Beiträge von Dala

    Hallo zusammen.


    Ich bin Dala und 36 Jahre alt.

    Mein Vater ist am 22.01.2020 mit 70 Jahren verstorben.

    Es ging ihm eigentlich gut bis Anfang des Jahres. Dann quälten ihn Schmerzen im Fuß und er konnte schwer atmen.

    Er ging zum Arzt wurde ins Krankenhaus gebracht und ihm musste das Bein abgenommen werden.

    Aus dieser Narkose wachte er nicht mehr auf. Sie ließen ihn im künstlichem Koma. Ein paar Tage später folgte das andere Bein und einige Tage später sagten sie uns das er auch Thrombose im linken Arm hätte das aber nicht mehr operiert werden konnte. Somit verstand er dann und wir konnten uns nur im Koma verabschieden.


    Das als kleine Vorgeschichte und Hilfe.


    Gestern hab ich von ihm geträumt.

    Ich saß bei meiner Mutter im Wohnzimmer. Ganz gewöhnlich. Sie ging auf Toilette. Ich spürte eine Hand auf meiner Schulter und drehte mich in diese Richtung. Dort stand mein Vater (nackt). Er war leicht gebückt da ich ja saß und er ziemlich groß war (ist).

    Ich sprang auf mit vollem Bewusstsein das er ja tot ist. Ich nahm beide Hände und legte sie auf seine Wangen und sagte "Papa?"..

    Mein Gedanke es kann nur ein Geist sein, aber ich fasse ihn ja an, schoß durch meinen Kopf.

    Er schaute mich an und viel um, wie eine gummipuppe ohne Knochen. Ein Hals wackelte herum und seine augen waren verschlossen. Er sah jünger aus.

    Ich fasste sein Bein an und sagte :" Papa? Du kannst mich nicht verlassen".

    Ich drehte mich weg und wollte weglaufen, da ich dachte somit würde er wieder verschwinden , aber ich wachte auf.


    Ich konnte diese Nacht nur schwer wieder einschlafen.

    Aber ich tat es dann doch.


    Und dann kam der nächste Traum.


    Ich lag mit meiner besten Freundin im Bett und ich wollte ihr von dem Traum erzählen (genau vom oben beschriebenen). Sie nahm meine Hand und ich fing an zu weinen.

    Doch plötzlich änderte sich ihr Gesicht und wurde zu meinem Vater. Er kam immer näher als wolle er mir einen Kuss auf die Stirn oder Wange geben.

    Ich wachte wieder auf.


    Das wars.


    Ich weiß nicht was ich davon halten soll.


    Ich hatte nie das beste Verhältnis zu ihm.

    Er war aber immer da und half mir wo er nur konnte.

    Er war generell niemand der seine Liebe offen zeigte. Selbst Umarmungen waren schwierig auch wenn ich das immer gemacht habe.

    Aber er weiß und ich weiß es auch, dass wir uns geliebt haben.


    Was haltet ihr davon?


    LG Dala