Beiträge von Ralf051

    Genau mein Ding:-)
    Ich selbst bin seit ca. 1998 in der Zauberkunst Tätig. Neben meinem Beruf (Werkfeuerwehr/Sicherheitsdienst) bin ich auch als Zauberkünstler Tätig. Vor allem im Close up Bereich(Zauberei mit Fingerringen, Geldscheinen etc.). Als Nebenhobby in der Zauberei beschäftige ich mich unter anderem noch mit den Unmöglichen Flaschen und Faltungen. Von beidem hab ich die bisher Größte Sammlung. Bei interesse einfach mal "mein" Video vom letzten Jahr anschauen.
    https://www.youtube.com/watch?v=SwGOgipw1kA
    Zwischendurch Entwickel ich noch kleinere Zaubertricks und vermarkte einige davon. Unterricht hab ich auch schon gegeben aber durch meinen Job und Famillie bleibt nicht mehr allzu viel Zeit dafür.
    Bei der Google Suche über mein Pseudonym "Fairmagic5876" kommt man noch auf einige andere Basteleien und Tricks.


    https://www.google.de/search?b…g..0.0.0....0.ilNwqfh85eI
    Und hier noch ein Artikel aus der Bild Zeitung vom letzten Jahr:-)
    https://www.bild.de/wa/ll/bild…meldet-54578900.bild.html

    Nach langem hin und her überlegen wollte ich nicht als Spielverderber gelten und möchte wenigstens Erklären, was wirklich passiert ist.


    Das ganze geschah nicht wie angegeben Ende der 60er, sondern Mitte der 60er Jahre.


    Die Geschichte wurde aus der Perspektive des Zeichners gemalt in welchem
    dieser sich und seinen Chef und andere Mitarbeiter selbst Zeichnete.
    In der Geschichte wird Anfangs der Zeichner von seinem Chef gelobt (und nicht wie in der X Faktor Folge angeschrien).
    Der Zeichner wird gebeten mehr solcher Gruselgeschichten zu Zeichnen allerdings in kurzer Zeit.
    Also entschließt sich der Zeichner heimlich andere "Ghostwriter" mit ins Boot zu holen welche für ihn Zeichnen und Schreiben.
    Als dieses vorhaben droht aufzufliegen, erschießt der Zeichner die "Ghostwriter" und versenkt diese in einem Fluss.


    Als wenige Tage Später sein Chef im Büro erscheint dieser einige Zeichnungen auf dem Boden sowie matschige Fußspuren.
    Als er sich die Zeichnungen ansieht, sieht man den Zeichner, welcher in seinem Wohnzimmer/Zeichenzimmer von den Versenkten Leichen/Geister umgebracht wird.


    Das war es auch schon! Die Geschichte war zu seiner Zeit ein Renner unter den Gruselfans.


    Nachdem ich erfahren hab wer der Zeichner dieser Geschichte war, wurde ich auf ein interessantes detail aufmerksam.


    Er war befreundet mit Dick Clark! Wer war denn nochmal Dick Clark?
    Richtig! Der Inhaben von Dick Clark Productions, welche für die Produktion von X Faktor in den USA verantwortlich war!
    Ich vergaß zu erwähnen das ein Teil der Geschichte wirklich auf einer wahren Begebenheit beruht. Allerdings nur das der Zeichner sich wirklich heimlich von anderen Zeichnern Hilfe holte. Mehr aber auch nicht;-)

    Bitte nicht Böse nehmen. Ich glaube die Geschichte hat für mich mehr Bedeutung als für jeden anderen hier in diesem Forum. Natürlich ist solch ein Forum da um auch anderen Leuten gegenseitig zu helfen, aber in diesem Fall hab ich nahezu täglich unzählige Stunden verbracht zu Recharchieren und hab mir auch viel Gelächter und Hohn eingefangen.


    Ich möchte vorerst keine Quelle nennen, undwollte lediglich diejenigen, die es interessiert wissen lassen das es diese Geschichte in der Art als Zeichnung und Teil eines Comics gibt, aber niemals die Tragödie so wie in der Serie dargestellt wird stattgefunden hat.

    Hallo allerseits! Wie es nun mal so oft bei mir ist. Ich muß immer am Ball bleiben auch wenn ich oftmals sage ich hab keine Lust mehr. Trotzdem mache ich immer weiter.
    Ich kann nun nach über 4 Jahren Suche verkünden das ich des Rätsels Lösung über "Creepy Comics" gefunden hab! Besser gesagt, hab finden lassen nachdem ich über etliche umwege eine Mitarbeiterin gefunden hab welche bei der Firma "Dark Horse" (welche Creepy Comics abgelöst hat) Arbeitet.
    Ich selbst möchte jetzt nicht zu viel Verraten aber! Die Geschichte wurde tatsächlich geschrieben aber ist nie so wirklich passiert. Das heißt: Es gibt das Comic mit der passenden Geschichte,aber sowohl der Verleger als auch der Zeichner waren bis vor wenigen Jahren noch wohlauf:-)

    Vieleicht kann mir jemand Helfen. Weiß jemand wo in den USA die Paranormalen Fälle Gesammelt werden? Es muß/wird ja wahrscheinlich ein Institut etc. geben wo Fälle Bearbeitet werden oder Gesammelt werden zwecks Forschung etc. Danke!

    Also bis jetzt hab ich folgende Stories " Recherchiert und etwas darüber gefunden: Lobet den Herren, Blutbank, der Unbekannte Patient , Mr. Hibbart, Feuerwache, Der Hochzeitstag, die zweite chance, Familiengrab, das Mysteriöse Schloss, Auf dem Bahnsteig, die Blutige Hand, Pechsträne, die Titan, Feuer, Kinderbilder, Der Schlafwandler, Napoleons Stuhl, Rote Augen, Monster im Schrank, Graffiti, das verborgene Geschenk, das Erbe , das Begräbnis, der Taschendieb, Friedhof der Kuschelkatze, der Anhalter, Wo sind all die Helden hin?, die Geheimnisvollen Fremden, als ich Groß war, Verfahren, 7 Stunden Pech, Zimmer 245. Das dürften alle sein wozu ich Schriftliche Unterlagen hab.

    Ich Entschuldige mich für diesen Hick Hack. Ich kann einfach nicht loslassen.


    Hab heut eine Nachricht von Lynn Lehmann (dem"Erfinder" von X-Favkto bekommen. Mit ein wenig Glück gibt es bald neue Stories! Hier die Original Nachrichten(ich weiß,mein Englisch ist nicht so Prall).


    On 2017-02-07 08:54, Ralf Rudolph wrote:


    > Hello Mr. Lehmann! ISorry for my bad englisch. My Name is Ralf Rudolph


    > from Germany. I am 40 years old and a big fan of your TV Serie. I


    > Research many of the Story in old books from Robert Tralins and co.


    > But maybe could you help me with the Story „creepy Comics“? I


    > search many old newspaper and books from the 60`s and 70´s and 80´s


    > and so on but could not find anything the last 3 years. Do you know


    > more about the Story? Hop to hear from you! Best regards .Ralf


    >


    > Gesendet von Mail [1] für Windows 10


    Ralf.. Danke für die Nachricht. Meine Eltern waren beide in Deutschland


    geboren und ich war schon oft dort. Aber trotzdem ist mein Deutsch nicht


    so gut. Your English is just fine. I am sorry to say I have no


    information on "Creepy Comics." As you are probably aware, Robert


    Tralins died several years ago, otherwise we could ask him. I am not


    sure if the show will return to RTL in Germany, but we are always


    hopeful that we might go back into production with new episodes, nothing


    solid yet. Regards, Lynn Lehmann