Beiträge von Mama37

    Hallo zusammen! Hier ist jetzt die Tochter von Mama37 um die der Beitrag geht. Meine Mama und ich haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander und sie hat mir vorgestern erzählt das sie sich hier angemeldet hat und diesen Beitrag über mich verfasst hat. Ich war ihr nicht böse, im Gegenteil! Ich wollte sogar wissen ob und was ihr jemand geantwortet hat. Ich würde es gerne aus meiner Sicht erzählen: Ich hatte eine wundervolle und liebevolle Kindheit und trotz alldem habe ich nachts oft "rote Augen" gesehen. Natürlich hat dann jeder immer gesagt:"Alles gut ist nur dein Radio, sind die Lichter von den Autos" usw. Ich war aber fest entschlossen das ich sie wirklich gesehen habe. :( Aufjedenfall hörte das viele Jahre dann auf. Dann begann das Kapitel mit den "Geistern und Schattenmenschen" als ich ca 12 Jahre alt war. Zu der Zeit hatte ich im Zimmer immer 3 weiße Punkte wild herumfliegen sehen, helle Silhouetten die schnell von Ecke zu Ecke rannten oder wenn ich schlief das Gefühl das mich jemand beobachtete und hochgehoben hat. Da hat sich meine Mom echt Sorgen gemacht und war da schon traurig da sie nicht wusste ob es die richtige Entscheidung wäre zu einem Psychologen zu gehen. Wir haben dann die Räume getauscht da es immer nur in meinem Zimmer aufgetreten ist. Für mich war es damals schwer, da niemand sonst diese "Punkte" sah. Als wir dann die Zimmer getauscht haben, ging alles soweit gut aber sobald ich in mein altes Zimmer ging oder schlief, sah ich sie wieder. Mit ca 15 Jahren dann fing dieser Spuk in meinem neuen Zimmer wieder an... Einmal war es so schlimm, das ich laut aufschrie (Und somit meiner Mom fast einen Herzinfarkt zubereitet habe) und danach nicht mehr zur Ruhe kam. Ich habe am ganzen Leib gezittert (so schlimm wie Schüttelfrost), habe geweint und kam wie schon gesagt, nicht mehr zur Ruhe. Aber das aller, allerschlimmste war für mich, als ich einmal bei meiner Mom im Bett mit eingeschlafen bin und die Nacht dort übernachtet habe. Es war 2Uhr nachts und ich wachte auf da meine Mom neben mir laut losgehustet hat. Plötzlich dreht sie sich um und fragt ob alles ok ist doch das einzige was ich konnte war laut losschreien da sie wie ein Geist aussah. Ihre Augen waren schwarz, ihre Haut grau und sie sah halt einfach aus wie ein Geist, den ich früher immer in meinem Zimmer gesehen habe. Wir sind dann ins Wohnzimmer für die Nacht gegangen und haben viele Lichter angemacht und trotzdem habe ich wieder so stark gezittert und konnte sie erst einmal gar nicht mehr anschauen :cry: Sie hat mir dann am Morgen gesagt das in dem Moment wo ich losschrie, es sie wie ein kurzer Schauer durchzogen hat. Sie hat mir das so erklärt, das ihr eiskalt wurde und sie das Gefühl hatte als wäre jemand in Millisekunden in sie rein und wieder rausgefahren :shock: (Bzw nicht nur an diesem Abend sondern immer wenn ich diese Wesen sehe) Das schlimmste ist für mich, das ich mir total bekloppt vorkomme da sie nie etwas sieht :cry: Und dann begann das Kapitel mit den Schattenmenschen. Ich sehe oft in meiner Ecke (egal ob bei Licht oder keinem Licht) 3 weiße Punkte und danach für kurze Zeit einen Mann der mich drohend anschaut. Oft hat er ein Hut, dann mal garkein Gesicht.... Und seit kurzem sehe ich ihn im Spiegel mit Körper oder spüre ihn hinter mir :( Er ist schwarz gekleidet und hat einen Körper der wie dichter Nebel aussieht. Ich fühle mich bedroht da er meinen Namen flüstert, mich anhaucht (Fenster und Tür sind immer zu!) und mich anfässt bzw hochhebt... Ich weiß, das klingt alles verrückt doch ich schwöre das ich ihn spüre und sehe. Zu meinen Problemen: Ich habe Angst die Schule nicht zu schaffen, es kommen oft dumme Sprüche wegen meines Gewichtes (bin pummelig eher so dickere Beine ( 1,74cm groß und 92kg :oops: ) und ich habe Probleme was meinen Vater angeht da er oft Druck macht was meine Noten angeht.... Das war eigentlich soweit alles. Vielen, vielen Dank für eure Kommentare und Antworten damit merke ich das ich Ernst genommen werde und nicht als einzigste Übernatürliche Wesen sehe. :sauger:

    Vielen Dank ihr lieben für eure Antworten. Also was schlimmes zugestoßen ist meiner Tochter nicht, auch keine sexuelle Belästigung. Allerdings gibt es einige Dinge in ihrem Leben, die sie wirklich arg belasten. Schule, Freunde, ihr Gewicht usw. Wir waren bei ihrer Kinderärztin und haben eine Überweisung zum Psychologen bekommen. Dort kam sie sich aber absolut "verarscht" vor nach ihrer Meinung.
    Ja sie kann diesen Mann beschreiben..und nein er erscheint immer in einer anderen Ecke. Neuerdings in ihrem Spiegel oder er steht hinter ihr am Schreibtisch. Gestern kam sie an und war wieder absolut fertig weil er wieder da war. Sie meinte, sie weiss jetzt was er ist. Ein Schattenmensch. Habe ich noch nie gehört aber sie erzählte das die hellen Punkte seine Seele wären. Als ich sie fragte woher sie das weiss, meinte sie, es war aufeinmal in ihrem Kopf...ich versteh dies nicht und gebe ihr auch zu 100% das Gefühl sie ernst zu nehmen aber dieser Zustand macht mich langsam verrückt.

    Hallo ihr lieben, ich bin 37 und meine grosse Tochter ist 16 Jahre alt. Ich wende mich an euch hier, weil ich mir keinen Rat mehr weiss :-( ich möchte meiner Tochter helfen aber weiss nicht mehr wie. Ich versuche mich kurz zu halten. Vor einem Jahr ca kam meine Tochter eines Abends zu mir ins Zimmer gerannt und meinte in ihrem Zimmer wäre jemand. Ich habe einige Nächte mit bei ihr geschlafen aber nichts bemerkt. Diese Situationen ihrerseits häuften sich und sie meinte jemand hebe sie im Schlaf hoch und lässt sie fallen usw. Als dies immer schlimmer wurde haben wir die Zimmer getauscht, weil sie dort nicht mehr schlafen wollte. Dies hat nichts gebracht. Die Situationen werden immer extremer. Es fängt alles damit an, das sie drei helle Punkte in einer Ecke sieht und dann ein Gesicht von einem Mann. Wenn sie dies sieht, zittert sie wie bei einem Krampf am ganzen Körper und weint und ist fix und fertig. Ich bin dann mit ihr zur Ärztin weil ich solche Angst hatte aber naja wie ihr euch denken könnt, kommen dann solche Sprüche wie "sie schaut zuviel Tv" usw. Ich möchte ihr so gerne helfen aber weiss nicht wie. Mittlerweile sieht sie nicht mehr "nur" das Gesicht des Mannes, sondern komplett mit Körper in ihrem Zimmer. Sie meint, er wäre sehr böse und sie fühlt sich bedroht. Er kommt nun immer öfter, fast täglich und meine Tochter kann kaum noch einen normalen Tagesablauf führen. Selbst in der Schule im Unterricht hat sie ihn schon gesehen. Meine Tochter hat sich deswegen sehr verändert...wir schlafen seit ein paar Tagen zusammen im Wohnzimmer und trotzdem fängt sie plötzlich an, das sie ihn sieht und dann zittert ihr ganzer Körper und sie hat eine richtige Panikattacke. Mich macht das selber fix und fertig. Sie will das ich ihr helfe, das er verschwindet, das dies aufhört usw. Sie denkt schon darüber nach, sich in eine Klinik einweisen zu lassen, weil sie denkt das sie durch dreht :-( habt ihr ein paar Tipps für mich....ich fühle mich sooooo hilflos :-(