Beiträge von Liloo

    ich bin vom planet erde. jaja ich weis, daß ist eine ziemlich eingeschränkte sicht, aber ein wenig planetenstolz sollte man schon mitbringen :wink: .


    für alle die nicht so genau wissen wo das liegt... milchstraße, und da ziemlich weit am rande. :lol:

    könnte man sicher, aber wehe es gäbe nur einen EINZIGEN vogelgrippefall beim menschen in europa... ich bin mir ganz sicher zu wissen, wer dann zuerst schreit!


    PS: wann habt ihr das letzte mal was von BSE gehört? ich hoffe hier denkt niemand, daß BSE ausgestorben ist. oder MKS, oder milzbrand, oder schweinepest oder.. oder...oder..
    von ebola und konsorten red ich gar nicht!

    ich kanns mir nicht verkneifen auch wenns OT ist:


    was lerne ich daraus?


    erstens: dumme menschen sind glücklicher und leben länger (oder auch "die dümmsten bauern haben die größten kartoffeln") und ..


    zweitens: männer können eben nicht autofahren (ich habs schon immer gewußt und finde es unfair, daß ich gleich viel autoversicherung zahlen muß wie ein mann)


    :lol:

    die grabstätte hat den namen KV36 und wurde im februar von einem us-forscherteam der universität memphis entdeckt.
    die kleine grabkammer liegt etwas sieben meter von tutenchamuns grab entfernt. sie enthält sieben hölzerne särge und tausende krüge.
    zunächste wurde sie als lager für gegenstände zur mumifizierung angesehen, doch mittlerweile wird spekuliert ob es sich um die begräbnisstätte von tutenchamuns mutter oder witwe handelt.
    drei der entdeckten särge sind vergoldet, weswegen der chef der behörde für altertum in luxor, mansur boraik, davon ausgeht, daß es sich zu 70% um königliche mumien handelt.


    http://www.rp-online.de/layout…20204-pih4496a58010be.jpghttp://www.rp-online.de/layout/fotos/30 ... 8010be.jpg[/url]

    Zitat

    sorry, aber: armes lamm


    machs nochmal und ich zeig dir wir arm ich wirklich bin!!


    offensichtlich fehlt dir eine vernünftige beschäftigung im leben und deswegen spamst du hier das forum mit märchen zu... sei dir gewiss, daß auch hier bald eine verschwörung im gange sein wird die sich gewaschen hat.

    Zitat

    doch muss ich dies als verschwörung abtun, da, trotz bekanntheit/beweise, nichts gegen die weitere umweltbelastung getan wird.


    verstehe... dann muß ich wohl umdenken und alles was aus geldgier und gedankenlosigkeit passiert als VERSCHWÖRUNG ansehen.


    bin ich froh, daß du mich erleuchtet hast :roll:


    was bitteschön ist für dich eine verschwörung? vielleicht hilfts wenn dieses wort endlich mal ein wenig ausgeleuchtet wird.

    ich habs gelesen, allerdings seh ich noch immer keinen zusammenhang zwischen korruption und VERSCHWÖRUNG - bitte klär MICH doch auf was das eine mit dem anderem zu tun hat!!

    weist du, wenn du weniger laut verschwörung schreien würdest (das also nicht unbedingt immer in verschwörungstheorien posten würdest), dann würden mit sicherheit mehr leute lesen was du postest.


    klar kann man hinter allem eine verschwörung sehen, aber meinst du nicht, daß es warscheinlich so ist, daß das den leuten einfach "sche*ßegal" ist... nach dem motto: "hinter mir die sintflut!"

    man sollte doch meinen, daß die beantragung eines neuen passes, selbst wenn er wirklich "neu" ist kein problem sein sollte... :roll:


    hier das märchen von einer die auszug um für ihren sohn einen neuen pass zu beantragen:


    freitag 16.06.2006:
    morgens ca. 8.30... vor der stelle wo man bis jetzt einen pass bekommen hat. sieht schon mal gut aus. trotz dem, daß ab heute der neue reisepass ausgestellt wird, keine menschenseele im wartezimmer. das stimmt uns optimistisch. hatte ich mit der vermutung, daß sich alle noch schnell einen alten pass geholt haben also doch recht, man will ja schließlich geld sparen. nach 20 warten überkommt mich das gefühl, daß hier überhaupt niemand ist.. also schnell mal angeklopft und versucht tür zu öffnen. fehlanzeige.. niemand da, türe geschlossen. runter zum portier und höflich gefragt wo man denn jetzt den reisepass bekommt. einen erstaunten blick und die erkenntnis, daß der reisepass jetzt im gebäude nebenan ausgestellt wird später, finden wir die sache schon etwas merkwürdiger. vor allem deswegen, weil der portier ein ziemlich mitleidiges lächeln aufgesetzt hat und uns viel glück gewünscht hat.
    wir also mit unserem mäppchen, wo alle papiere einschließlich passfoto drin sind, aus dem gebäude raus und ins nächste gebäude rein.
    die menschenmassen vor dem eingang hätten uns schon einen ersten hinweis darauf geben können, daß es mit dem pass heute wohl nichts mehr wird. ungefähr 25 "entschuldigung, darf ich bitte durch"´s und mindestens 250 mehr als bösen blicken später haben wir uns bis zur glastür durchgerungen. ämm voll ist überhaupt kein ausdruck für das ganze. es ist heiss, stickig und man hat das gefühl, daß jeden moment eine revolte ausbrechen kann. wir fragen gar, nicht.. wir trauen uns nicht. wir verschieben das auf nächste woche. so dringend ist es mit dem pass ja eh nicht.


    mittwoch 20.06.2006:
    also gut, auf ein neues. diesmal ist die schlange etwas kleiner, leider nur unwesentlich. offensichtlich wieder zu spät.. 8.00 und die bude ist schon wieder gerammelt voll. also gut, diesmal werden wir uns ins getümmel stürzen. der pass dauert angeblich nur 5 werktage, aber man kann ja nicht so genau wissen. wärend wir also warten ergibt sich ein gespräch mit einer anderen mutter. sie zeigt mir die passfotos die jetzt benötigt werden (bis zu dem aushang, der im gebäude hängt und in dem haarklein beschrieben ist wie das foto aussehen darf, bin ich bis jetzt noch nicht vorgedrungen, wegen menschenmassen). ok.. heute wirds wohl nichts mehr mit dem pass. denn selbst wenn wir hier in der schlange stehen bleiben werden die fotos wohl nicht angenommen werden. nicht vergessen: das gesicht muß 36 mm groß drauf sein, keinen mehr und keinen weniger. die dame hat mich noch darauf hingewiesen, daß die da drinnen mit einer schablone abmessen. sicherheitshalber versuche ich mich zu einem zimmer vorzukämpfen und zu fragen ob diese fotos tatsächlich nicht verwendet werden können, immer darauf gefasst ein handtascherl oder schlimmeres um die ohren geschlagen zu bekommen und immer "ich muß nur kurz was fragen" murmelnd. gottseidank läuft mir auf halbem weg eine ziemlich genervte frau über den weg, die so aussieht als ob sie hier arbeitet. trotz offensichtlichen anfeindungen der um uns herumstehenden fasst sie sich ein herz und schafft es mir eigentlich sehr höflich auskunft zu geben. sie meint ich soll in eine "lizenziertes" fotogeschäft gehen und die wissen schon wie das foto aussehen muß. offensichtlich hat sie meine höftliche art beeindrucht (ich hab ja auch erst ungefähr 30 min gewartet) und sie hat mir im umdrehen noch zugeraunt, daß ich am besten schon um 7.15 da sein soll, weil dannach ist kein durchkommen mehr. ich rufe der schnell davoneilenden (sie hat sich in ein zimmer gerettet) frau "danke" nach und wühle mich wieder durch die menschenmassen zum ausgang. hab ich schon erwähnt, daß es ungefähr 42° hatte in diesem raum? bezirksämter brauchen wohl keine "betriebsanlagengenehmigung".
    meinen sohn aus der schlange schiebend, teile ich ihm mit, daß wir also neue fotos brauchen und er sich schon mal darauf gefasst machen soll, daß wir morgen um 7.15 hier sein müssen.


    donnerstag 21.06.2006:
    so, aber heute werden wir einen neuen reisepass bekommen. wir sind mehr als optimistisch. es ist 7.15 und wir haben die richtigen passbilder. schon im geschäft habe ich witze darüber gemacht, daß eigentlich nur mehr die nummer fehlt. leute ich sag euch, mit den bildern muß man sich gedanken machen ob man überhaupt einen pass braucht... so wie ich da aussehe drauf lassen die mich mit sicherheit nirgends einreisen. von außen sieht es schon mal gut aus. keine menschenmassen auf dem gehsteig vor dem gebäude und die einfahrt durch die man bis zum stiegenaufgang geht ist auch nicht blockiert. also freie bahn bis zur glastüre. juhuu... wir sind die ersten. naja nicht ganz.. vor uns stehen schon 3 leute aber das ist in ordnung. mehr oder weniger schweigend (was erwartet man um diese uhrzeit) harren wir also geduldig der dinge die da kommen. die putzfrauen machen schon sauber und es kommen auch schon die leute die uns heute, ich bin sicher heute, unsere pässe ausstellen. keine 10 min später reicht die schlage bereits bis in die einfahrt. offensichtlich haben die putzfrauen mitleid mit uns und lassen uns bereits 10 min vor 8 hinein. also jeder eine nummer gezogen und dann hinsetzen und nochmals warten. gottseidank ist es heute nicht so heiss, zumindestens noch nicht. um 8.15 blinkt dann endlich unsere nummer auf... wir (müdel lächelnd über die leute die jetzt stundenlang warten und dann doch die falschen bilder haben) sind jetzt fast am ziel unserer wünsche angelangt. man betritt den raum und eine frau vor der ich sofort als ich das zimmer betreten habe angst hatte, sitzt hinter einem großen schreibtisch. mühsam entringen wir uns ein "guten morgen" und ein lächeln (naja man gibt eben sein bestes). sie blickt kurz auf und murmelt mürrisch "papiere". ich lege also alle papiere (staatsbürgerschaftsnachweis, geburtsurkunde, meldezettel, alten reisepasse) vor sie hin. sie sieht sich das an und fragt mich ob ich denn die ehe mit dem vater noch aufrecht sei. ich schüttle den kopf. blöde frage und vor allen, was zur hölle geht sie das an? ihr gesicht wird noch säuerlicher als es eh schon war und sie brummelt etwas von wegen sie braucht eine bestätigung, daß ich das sorgerecht habe, sonst gibts keinen pass. ziemlich verwirrt verlassen wir nach ungefähr 10 sec wieder den raum. beim rausgehen sehe ich, daß es offensichtlich einigen anderen auch nicht besser gegangen ist. viele haben die falschen fotos (keine bestätigung, daß das bild nicht älter als 6 monate ist; bild ausgeschnitten und keinen weißen rand drumherum gelassen; oder einfahc ein bild auf dem der kopf nicht 36 mm hoch ist sondern nur 35 mm), oder es fehlen die gleichen papiere wie uns.


    freitag 22.06.2006:
    gestern abend noch krampfhaft die papiere durchwühlt um das scheidungsurteil zu finden in dem drin steht, daß ich das alleinige sorgerecht habe. gottseidank gefunden (wann zur hölle braucht man das schon).
    heute allerdings schon vorsichtshalber um 7.05 vor dem amt gewesen, vielleicht kommen ja heute ein paar leute von gestern und sind genauso schlau ein wenig früher zu kommen. wie gehen also um 7.05 um die gefürchtete ecke und... ja... tatsächlich es stehen schon 2 leute vor dieser verdammten glastüre. nagut wenigstens nur zwei und nicht zwanzig.
    5 min später sind wir bereits 8 leute und es herrscht hysterischer frohmut (Verdammt irgendwann müssen sie uns doch einen pass geben). im laufe der gespräche kommen wir drauf, daß mindestens die hälfte schon mal da war und die andere hälfte mit sicherheit heute auch keinen pass kriegen wird, weil sie entweder die falschen bilder mithaben oder ihnen irgendwelche papiere fehlen. eine frau ist besonders mutig, sie braucht ebenfalls einen pass für ihren sohn und hat gar nichts mit. die zeit vergeht irgendwie schneller als gestern, weil ein sarkastischer schmäh den andern jagt und kaum hat man sichs versehen ist es schon 8.00 (die schlange ist heute nicht so lang wie gestern, man kann noch das ende sehen).
    also nochmal eine nummer gezogen (langsam kriegt man ja übung) und beim ersten aufblinken ins zimmer gestürmt. wir haben glück, diesmal ist die frau hinter dem schreibtisch etwas freundlicher, es ist eine andere. ich lege ihr also alle papiere hin und bin froh, daß es heute das letzte mal ist, daß wir dieses verfluchte gebäude betreten müssen.. zumindestens für die nächsten 10 jahre.
    sie sieht sich die papiere an und.. (oh gott.. ich hatte vorhin schon irgendwie ein schlechtes gefühl).. sagt "tut mir leid, aber das scheidungsurteil in dem drin steht, daß sie das sorgerecht haben reicht nicht". offensichtlich bin ich in dem moment ziemlich blass geworden und ich könnte schwören, daß sie mit ihrem stuhl einen halben meter zurück gerutscht ist. um die beherrschung ringend frage ich mit leiser rauher stimmt: "was bitte genau brauchen sie denn dann?". sie erklärt mir, daß ich einen vom bezirksgericht ausgestellten bescheid brauche, mit dem aufmunternden nachsatz "aber den kriegen sie ja eh gleich". schwer keuchend frage ich sie ob denn nun der rest wenigstens in ordnung ist. sie nickt nur .. den mund breit gezogen (ich glaube sie lächelt). beim rausgehen ruft sie mir noch nach, daß ich darauf achten soll, daß ja dieser rechteckige stempel drauf ist.. sonst ist das papier ungültig.
    wutschnaubend verlassen wir das gebäude. die leute die uns entgegen kommen machen einen merklichen bogen. draußen treffen wir 2 von denen die mit uns gewartet haben. wir verabreden uns für montag morgen und arangeieren wer kaffee und wer kuchen mitbringt. treffpunkt 7.05 vor der glastüre.
    eigentlich wollte ich gleich ins bezirksgericht fahren und mir den deppaten wisch abzuholen, allerdings.. irgendwann wird man schlau. vom büro aus rufe ich vorsichtshalber nochmal an, ob ich denn das papier gleich bekomme, was ich brauche und wieviel es kostet. das erste was ich von dem blöden trampel am anderen ende der leitung höre ist, daß das wider so typisch wäre, jeder braucht das gleich und sofort und wieso uns das überhaupt immer so spät einfällt und blablabla (den rest hör ich mir nicht an sonst fange ich an sie wüst am telefon zu beschimpfen und dann warte ich warscheinlich bis zum jüngsten tag auf das papier). sie erklärt mir also, daß ich am montag nochmal anrufen soll, weil der akt schon 5 jahre alt ist und sie das erst aus dem archiv anfordern muß (wieso zum teufel haben die das nicht im computer gespeichert???????)
    die verabredung am montag morgen bei kaffee und kuchen kann ich mir also abschminken. naja .. vielleicht sind am dienstag morgen um 7.05 auch nette leute vor der glastüre.......


    to be continued.....


    PS: erstens, es ist keine satire (JD dachte es wäre eine) sondern mein persönliches Pass-Tagebuch und zweitens, morph hat völlig recht (das ist eine VERSCHWÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖRUNG!!!) 8)

    ja aber genau darum gehts doch....


    es sind aufzeichnungen.... aber wie sind sie zu werten. das ist hier meine frage.
    ich selbst glaube nicht an gott.. aber ich bin schon davon überzeugt, daß die geschichten der bibel wahr sind, nur einfach anders auslegbar als die meisten gläubigen menschen das tun.


    warum aber muß eine diskussion über die bibel gleich eine diskussion über gott nach sich ziehen?

    also die erklärung mit "das wäre geschmacklos" glaub ich nicht.. ehrlich nicht.
    (auf die telefonrechnung bezogen - die betonung liegt auf GLAUB ICH nicht).


    was is das dann übrigens für ein ding mit den flugschreibern wenn die eh aufgetaucht sind.. und vor allem .. was is da drauf?

    nachdem ich seit gestern den verdacht hege auch ein bisschen ein VT´ler zu sein möchte ich JD hier ein paar erklärungen abringen:


    Zitat

    Wer macht sich bitte darüber Gedanken?! Ich habe dazu nicht einmal was bei Google gefunden.


    ich weis zwar nicht wo er das herhat (FRAGE @nabu: wo hast du das her?), aber interessant wäre das auf alle fälle. wieso sollten ausgerechnet diese gespräche NICHT auf den rechnungen sein? ich kann mir nicht vorstellen, daß die handybetreiber so piätätvoll sind und beschließen diese letzten lebenszeichen nicht zu verrechnen. also gedanken machen ist in dem fall sicher angebracht.


    Zitat

    Nun ja, Du hast die Bilder der eingestürzten Türme gesehen... der Schutt wurde nachher einfach nur noch weggefahren. Man konnte ja nicht einmal alle menschlichen Überreste bergen.


    haben die nicht extra ein system um den flugschreiber von abgestürzten maschninen zu finden? und daß sie von vier flugzeugen keinen einzigen finden, finde ich ehrlich gesagt ziemlich komisch. du nicht?


    Zitat

    Naja, schnapp dir einen Passagier, halt ihm das Messer an die Kehle und gut ist...


    also rein von MEINEM verständnis her ist trotzdem ziemlich merkwürdig. stell dir mal vor die stehst vor der entscheidung dein (als kapitän) flugzeug in ein gebäude zu fliegen oder einen passagier zu verlieren.
    ich denke ich würde zugunsten der vielen tausend leute in dem gebäude entscheiden unabhänig ob ich meine maschine heil auf den boden bringen würde oder nicht.
    daß vielleicht einer oder zwei anders entscheiden ist durchaus möglich, aber alle vier?


    ich hoffe ich hab nicht allzuviel von meinem shizo VT´ler ich raushängen lassen, aber bitte versuch mir doch diese fragen plausibel zu erklären...


    die letzte aufzählung von nabu hab ich auch noch nie gehört... wo hast du denn das her?

    wer oder was ist gott für dich?


    mich würde das nur interessieren... weil ich immer das gefühl hab, daß "gott" immer unfehlbarkeit und übermenschlichkeit impliziert. nachdem unsere quelle für gott einzig und allein die bibel und die mündliche überlieferung ist, hab ich da irgendwie zweifel, daß der gott der mal früher "geherrscht" hat.. heute in den köpfen der menschen noch existent ist.

    Zitat

    Aber wenn man an die Bibel nur die Fragen stellt, war das wirklich genau so? oder wir schauen nur mal auf die Widersprüche, wird sich einem vieles verschließen.


    aber wenn man den teil mit dem widersprüchen (und wenig sinds ja nicht) nicht "ernst" nehmen kann, kann man dann den rest ernst nehmen?


    was soll sich mir denn offenbaren wenn ich die widersprüche außer acht lasse?


    Zitat

    Vielmehr denke ich, dass man auch zwischen den Zeilen lesen muss, die Zusammenhänge erkennen und die Aussage die hinter den Texten zu finden ist.


    sicher kann man die ganze bibel lang zwischen den zeilen lesen, jeder kann das dann interpretieren wie er will und an gott glauben oder nicht... aber darauf will ich nicht hinaus.


    entweder die bibel ist ein historisches dokument wo mehr oder weniger wahre geschichten erzählt werden - dann ist die hinterfragung der beschriebenen begebenheiten durchaus legitim. und DANN ist es ganz entscheidend, daß viele geschichten einfach unplausibel sind.


    oder die bibel ist ein märchenbuch und nichts von dem was drin steht ist auch nur im ansatz wahr - dann kann ich selbstverständlich alles mögliche hinein interpretieren. davon geh ich aber nicht aus. das wäre ja so als ob man stephen king, terry pratchett, douglas adams und viele mehr, in einem buch zusammenfassen würde und als "wahr" hinstellen würde, wenn man nur gut genug zwischen den zeilen lesen kann.


    Zitat

    Ist es wirklich relevant, wo die Frau her kam, die Seth zur Frau genommen hat?


    ja ist es, weil es einen unterschied macht ob die frau einfach so aufgetaucht ist, oder zufällig ein ganzes volk den landstrich dort bewohnt hat. wenn man nämlich weis, wo die frau von seth herkommt, kann man das vielleicht geschichtlich sogar einordnen.


    Zitat

    dass die Sonne den Tag und der Mond die Nacht erleuchten sollte. Aber an sich existieren konnten Tag und Nacht doch trotzdem...


    ich glaub du hast nicht ganz genau gelesen... es wird nämlich geschrieben:


    Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels,


    und das am dritten tag.


    wenn sie vorher nicht da waren, kanns ja wohl auch schwerlich sonne und mond gegeben haben und wer hatt dann den himmel erleuchtet? wie kann es ohne sonne und mond, tag und nacht geben? und von welchem licht ("es wurde licht") wird gesprochen, wenns NICHT die sonne ist?