder durch bestimmte, ähnliche absätze in ihren jeweiligen, glaubensbüchern (nenn ich sie mal) oder aber durch gewisse taten die ein Heiliger getan hat, aber allein der glaube an einen gott müsste doch eigentlich alle religionen irgendwie miteinander verbinden. Ich hatte bzw. habe mit ein paar verschiedenen religionen zu tun, durch familie und freunde, und sehe in allen einen zusammenhang.


    Ich habe mir mal sagen lassen, dass Gott einen direkten Plan für uns (menschen) hätte, wir müssen ihn erkennen und nach diesem Plan leben...
    Was kann man von solchen aussagen halten?!

    Hallöchen ihr leutchen ;)


    Also ich hätte da ein häuschen bei mir in der nähe, darüber gibt es auch einen thread hier im forum, also ich würde da nicht hin gehen aber nur weil ich voll der feigling bin in so sachen :D


    naja auf jedenfall wurde mir von ein paar leute gesagt dass dort ein schaukelstuhl stehen soll der um mitternacht von alleine anfängt zu wiegen. und dinge die sich von selbst bewegen und all sowas, ich weiß nicht ob dass alles stimmt, aber wenn ihr interesse habt könnt ihr ja mal da vorbei schauen. ;)


    Hier mal der link zum Thread von diesem haus:
    Seltsames Haus im Wald von Dieburg (bei Darmstadt)

    fakt nummer eins: der post von Yensaya ging gegen deinen groben ton nicht gegen meine prinziepien...
    Fakt nummer zwei: Du kennst mich nicht und versuchst aus meinem geschrieben raus zu filtern was ich für ein mensch bin, in deinen augen sehe sicherlich wie sone Öko-tante aus die alle 2 stunden mit weihrauch rumspielt und der gleichen...
    Fakt nummer drei: um nicht an herz versagen oder so zu sterben sollte man sich etwas erlernen...nennt sich aktzeptanz.
    Fakt nummer vier: dafür dass du 43 bist hast du ziemlich wenig ahnung von gesellschaftlichem zusammenleben...
    Fakt nummer fünf: ich Glaube nicht dass ich vom weltlichen standpunkt aus richtig liege, ich bin 20 und habe non viel zu lernen.
    Fakt nummer sechs: trotz meiner 20 jahre, weiß ich mehr über menschlichem zusammenleben als du
    und zu guter letzt, Fackt nummer sieben: geh in die staaten sag den leuten bitte genau dass selbe und du wirst erschossen...


    seih dankbar dass der großteil der menschen in deutschland zu feige dazu sind dir dein mundwerk zu schließen...man kann auch auf höffliche art und weise seine überzeugungen vertreten und wenn dir das thema: Geister und Übersinnliches nicht passt, dann halte dich doch aus solchen threads raus...es interessiert eh keinen was du alles für beleidigungen kennst...damit verletzt du menschen nur und überzeugst sie nicht von deinem wissen/glauben was wohl eher dein grund ist weshalb du diese kommentierst...



    Ps. nur zum wissenhalber: danke wie ehrenhaft du gerade meinen vater dazu beleidigt hast und 90% deiner mitmenschen :D

    wie wärs ma zur abwechslung ordentlich durchlesen? xD


    ich bin auf keinser weise mehr darauf eingegangen dass jemand beweisen soll dass es keine gibt.


    ach dass heißt du würdest in die kirche gehen und dem priester oder pastor dort beschuldigen und beleidigen und beweise einfordern?


    dann muss wohl oder übel die gesammte menschheit bescheuert sein und du bist der einzig schlaue mensch auf diesem planeten...

    Ich weiß mein post war vielleicht etwas überzogen, ich wollte im grunde nur klar stellen, dass es nicht in ordnung ist leute zu beleidigen nur weil sie an etwas glauben bzw an etwas anderes glauben...


    er glaubt nicht daran, wie viele menschen...ich glaube daran, wie ebenso viele menschen...und ich aktzeptiere dass ers nicht tut, dennoch ist es unhöfflich auf eine so eine verbale art seinen standpunkt klar zu stellen, sowas geht auch höfflicher -.-

    ja dirk...deiner ausdruck weise zu urteilen bist du entweder jünger als ich oder hast ein aggressions problem...


    aber keine sorge...ich kann auch auf deinen niveau reden / schreiben:


    DASS genau ist die scheiße die ihr wissenschafts freaks uns (der geselschaft) einredet: man muss es beweisen sonst gibt es dass nicht, welchen bullshit wollt ihr auf der welt noch verbreiten?


    Darf man an gott glauben? ja! Müssen gläubige seine exsistens beweisen? nein...
    darf man an aliens glauben? ja! Müssen gläubige die exsistens beweisen? nein...


    wieso zur hölle versuchen dann idioten wie du leuten wie mir einen kack erzählen mit es ist dumm und scheißesoterick müll an sowas zu glauben?


    du versteift dich auf ein thema dass dir net in kram passt und versucht alle mit dummen kommentaren auf deine seite zu ziehen. DU als so schlauer realist solltest mal erklärt bekommen wie die wissenschaft überhaupt entstanden ist:
    durch unglaubliches glauben von menschen die genauso sind wie ich, wir glauben an dinge die es noch nicht gibt oder kein mensch wie du sehen kann...


    Träume sind auch nicht realistisch trotzdem hat jeder mensch und auch du welche auch wenn du dass gegenteil behaupten würdest!
    du versuchst von wissenschaften und beweisen zu schwafeln aber HALLO kein mensch kann von jetzt auf gleich was beweisen...zu BEWEISEN dass man fliegen kann hat auch ewigkeiten gedauert...


    und nebenbei...wenn du einen beweiswillst geh raus mach deine augen auf und sieh richtig hin...du bist doch eh so schlau und gut in so sachen, erklär mir woher ich meine branndverletzung habe die nicht durch feuer, hitze oder der gleichen entstanden ist sondern durch etwas dass ich NUR gesehen habe...


    wer so stur und einfallslos ist sollte nicht in threads rum lungern die was mit geister oder übersinnlichen fragen zu tun hat...sondern in realisten foren rum gammeln und hiers maul halten...


    und mythologie hat nichts mit hirn zu tun...lächerlich :D

    es gibt auch keine beweise dagegen....


    vor ewigen zeiten hilt man es auch für menschliche dummheit, naivität (oder wie man es auch nennen mag) fliegen zu können, andere kontinente besuchen, ins weltall reisen, organismen an anderen planeten feststellen...ja dass ist zwar alles wissenschaft, aber dennoch...


    es gab zu damaligen zeiten keine beweise und doch hat man durch den glauben irgendwann antworten gefunden...wieso kann es bei dem thema nicht auch so sein?
    jetzt hält man es für dummes gerede der leute, von bekloppen die sich was einreden und eingebildet haben...


    aber ein steht fest...diese menschen wissen was sie gesehen, gespührt oder gehört haben, auch wenn man es ihnen nicht glaubt...