Beiträge von uchuujin

    Hallo. Ich werde jetzt von 2 Träumen berichten, die ich schon seit ich denken kann habe.


    Schon als Kleinkind träumte ich, dass ich durch eine Straße lauf an einem sonnigen Tag. Alle Hecken und Gärten waren gepflegt.
    Ich lauf um eine Ecke als plötzlich neben mir ein Van hält und 2 Männer mich verschleppen. An dieser Stelle bekomm ich immer ein Blackout.
    Ich wache dann irgendwann in einer Garage auf. Ich bin an einem Tisch festgebunden und um mich herum stehen wieder diese Männere, mehrere.
    Dann komm ich in die Wehen und bekomme ein Kind, ich habe es aber nie selbst gesehen.


    Das ist der erste Traum, den ich vorallem als Kleinkind sehr oft hatte..ist seit ein paar Jahren weniger geworden. Nun frag ich mich ob es sich hierbei um eine Erinnerung aus einem früheren Leben handelt?


    Der zweite Traum geht so : Es ist nachts und ich laufe durch den Flur und komm am Bad vorbei. Ich bleibe stehen, denn etwas irritiert mich : Der Wasserhahn tropft. Es war totenstill und nur der Wasserhahn tropft, ich gerate an dieser Stelle immer in Panik. Wieso? Ich weiß es einfach nicht...
    Und noch heute sitzt das tief in mir drin: Wenn jemand leise redet und ansonsten keine Geräusche zu hören sind bekomme ich Panik, ich will sofort rausrennen, einfach schnell weg. Ich verbinde leises Reden einfach immer mit dem tropfenden Wasserhahn.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen??

    Guten Abend Leute,
    Ich weiß ihr bemüht euch sehr aber Miniaturhelis oder sonstiges kann ich wirlich ausschließen..
    Solche Dinge werden doch ferngesteuert, nehm ich an.
    Wäre die Entfernung nicht zu weit ? Es kam eher von viel weiter oben auf eine bestimmte Höhe erst runter, so wie ich das mitbekommen habe, bis es diese konstante Höhe hatte. Zudem schätze ich von meiner ersten Sichtung bis zum Zeitpunkt wo es verschwand hat es sich ca. 2-3 km vom ersten Standpunkt fortbewegt (bis ich es nicht mehr sehen konnte) Ich finde außerdem (das könnt ihr natürlich nicht wissen) dass die Lichter viel zu hell und zu groß für sowas waren.

    @ Valten
    Das war absolut kein Heli oder sonstwas, diese Bewegungen etc. das geht einfach nicht. Nein, man kann das nicht erklären, mir kann niemand mit irgendwas anderem ankommen, es gibt absolut nichts vergleichbares.


    Und zum Fenster: Ich wohnte außerhalb , da waren keine anderen Gebäude mehr und im 4ten Stock sieht man so oder so nichts.

    Sorry für den Double Post aber ich hab nun die Zeichnung der ungefähren Flugbahn gemacht.





    Das markanteste Merkmal sind die smoothen Bewegungen und vorallem der stets genau gleiche Abstand zu einander. Hätte ich Objekt 1 nicht von Anfang an gesehen hätte ich gedacht es ist etwas mit 2 Scheinwerfern. Als wären sie plötzlich miteinander verbunden gewesen, man kann sich das einfach nicht vorstellen....


    Zu der Höhe kann ich leider nicht so viel sagen, ich bin wirklich schlecht im Schätzen, es war auf jeden Fall um EINIGES tiefer als ein Flugzeug. Vllt 2 km von der Erdoberfäche entfernt? Aller höchstens 3km...


    Außerdem : Als sie sich in meine Richtung bewegen war es eher eine Normalgeschwindigkeit (schätz ich) nicht langsam, auch nicht schnell. Als sie aber einen gewissen Punkt erreicht hatten (ich dachte erst sie hatten vor über mich hinweg zu fliegen) bogen sie sehr schnell ab und verschwanden. Das war wirklich so als hätten sie gesagt bekommen sie müssen sich beeilen; geht auf der Stelle dort weg.

    Guten Abend zusammen!
    Ich bin ja echt kein Experte aber glaubt ihr nicht, dass egal was das nun war vllt. nicht auf dem Radar zu sehen sein könnte ?
    So etwas hochentwickelt kann das doch hinbekommen oder? Gibt doch U-Boote die schon sowas können (glaub ich)


    @Hanniballking Das müsste im Norden gewesen sein. Aber ich versichere dir, das war kein Orb das war einfach nicht normal. Die Bewegungen waren so smooth und doch so schnell, ich finde keine Erklärung...


    Und da das gerade Thema ist, ich sehe gerne mal in den Himmel doch zu der Zeit lag es hauptsächlich daran , dass meine Wohnung 2 rießige Fenster hatte, doch kein Geld um Vorhänge zu kaufen, da sieht man dann schon öfter raus. :|

    Ich werde mal eine Zeichnung anfertigen ums zu verdeutlichen. ;)


    Ich habe mich noch nicht an die UFO Meldebehörde gewendet..


    Naja, mich wunderte es auch dass sie wirklich so nah an Frankfurt waren. Ich weiß nicht genau wie weit es von mir bis nach Frankfurt genau war aber sie waren auf jeden Fall noch vor Frankfurt, nicht darüber


    Ich weiß das klingt alles echt verrückt und es ist merkwürdig dass sie dort waren aber wenn man an andere (glaubhafte) Berichte denkt schwebten sie ja schon oft über Städte. Ich habe mich bis dato nie so richtig für sowas interessiert doch selbst jetzt nach 2 Jahren ist lässt es mich noch immer nicht los.


    Danke für den Link Kuttensau. Ich glaube da war ich schonmal und habe ähnliche Fälle gesehen. Werd heut wenn ich wieder heimkomm mich nochmal genauer damit befassen und nach vergleichbaren Fällen sehen.


    Grüße :)

    Hallo ich bin neu hier und nachdem ich einige Threads durchgegangen bin hab ich mich entschlossen auch meine UFO-Sichtung zu erzählen.


    Es war Juli / August 2010, abends. Zu der Zeit wohnte ich außerhalb Frankfurts, in Maintal.
    Ich schätze es war ca. 2-3km von mir entfernt.
    Ich wohnte im 4ten Stock und hatte gute Sicht. Ich glaube es war so 22 Uhr als ich aus dem Fenster sah.
    Ein leuchtendes Objekt bewegte sich sehr (!) schnell in Richtung Westen, doch es blieb plötzlich mitten in der Luft stehen. Allein die Art , wie es sich bewegte habe ich noch nie gesehen.
    Nun stand es da. Bewegungslos. Ich starrte in den Himmel für ca. 5 Minuten bis ich mich wieder meinem Computer widmete. Nach ca. 10 Minuten wollte ich nach dem Objekt sehen und sah,
    dass es auf und ab wippte. Es ging hoch und runter, eine ganze Weile lang. Ich konnte den Blick nicht mehr abwenden, doch es wurde noch verrückter.
    Es stand nach weiteren 10 Minuten wieder still als plötzliches ein zweites Objekt hinzu kam, es kam auch schnell angeflogen und blieb paralell zum ersten Objekt stehen. Ich weiß nicht wie lang sie einfach nur bewegungslos da schweppten, doch nach einiger Zeit wippten sie im Gleichtakt auf und ab bis sie irgendwann parallel zu einander erst wieder in den Norden flogen, dann mehr in Meine Richtung , doch dann in den Westen abbogen bis ich es nicht mehr sehen konnte.
    Die beiden Objekte leuchtenden in einem hellen Weiß.
    Alles in Allem dauerte es mindestens eine Stunde an, von der Erscheinung bis zum Verschwinden.


    Ich habe die Geschichte vielen Leuten erzählt, doch wurde meistens nur belächelt bis vor kurzem , da erzählte ich es einer Freundin die ich neu kennengelernt hab.
    Sie ergänzte meine Sätze, wir haben genau das selbe gesehen....


    Ich war mir einer Sache im Leben noch niemals (!) so sicher, ich habe das gesehen und es war nicht menschlich, das war nicht normal.