Beiträge von Ireland

    Hi Schlüssel,

    Ähm, ich bin Politikwissenschaftler und das stimmt nicht ganz. Deine Beobachtung über die drei Strömungen in der Parteienlandschaft vieler Demokratien ist im Prinzip aber vollkommen richtig. Man muss hier aber unbedingt das Wahlsystem betrachten. Großbritannien und die USA sind Mehrheitswahlsysteme mit zwei Parteien (USA: Demokraten und Republikaner; GB: Torys und Labor) und stabil,

    Auf die beiden Beispiele hatte ich gezielt verzichtet, denn hier zu erklären (kurz angerissen am Beispiel USA), dass diese 3 Tendenzen dennoch existieren und sich zum Beispiel in den Senetors der verschiedenen Staaten wiederspiegeln würde uns zuweit vom Thema weg führen.


    P.S.: Wählt die Linkspartei!

    Lach, zum Glück habe ich in Deutschland keine Wahlberechtigung.


    Liebe grüße

    Hallo du,


    Durch Parteienwie NPD und AFD werden doch Leute aufgestachelt

    Schaut man sich mal die Politik im allgemeinen an, wird man feststellen, das es in vielen "demokratischen" Ländern dieser Welt immer 3 verschiedene Bewegungen gibt die ich salopp so benennen würde:


    1 Links (meist Arbeiterparteien mit sozialistischen/kommunistischen Tendenzen)

    2 Mitte (meist gemäßigte/ liberale Tendenzen)

    3 Rechts (auch oftmals Arbeiterparteien jedoch mit nationalistischen Tendenzen)


    Im besten Falle meiner Meinung nach bildet die liberale Mitte die Regierung und Links und Rechts grenzen ab. So hat man alle wichtigen Einflüsse im Land berücksichtigt.

    Hat man jedoch ein Land indem nur 2 Tendenzen die berücksichtigt werden, gerät das politische Gleichgewicht ins wanken. Oder noch schlimmer, wird eine Seite über mehrere Jahrzehnte komplett unterdrückt, bilden sich oft radikale Untergrundgruppen (der jeweiligen Tendenz).


    Der weitere Vorteil ist, das Parteien dem PartG unterliegen und somit kontrollierbar bleiben.

    Ein Grund warum das Bundesamt für Verfassungsschutz zum Beispiel die NPD nicht verbietet findest du hier (klick)


    Naja 1000 Jahre vorher gab's sowas noch nie wie im 3 Reich,gar kein Vergleich

    Genozid ist so alt wie die Menschheit selbst. Um nur mal einige Beispiele zu nennen: Azteken durch Cortes, Inkas durch Pizarro, die Indianer in den USA, Völkermord in Ruanda (ca. 1 Mio Tote), Bangladesch (ca. 3 Mio Tote), Armenien (bis 1,5 Mio Tote) und und und.


    Setzt man das in Relation zu der Anzahl der Stammes- oder Kulturangehörigen kann ich dir da nicht ganz zustimmen.


    Und verblendet?Meinst du die Regierung hält uns ruhig?Mit Konsum zb?

    Früher waren es Religionen welche die Menschen ruhig hielten, heute ist es der mögliche Konsum.


    Zu das links und rechts nicht das Problem sind.Wer denn dann?

    Das komplett zu erklären und aufzudrieseln sprengt den Rahmen.


    Liebe Grüße Pad

    Hallo du,


    Das muss man doch kommen gesehen haben,man sieht doch wie AFD und Npd hetzen.

    Wenn wir endlich verstanden haben das links und rechts nicht unser Problem sind, erst dann stellen wir fest, wer es wirklich ist der unsere Probleme verursacht und Menschen aufstachelt.


    Wir dürfen nicht noch Mal eine Diktatur zulassen.

    Sind wir nicht in einer Diktatur der Polit- und Wirtschaftselite? Hat man als Durchschnitts Bürger tatsächlich eine realistische Chance eine politische Karriere zu starten ohne sich eben dieser Elite zu unterwerfen und oder zu verkaufen?


    Gilt tatsächlich die Aufmerksamkeit unserer Politik "Dem Deutschen Volke" (das meine ich nicht im Rassen Zusammenhang sondern schließe alle Staatsbürger jeder Hautfarbe und Glaubensrichtung mit ein) oder gilt deren Aufmerksamkeit lediglich dem eigenen Machterhalt und Mehrung?


    Es macht mich traurig dass wieder Anschläge auf Juden passieren.

    Scheinbar funktioniert das System noch immer. Man schlägt einen Hund immer und immer wieder, dann lässt man ihn frei und schaut von hinter der Türe aus zu wie er den nächst Besten beißt. Am Ende erinnert man sich nur noch an den bösen Hund...


    Bitte versteht mich nicht falsch. Jeder Tote ist eine Tragödie, besonders wenn er instrumentalisiert wird wie gerade wieder.

    und mich würde nicht wundern wenn es hier zu einem Bürgerkrieg kommt.

    über die Geschichte hinweg wurden immer wieder ausbeuterische Systeme und Aristokraten gestürzt. Nur werden wir so verblendet, das wir sie nicht erkennen. Wir werden mit einem "guten" Lebensstandard betäubt, denn wer was zu verlieren hat steht nicht auf.

    Hat denn keiner was gelernt aus der Zeit von 1933-1945?

    Warum sollte der Mensch aus 12 Jahren lernen, was er aus tausenden Jahren vorher nicht gelernt hat?


    Liebe Grüße Pad.

    Estebenjo


    Hast du auch den Punkt mit beachtet, dass sobald die Gesellschaft wie wir sie kennen zusammenbricht, andere sich mit Gewalt diesen Ort holen könnten?

    Ja durchaus auch für den Fall sind entsprechende Vorkehrungen getroffen. :saint:


    Wenn du noch n nettes Pub im Keller einrichtest bin ich dabei :D

    Für jemanden mit interessanten Fähigkeiten haben wir immer ein Tellerchen frei :)



    Falls es manche noch nicht kennen:


    https://www.zombie-apocalypse.…berleben-im-bosnienkrieg/

    da hat einer beschrieben wie das war als Zivilist im Kriegsgebiet festzusitzen.

    Danke für den Link Ganja.


    Liebe Grüße Pad

    Hi du,


    es ist geplant, kurz- bis mittelfristig zurück in die Heimat zu gehen, damit wäre dann das Schiff und Flug Problem erledigt. Auf dem Grundstück selbst schlummern ein Traktor und ein Glanzstück russischer Automobilkunst ein 1994er Lada Niwa (beides Diesel) und aktuell rund 500 Liter Kraftstoff.


    Habt ihr, die sich vorbereiten, Tipps und Vorschläge, gegebenenfalls etwaige Literatur?

    Ich kann jedem nur anraten sich weiterzubilden (Kochen, Landwirtschaft, 1.te Hilfe oder Feldsanitäter, Nähen, Fischfang, Jagd) das ist meiner Meinung nach tausendmal wichtiger als sinnlos drauf los zu horten. Genauso wichtig ist es seine Umgebung genau zu kennen.


    Grüßle

    Hallo Whoami,


    ein tolles Thema sprichst du da an.


    Da wir Menschen grundsätzlich Herdentiere sind (gut zu erkennen wenn man sie mal in der Gruppe analysiert), fallen jene die wider der allgemeinen Meinung handeln gerne als verrückt auf.


    Doch wie verrückt ist es, zu glauben das unsere destruktive Lebensweise nicht ewig so weitergeführt werden kann?


    Ich für meinen Teil würde mich durchaus als Prepper bezeichnen, nicht weil ich glaube das uns eine Katastrophe, A -Bombe oder eine Seuche erwischt, sondern weil ich der Meinung bin, das unsere Überflussgesellschaft nicht auf lange Sicht umsetzbar ist und wir uns in Engpässe manövrieren.


    Auf gut deutsch bin ich also der Meinung das unsere Wirtschaft kollabieren wird und unsere Läden leer bleiben.


    Wie ich mich darauf vorbereite?


    Der erste Schritt war der Kauf eines entsprechend großen Grundstücks in meiner Heimat mit eigenem kleinen See und Anbaufläche (Bodenbeschaffenheitsanalyse), wiederum an einem größeren See gelegen.


    Dazu habe ich auf einen gewissen Baumbestand geachtet um auch Heizalternativen zu haben.


    der zweite Schritt war/ist mir die entsprechenden Fähigkeiten und das entsprechende Wissen anzueignen, um mich und meine Familie dauerhaft zu ernähren (Nutztierhaltung, Ackerbau, Obstanbau), mit Kleidung auszustatten und medizinisch "grundversorgen" zu können.


    Auch alternative Stromversorgung ist mittlerweile (wenn auch erstmal provisorisch) über Solarpanelen und zusätzlich ein Aggregat gegeben.

    Im Moment sitze ich mit einem befreundeten Ingenieur zusammen um über eine eventuell bodennahe Windturbine zu brüten.


    Soweit mein Plan :-) vorerst


    Lg Pad

    Hallo lieber GameOver,


    Zitat

    Weltreligionen

    Die folgenden fünf existierenden Religionen werden im Allgemeinen als Weltreligionen bezeichnet (Anhänger nach Encyclopædia Britannica 2010):

    Quelle: Wikipedia/Weltreligionen


    auch thematisiert in

    Helmuth von Glasenapp: Die fünf Weltreligionen. Diederichs Verlag, Düsseldorf 1963.


    Was durchaus zeigt das auch die Fachliteratur von 5 großen Weltreligionen und nicht von nur 3 ausgeht.


    5.Königin Reich.

    Wobei mir dieses Land gänzlich unbekannt ist vermute ich hat sich da der Fehlerteufel eingeschlichen.


    Liebe grüße Pad

    Hallo zusammen,

    Das musst du alles nicht mir erzählen !

    Nein muss ich nicht. Nur da wir uns wie ja bereits festgestellt in einem Forum befinden, nehme ich mir die Freiheit, andere Sichtweisen mit einzubringen, wenn ich mich deiner nicht anschliessen mag.


    Gibst du Ruhe wenn ich von deinem Wissen total beeindruckt bin ?

    Es tut mir sehr leid, aber die Chancen stehen dafür eher schlecht, da meine Intention darin liegt solche Themen zu diskutieren.


    *Bist du Oberstudienrat ?

    Oder sonst wie im Lehramt tätig ?

    Auch da muss ich dich leider enttäuschen.


    Es wäre aber schön, so sehr ich den persönlichen Plausch mit dir schätze, wieder zum Thema zurück zu kommen und die aufgeführten Thesen eventuell mit Fakten/Quellen zu untermauern.


    Entschuldigung bitte fürs Offtopic


    Liebe Grüße Pad

    Aha was es im Plural schon nicht gibt (Urreligion) , gibt es aber in der Mehrzahl ?

    Urreligion ist Singular (Einzahl), Urreligionen ist Plural (Mehrzahl)


    Zur Erklärung:

    1) Verwendungsart des Begriffs

    Es gibt nicht die eine allumfassende Ur-Religionen die Grundlage aller folgenden Religionen bildet.

    Dennoch gibt es viele Ur-Religionen (wenn man es als Synonym für ethnischen Religionen schriftloser Kulturen benutzt) die Basis einer zusammengefassten Religion sein können.


    2) Verwendungsart des Begriff

    Benutzt man aber den Begriff Ur-Religion gemäß der eigentlichen Definition (Ursprüngliche Religion) ist das Judentum eine der Ur-Religionen der verschiedenen christlichen Glaubensarten.



    Diese Reden zeugen alle von der Überheblichkeit der Abrahametischen Religionen, die sich jeweils "die Religion" nennen,

    gemeinsam als die 3 großen Weltreligionen bezeichnen und gerne die URRELIGION wären bei dem ALLE (gemeint sind bloß die eigenen 3)

    abgekupfert hätten.

    Man spricht aber in diesem Zusammenhang von den 5 großen Weltreligionen.


    Hinduismus

    Buddhismus

    Christentum

    Judentum

    Islam


    wieder deiner Einschätzung hat das aber weder mit deren Selbsteinschätzung, noch mit Korrektheit der Ansichten zu tun, sondern ist lediglich bemessen an der Anzahl ihrer Anhänger

    Auch von diesen gibt es mittlerweile Abspaltungen, denen sie somit als Grundlage dienen, bei den Christen zum Beispiel die Evangelischen Glaubensrichtungen, Mormonen etc.


    Die Begrifflichkeit "Abrahamititsche Religionen" umfasst zwar im speziellen


    Judentum

    Christentum

    Islam


    wobei aber auch hier

    Bahaitum , Samaritanismus, Zarathustrismus dazu gezählt werden, womit die Abgrenzung auf lediglich 3 damit nicht ganz korrekt ist.


    Liebe Grüße Pad

    Hallo zusammen,

    Das musst du wohl mit Takwando klären ob "er" Religion im Plural zu verwenden hat und


    Judentum NICHT "die Urreligion" ist und Christen sich auch nicht rühmen können von DER RELIGION abzustammen.

    Da du es im Rahmen deines Posts ebenso verwendet hast, denke ich für meinen Teil war der Adressat nicht ganz so falsch, um beim Lesen durch Dritte eventuelle Fehlinterpretationen auszuschließen.


    Wem gilt die Antwort dass "Judentum eine Teilgrundlage des Christentums ist" ?


    Wer wollte das jetzt wissen ?


    Auf was war es die "Antwort" ?

    Das verdeutlicht, dass die Aussage davon abhängt in welchem Kontext man das "Ur" sieht. Denn das Judentum ist eine der Urreligionen des Christentums (in seiner Gesamtheit).


    Denn per Definition bedeutet Ur- (Vorsilbe) = Ursprünglichkeit.


    Gruß Pad

    Hi du

    Die welche das System nicht verstanden hatten und dem "Feind" ins Netz rannten taten mit leid, wie mir hier die naiven


    hilfesuchenden leid tun !

    Wie bereits erwähnt, wir befinden uns in einem Forum (Diskussionsplattform) für Grenzwissenschaften.

    Die "Skeptiker" wie du Sie so liebevoll nennst, treten hier in Rudeln auf und scheinen einer Agenda zu folgen.

    Das ist eher eine organisierte Skepsis, wo ein Skeptiker die oft haltlosen Argumente des anderen bestätigt um

    ihrem Standpunkt künstliche Glaubwürdigkeit zu verleihen, weil Sie wissen dass der Mensch oftmals, wenn auch widerwillig der

    Meinung der Mehrheit auf kosten der eigenen Meinung und den eigenen Wahrnehmungen folgt.

    Ich für meinen Teil bin da großteils anderer Meinung, da ich den Standpunkt vertrete: Der Ton hier im Forum hat sich gewandelt.


    Dazu bin ich der Meinung das sich paranormales nur durch Abgrenzung erkennen und beweisen lässt. Sprich alles was jeder rationalen Erklärung trotzt kann nur mit paranormalen Ansätzen gedeutet werden.


    Ich glaube den "Skeptikern" nicht eine Sekunde, dass Sie selbst glauben was Sie sagen !

    Einzig ihre Intention ist mir noch nicht ganz klar !

    Skepsis sollte immer ein Teil des Lernprozesses sein, das ist zum Beispiel meine Intention.

    Was machen Sie denn groß anderes als die Fragenden zu vertrösten, dass alles Einbildung wäre und alternative

    Antworten durch ihre Überzahl nieder zu walzen und Sie zu nötigen sich für ihre persönlichen Wahrnehmungen


    zu entschuldigen.

    Auch hier gehe ich frech von meiner Person aus und sage:


    Ich für meinen Teil maße mir an dem hilfesuchenden


    a) alternative Lösungsansätze zu bieten, die mir als Außenstehendem anhand von belegbaren Quellen noch logisch erscheinen.

    b) ihn erstmal zu beruhigen (den mit "jap, ist ein bööser Geist also bist du am Ar..." ist selbst dem Hilfe suchenden nicht geholfen, auch wenn es mitunter korrekt wäre")


    Vielleicht bedeutet eine skeptische Haltung zum Thema aber auch nicht eine Ablehnung, das wäre doch mal ein Ansatz.


    Liebe Grüße Pad

    Hallo zusamen,

    Der Jüdische Glauben selbst ist abgekupfert und nicht die Urreligion !!

    Zum einen fasziniert mich dein tiefreichender Begründungsansatz.


    Zum anderen gibt es "die Urreligion" nicht, sondern muss im Plural verwendet werden.


    Denn der Religöse Ursprung liegt in den "ethnischen Religionen schriftloser Kulturen" welche von Stamm zu Stamm und Sippe zu Sippe unterschiedlich war. Was wiederum bedeutet das man demnach von tausenden Urreligionen ausgehen muss, welche sich wiederum später zu größeren Religionen (im Rahmen von Stammes- und Gebietskriegen) weiterntwickelten.


    Korrekt ist aber das Judentum ist eine Teilgrundlage des Christentums.


    Liebe Grüße Pad

    Hallo zusammen,

    Nervt mich langsam dass die Geschichten immer wieder vom eigentlichen Inhalt entführt werden, um nicht zu sagen dass das schon fast wie eine zusätzliche Methode wirkt um Inhalte immer wieder zu bagatellisieren, runter zu spielen.

    Grundsätzlich würde ich dir da recht geben, aber leider gilt das für Skeptiker ebenso wie für die andere Partei.


    Ich habe oft auch den Einduck, dass die Skeptiker sich in Wirklichkeit selbst am meisten gruseln und versuchen sich zu therapieren in dem Sie Anderen

    noch viel unmöglichere, unwahrscheinlichere Lösungen aufschwatzen, aufdrängen, damit Sie des Nachts sich trauen das Licht vor dem schlafen gehen aus zu schalten.

    Wir bewegen uns hier im Bereich einer Grenzwissenschaft.


    Definition:

    Zitat

    Der Begriff wird praktisch als Alternativbegriff zu Para- und Kryptowissenschaften verwendet. Hier handelt es sich um Ideen, die eine wissenschaftliche Basis haben, bei denen ein allgemein akzeptierter Forschungserfolg aber noch ausständig ist.

    Quelle: Wikipedia.de


    was auch auch der Begriff paranormal an sich schon aussagt:


    Para = neben

    Normal= salopp gesagt "der Norm entsprechend" oder "der allgemeinen Lehre entsprechend"


    Also bedeutet das,Paranormal ist ein Erklärungsansatz neben der allgemeinen Lehre, somit ist alles paranormal, was zu derzeit nicht mit den gängigen Lehren erklärt werden kann.

    Heißt aber doch, solange noch rationale Erklärungen möglich oder wahrscheinlich sind, kann etwas nicht als Paranormal deklariert werden.


    Somit sind Skeptiker unabdingbar, um wie oben so schön gesagt, einen "akzeptierten Forschungserfolg" zu erreichen. Denn lässt man eine rationale Betrachtungsweise außer acht, würden wir uns nicht im Rahmen einer Grenzwissenschaft, sondern eines Glaubens bewegen.


    Vielleicht wäre es aber angebracht jetzt dieses Thema nicht weiter zu "entführen" sondern dieser Thematik ein eigenes zuhause zu geben.


    Gruß Pad

    Hallo Trey,

    Also gehst du eher davon aus, dass es sich um einen jugendstreich handelt?

    Ich sehe hier eigentlich nur 2 Möglichkeiten.


    1. Jugendliche, da weist hauptsächlich daraufhin das in der Kirche vorhandenes Material genutzt wurde (z.b. die Jesus Bilder, Auflagen der Bänke). Dazu kommt noch das Graffiti (Ausdruck von Jugendkultur) aber auch die riesen Holzbleistifte aus denen das Pentagramm gelegt wurde.

    2. Die Kirche befindet sich im privat Besitz und dient (zum Beispiel in den USA häufiger der Fall) als Halloween Attraktion.


    Bei einer ernsthaften Gruppierung/ Bewegung würde ich etwas arg anderes erwarten.


    Liebe Grüße


    Pad

    Hallo zusammen,

    Könnten sich nicht manchmal im Loch Ness auch militärische U-Boote aufgehalten haben, welche von Augenzeugen für Seeungeheuer gehalten wurden?

    Loch Ness selbst wäre von Beschaffenheit und Tiefe her für ein U-Boot durchaus befahrbar, aber...


    Der River Ness (östlicher Zufluss) ist mit einer Tiefe von nur ca 16 m und teilweise starken Kurven schwer für ein U-Boot zu passieren. Kleinere Tauchboote wären eventuell möglich aber viele bewegen sich auf Sicht, was wiederum im Loch Ness selber problematisch ist.


    Auch die westlichen Zuflüsse würde eine Navigation mit einem U-Boot lebensgefährlich, wenn nicht gar unmöglich machen.


    Gruß Pad

    Hallo zusammen,


    auf mich wirkt auch das hier wie ein klarer Fall von Schlafparalyse.

    Zitat

    Die Halluzinationen können auch den Charakter außerkörperlicher Erfahrungen und der Sicht auf den eigenen Körper von außen (Autoskopie) haben.

    Quelle: Wikipedia


    Im Rahmen einer Autoskopie kann das meines Wissensstandes durchaus vorkommen, da diese nicht unbedingt nur visuell, sondern auch akustisch sein kann.


    Mittlerweile wache ich fast jede nacht um ca. 2:00 Uhr auf und habe davor massive albträume.

    Hier wäre der Besuch in einem Schlaflabor eine gute Herangehensweise, da scheinbar etwas mit den Schlafphasen bei dir nicht ganz passt.



    Oder werde ich einfach verrückt?

    Du machst dich wohl eher verrückt :-)


    Soweit mein Eindruck.


    Liebe Grüße Pad

    Hallo zusammen,


    erstmal hallo und willkommen hier im Forum und danke für die tolle Aufarbeitung und Beschreibung.


    1. Knacken im Schlafzimmer: Insbesondere bei der Tür / Ecke Kleiderschrank: C. und ich haben
    es meistens in Richtung Dachboden gehört,

    Ich schließe mal darauf das ihr die Wohnung unterm Speicher habt.


    zu euren Vorkommnissen

    als wenn da jemand geht, aber nicht
    oft hintereinander. Immer nachts, wenn wir im Bett lagen.

    In den meisten Bauten dieser Zeitperiode sind Dachböden aus Holz, hier kann es gerne zu einem Knacken kommen wenn da Holz sich wegen der Temperatur ausdehnt (Wärme) oder zusammenzieht (Kälte). Warum es meistens Nachts ist liegt dabei auf der Hand:


    1) Nachts ist die Umgebung ruhiger, somit können auftretende Geräusche leichter gehört werden.

    2) Wir Menschen sind sehr auf unsere visuellen Fähigkeiten angewiesen, fallen diese aus (weil nachts dunkel und so) werden andere Sinne wie der Hör- und Tastsinn hervorgehoben.


    Als T. in der Nacht
    von Donnerstag auf Freitag allein im Schlafzimmer geschlafen hat, hat er das
    Knacken ganz oft hintereinander schnell im Türrahmen gehört.

    Der Grund hierfür kann ein ganz banaler sein:


    Türzargen und Zierblenden wurden oft aufs blanke Mauerwerk gesetzt, was bei einer leichten Erschütterung (Tür wird im Haus zugeschlagen, Haustüre fällt zu, Nachbar fällt aus dem Bett) dazu führen kann, das kleine Steinchen in der Zierblende nach unten purzeln.


    tuereneinbau02.jpg


    und


    tuereneinbau01.jpg


    Das kann durchaus als knackendes Geräusch gedeutet werden.


    Hier mal ein nicht paranormaler Ansatz:


    1) Lichtreflexion aus den anliegenden Räumen.


    z.B. am Tag

    a) Am Fenster eines anliegenden Zimmers fliegt bei Sonneneinstrahlung ein Vogel vorbei, das kann je nach Winkel lange huschende Schatten erzeugen.

    b) Gardinen bewegen sich (je nach Abdichtung und Einbauart der Fenster auch bei geschlossenem Fenster möglich) und erzeugen ein Schattenspiel.


    z.B in der Nacht

    Vor eurem Haus oder in der Umgebung wendet ein PKW der mit seinen Scheinwerfern eine Reflexion erzeugt. Das wäre auch im 4.ten Stock mitunter sichtbar.


    3. Luft: Ich
    hatte den Eindruck nachts im Bett, dass mir jemand ins Gesicht bläst. Außerdem
    hatte ich oft das Gefühl, dass ein Wind unter meinem Bett durchgeht, aber die
    Bettdecke flog nicht hoch - nein, es waren keine Blähungen ^^ Wie ein Windhauch einfach ...

    Je nach Bauweise und Isolierung sind Luftzüge in alten Häusern nichts ungewöhnliches. Es kann also durchaus sein das Zugluft zwischen Tür und Fenster besteht und du praktisch mittendrin liegst.


    Um das herauszufinden kannst du zum Beispiel eine Kerze auf die Fensterbank stellen und beobachten wie sich die Flamme verhält oder der Tür mit einem Zugluftdackel (ich liebe das Wort) und dem Fenster mit einer Isolierung zu leibe rücken, danach dürfte dieses Phänomen Ad acta gelegt sein.


    4. Neulich bin ich nachts
    aufgewacht und habe ein Paar an meinem Bett stehen sehen - einen Mann und eine
    Frau. Die Frau trug ein langes Kleid. Sie hatten Kleidung an wie spätestens in
    den 40er Jahren getragen wurde und starrten mich an. Ich rieb mir die Augen,
    schlief bald wieder ein. Am nächsten Tag dachte ich, es war bestimmt ein Traum.

    Ich habe für dich mal einen Link eingefügt über die sogenannte Schlafparalyse (klick mich zart) , diese kann ganz viele verschiedene Auswirkungen haben vom Erstarren, temporärem Erblinden über visuelle, taktile oder akustische Halluzinationen bis hin zu AKE´s (Außerkörperliche Erfahrung).


    Diese Art der Schlafstörung ist sehr häufig verbreitet.


    5. Wir fühlen uns beide (nur hier) öfters beobachtet.

    Dafür kann es mehrere Ursachen geben


    1) Enge, schlauchartige Räume, können in uns Menschen (mal stärker, mal schwächer ausgeprägt) einen angeborenen Fluchtinstinkt hervor rufen.

    ganz nach dem Motto "Du sitzt in der Falle, flieeeeeh". Das äußert sich oftmals in einem Gefühl der Verfolgtheit und einem leichten Panikgefühl.

    Verstärkt werden kann das ganze durch den Mangel an Tageslicht und frischer Luft.

    2) Bei einer gewissen Empfindlichkeit kann erhöhte Stromspannung und Elektrosmog ebenfalls ein Gefühl verfolgt zu werden erzeugen.

    3) Spiegel wirken bei verschiedenen Menschen ebenso. Eisoptrophobie nennt sich das ganze und kann in verschiedenen Ausprägungen auftreten.


    Hierzu mal ein ähnliches Thema hier im Forum (Knarren im Babyfon)


    6. Manchmal erschrecken die Hasen urplötzlich, ohne dass etwas vorgefallen
    ist. Wir stehen z.B. länger bei ihnen und sie bekommen plötzlich einen Schock,
    klopfen wie wild oder rennen alle gleichzeitig ins Häuschen

    Da schließe ich mich einfach mal frech Goganzeli an.



    Demnächst will die Dame
    zu uns kommen und schauen, ob sie Kontakt zu einer "Seele" aufnehmen
    kann

    Ich kann dir persönlich nur raten, lass die Dame wo der Pfeffer wächst. Denn:

    a) Sehe ich persönlich keinerlei Anzeichen die etwas paranormales Vermuten lassen

    b) Finger weg von Menschen die eine Gabe haben etwas zu sehen! Klar das die sagen ich sehe dies, ich sehe das 1) kannst es ja nicht überprüfen 2) das Gefühl "etwas besonderes zu sein" nimmt gerne berauschende Züge an und muss ständig reproduziert werden. Kurz: Sie lügen dann gerne.

    c) Sie muss ja was finden sonst würde sie dir ja nicht beweisen können das sie Kontakt aufnehmen kann.


    Ich habe es teilweise auf Stress
    geschoben, aber da mein Freund genau das gleiche hört / sieht, wundert es mich
    dann doch ...

    Hier kann das Thema Gruppendynamik (das sagte Tante Wiki dazu) zum tragen kommen.


    Kurz erklärt:


    Person A erkennt eine Bedrohung (ob bestehend oder nicht) Personen B, C, D etc.


    a) merken Person A fühlt sich bedroht -> sind sensibler für Einflüsse auch normaler Natur

    b) Person A sagt ich sehe die Bedrohung XY -> Alle anderen halten bewusst/ unbewusst Ausschau nach Bedrohung XY und sehen sie hinter jedem Busch eine Bedrohung.


    So funktioniert einer unserer Urinstinkte.


    Soweit meine 5 Cent.


    Liebe Grüße Pad

    Hallo zusammen,


    mal eine ganz andere Theorie...


    könnte Nessi nicht eine ausgewachsene Tulpa sein die über die Jahre entstanden ist?

    Zitat

    Tulpa ist eine Bezeichnung für Wesen die bewusst im Geist eines oder mehrerer Menschen entstehen und dann tatsächlich zu einer physischen Realität werden.

    Es soll sich, so heißt es um einen realen physischen Körper handeln, der zum Eigenleben fähig ist.

    Gruß Pad

    Hallo zusammen,


    erstmal muss man eingrenzen über welche Art von Satanismus wir sprechen.


    Hier mal 2 Formen der Unterscheidung


    1) nach der Organisationsform

    2) nach inhaltlichen Kriterien


    zu 1)

    hier unterscheidet man zwischen folgenden Organisationsformen


    a) Ordens-Satanismus

    = größere Gemeinschaften mit festen Mitgliedern, klarem Regelwerk/Verhaltenskodex, Ritualen und festen Lehrgrundsätzen


    b) Cliquen-Satanismus

    = meist kleine Gruppen von Jugendlichen, hier steht der Protest und die Wahrnehmung durch die Umwelt im Vordergrund. Es handelt sich um regional begrenzte Gruppen. Im Vordergrund stehen hier die Beschwörungen (Reiz des Verbotenen), das polarisieren und rebellieren gegen die akzeptierte Werteordnung. <- eher praktisch als theoretisch


    c) Einzelgänger-Satanismus

    = hier gibt es extrem viele unterschiedliche Beweggründe z.B. Ich-Aufwertung, Neugier, Einsamkeit und und und


    zu 2)

    grob kann man das so einteilen:


    a) klassischer Satanismus

    = Satan gilt als "Gegen Gott" bzw. "Antagonist Gottes". Seine Rolle entspricht stark den in der Bibel vertretenen Ansichten. Satan wird als konkretes Wesen angesehen.


    b) gnostischer Satanismus

    = hier wird Satan nicht als konkretes Wesen angesehen, vielmehr als Symbol für eine unbeschränkte Lebensweise und die Selbstvergottung des Menschen.


    c) Sexualmagischer Satanismus

    = die sexuelle Komponente von Ritualen steht stark im Vordergrund. Hier kann es auch sein das der Satanische Part nur als Stilmittel für die Stimulation dient.


    d) Luziferianismus

    = hier wird Satan als gefallener Engel ^^Luzifer (Lichtbringer) angesehen und als positiv verehrt, der Menschen Freiheit und Selbstbestimmung bringt.


    Soweit mal zu einer groben Einteilung.


    Meiner Meinung nach haben wir hier wenn ich rein nach den Bildern gehe eine Mischung von Cliquen-Satanismus und klassischem Satanismus.


    Die Symbolik wirkt unbeholfen, klischeehaft ja fast schon kindlich. Wenn ich schätzen müsste würde ich sagen sind die Verursacher zwischen 14 und 17 Jahre alt.


    Jetzt würde ich euch gerne fragen, meint ihr es wurden tatsächlich opfer Rituale in dieser Kirche durchgeführt?

    Lach, im höchsten Fall haben hier ein, zwei Bier ihr Leben verloren.


    Wie steht ihr zu der Tatsache der Satanisten?

    Welcher Form?


    Soweit erstmal von mir.


    Gruß Pad