Beiträge von Ullikummi

    Nochmal: Ich rede gar nicht vom 3. Weltkrieg, interpretiere doch nicht immer!!! Lies und nehme das auf, was ich schreibe!
    Ich rede davon, dass es zu Unruhen kommen kann, weil die Menschen ihre Freiheit immer mehr beschnitten sehen.
    Auch davon sprach Titor, nicht nur vom 3. Weltkrieg, und Ähnliches spielt sich hier möglicherweise ab.

    Das meinte ich nicht. Ich rede hier nur von Tendenzen, die mit denen von Titor erwähnten übereinstimmen.


    Ich glaube auch eher nicht, dass Titors Zukunft sich hier in D abspielen wird. Aber ich glaube, dass aufgrund der zunehmenden Einschränkungen der Freiheit Unruhen entstehen werden. In erster Linie in Frankreich, Bürgerkrieg halte ich dort für möglich.

    Habe gestern in der heute-Sendung von 19:00 Uhr in einem Kommentar zum Beitrag 'Schärfere Anti-Terror-Gesetze?' den Satz
    "Wieviel Freiheit sind die Bürger bereit, aufzugeben für das Versprechen von mehr Sicherheit?" gehört...
    Kommt Euch das nicht sehr bekannt vor?
    Die Tendenzen sind gleich, aber die Zeitlinien divergieren, daher verläuft die Entwicklung anders - und evtl. passiert Johns Zukunft nicht in Amiland, sondern...
    :(


    heute 12.01.2015 'Schärfere Anti-Terror-Gesetze?'

    Hallo Estebenjo!


    Ja, keine Außerirdischen, sondern unsere Ur-ur-ur-r-ur-...-Enkel. Auf anderen Planeten kann es ganz andere Bedingungen geben und daher ganz andere evolutionäre Ergebnisse. Diese "Aliens" sind mir wirklich zu menschenähnlich. Sogar hier auf unserem eigenen Planeten gibt es Wirbeltiere und Wirbellose, wieso sollten da Aliens ausgerechnet einen Bauplan haben, der irdischen Wirbeltieren ähnelt?

    Moin!


    Also, ich habe eine ganz andere Theorie. Das Auffällige an den "Aliens" ist deren Menschenähnlichkeit. Dabei aber andere Proportionen und andere Hautfarbe. Wenn Ihr mal die Entwicklung der Technik, die Veränderung der Erde und sogar der Atmosphäre etc. durch den Menschen (oder sollte ich besser sagen: Zerstörung) und die Entwicklung der Gesellschaft bedenkt (Trend zur Vereinsamung und Stubenhockerei, immer mehr findet nur noch virtuell statt; körperliche Arbeit wird immer weniger, geistige nimmt zu, evtl. kommuniziert man auch nur noch telepathisch und der jetzt nur noch kleine Mund ist nur noch f.d. Aufnahme weniger Nahrung vorhanden), dann halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass diese "Aliens" mutierte Menschen aus der Zukunft sind.


    Schonmal die Relation Kopf : Beckengröße beachtet? Wie sollen die auf natürlichem Weg Nachkommen erzeugen? Durch die zunehmend geistigen Tätigkeiten verkümmerte der Körper, während das Gehirn wuchs. Durch Umweltkatastrophen wurde die Atmosphäre zerstört, wodurch eine andere Hautfarbe entstand. Entweder als Schutz vor harter UV-Strahlung et al. (lederartig und bräunlich) oder Leben unter der Oberfläche (grau). Das Alles natürlich über sehr lange Zeiträume. Oder aber man beherrscht inzwischen die Gentechnik so gut, dass die Pigmntierung bewusst so gestaltet wurde. Die ja, sind ja nur kurze DNA-Abschnitte. Aber was gleich die Beckengröße betrifft, also ganze Skelettbestandteile...


    Anscheinend gibt es eine degenerative Entwicklung bei dieser neuen Menschenart. Da man leider trotz allen Fortschritts letztendlich das ursprüngliche Genom nicht komplett wiederherstellen kann braucht man Proben vom "alten" Menschen. Also was tut man da...?


    Warum unsere Nachfahren uns nicht einfach warnen, damit das Alles nicht geschieht? Weil nicht abschätzbar ist was passiert, wenn die Zeitlinie geändert wird. Deshalb muss alles heimlich passieren und man beläßt es beim Glauben an Außerirdische. Die Leute, denen DNA entnommen wurde, werden als Spinner betrachtet und die, die die Transporter gesehen haben, auch... geradezu ideal.


    Das ist meine Theorie.