Beiträge von Porta

    hab vor kurzem etwas gelesen über das seit jahren diskutierte geisterfoto vom mädchen im feuer. (keine ahnung ob hier schonmal jemand darüber gepostet hat)






    quelle und ganzer artikel:
    http://grenzwissenschaft-aktue…overse-um-legendares.html


    erstaunlicher weise soll dieses bild ja von "experten" als echt und unbearbeitet bewertet worden sein.
    für mich gibts da auch keine kontroverse mehr, für mich ist das bild als fälschung entlarvt, egal wieviele "experten" noch immer beteuern das das bild so wie das negativ nicht verändert wurden.

    wollte eigentlich auf solche themen nichtmehr eingehn, aber dazu schreib ich jetzt noch nen satz.


    allgemein sollten tiere schnell und möglichst schmerzlos sterben, das ist mir persönlich wichtig. bei der schlange wird der kopf mit einem beil abgeschlagen, sie stirbt relativ schnell und das einzige was sich dann auf dem teller noch bewegt sind die letzen nerven die noch zucken, geschmacklos und ecklig, aber wens ihnen so schmeckt, sollen sie.


    die sache mit dem fisch dagegen ist schon pervers. ich find das hat auch nichts mehr mit naturverbundenheit oder sowas zu tun, wen meine oma früher die gefangenen fische ausgenommen hat waren die tot, und zwar mit einem einzellnen schlag auf den kopf. lebendig "zubereitet" zu werden liegt auf meiner "was kann ich ehtisch verantworten" skala ganz weit unten.

    Zitat

    nichts für ungut, und auch nichts gegen dich persönlich, nur was hat das
    eine mit dem anderen zu tun? muss mir das video indem ein junges
    mädchen (wie alt auch immer) mit offensichtlich großen vergnügen werlose
    hundebabys umbringt jetzt egal sein nur weil anders wo auf der welt
    ebenfalls schlimme dinge passieren?


    ich glaub auchn icht das tiere weniger leiden beim sterben als menschen, weil sie eben "nur" tiere sind.


    ich hab oft das starke gefühl das diese "was jammert ihr über die gequälten ficher wen anderswo babys ermordet werden"
    kommentare als totschläger genommen werden. was will man darauf auch noch antworten? kann ja eigentlich nur nach hinten los gehn. entweder einem wird die
    hölle heiß gemacht weil man sowas "wertloses" wie ein tier mit einem menschen vergleicht oder man ist still.


    ich bin allerdings ganz ehrlich, ich find schlimm das derartige ungerechtfertigte, sinnlose brutalität gegen tiere schulterzuckend zum
    einen ohr rein geht und zum anderen wieder raus, nur weil menschen (wie
    immer eigentlich) anderen menschen wiedermal ebenfalls grund und sinnlos das leben nehmen.
    eigentlich braucht uns das nicht verwundern, wir brauchen nur den umgang der menschen mit den tieren beobachten, da kommen mir die abartigkeiten der menschen untereinander gar nicht mehr so absurd vor.

    Zitat

    Soweit ich es im Kopf habe, gelten Tiere in Deutschland als Sachen. Und wenn ich nur meine Sachen kaputtmache, kann man mich auch nicht bestrafen.

    wär ja schlimm wens gar so einfach wär. hab übrigens schon von leuten gehört die ein tierhaltungs verbot bekommen haben, eben weil sie gegen bestimmungen verstoßen.
    wen ich mir jeden tag ein packet gläser bei ikea kauf ums anschließend daheim zu zerdeppern interessiert das glaub ich niemanden, kauf ich mir allerdings jeden tag nen hund um ihn dann aus spaß an der freude zu gulasch zu verarbeiten schon.




    Bei den Straf− und Bußgeldvorschriften heißt es in § 17:
    § 17
    Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1. ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder
    2. einem Wirbeltier
    a) aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder
    b) länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden
    zufügt.


    siehe auch Tierschutzgesetz:
    Dritter Abschnitt
    Töten von Tieren
    § 4
    (1) Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen
    Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung
    eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder
    auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger
    Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei
    nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer
    die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.
    (1a) Personen, die berufs- oder gewerbsmäßig regelmäßig Wirbeltiere betäuben
    oder töten, haben gegenüber der zuständigen Behörde einen Sachkundenachweis zu
    erbringen. Wird im Rahmen einer Tätigkeit nach Satz 1 Geflügel in Anwesenheit einer
    Aufsichtsperson betäubt oder getötet, so hat außer der Person, die die Tiere betäubt
    oder tötet, auch die Aufsichtsperson den Sachkundenachweis zu erbringen. Werden im
    Rahmen einer Tätigkeit nach Satz 1 Fische in Anwesenheit einer Aufsichtsperson betäubt
    oder getötet, so genügt es, wenn diese den Sachkundenachweis erbringt. Quelle(n):


    http://www.gesetze-im-internet.de/bundes…


    es gibt mehr als eine studie die belegt das sogar fische ein hochentwickeltes nervensystem haben und schmerzen mit großer wahrscheinlichkeit höchst ähnlich uns menschen empfinden. jeder der schonmal hund, katze ratte u.s.w hatte weiß glaub ich ganz genau das da vom schmerzempfinden her kein großer unterschied ist. tiere spühren jede berührung, jeder härchen das man ihnen ausreißt, sind kitzlig u.s.w.

    Zitat

    es ist grausam aber es gibt viel schlimmere Dinge

    ja, gibt es. aber wen morgen einer vor meiner tür steht und sagt "ja hi, ich komm um dich zu ersäufen" sag ich ja auch nicht "puh, so ein glück, ich dacht schon du willst mich in scheibchen schneiden und anzünden".
    ich denk halt so, es ist meiner meinung nach schon schlimm genug das jeden tag überall wer weiß wieviel hunderttausende tiere gequält und gekillt werden damit die leut sich bei mc nen burger holen können, da muss ich nicht auchnoch just for gaudi tiere anderweitig quälen, erniedrigen und umbringen.
    ich nehm mich da nicht aus, auch ich esse fleisch, einmal die woche, aber immerhin, genauso wie eier und milchprodukte. ich will auch keine vegetarier diskussion lostretten oder ne predigt halten.
    was mir einfach nur stinkt ist die tatsache das hier unnötig tiere grausam sterben müssen, niemand hat hunger und will sie essen, sie sind nicht lebensunfähig, und wen sie unerwünscht sind fänd ichs doch mal ne richtig gute idee seine hunde sterilisieren zu lassen. davon abgesehen ist ersäufen nicht grad eine adequate lösung tiere umzubringen.

    Zitat


    Fahr mal aufs Land, geh zu einem Bauern und frag nach was die mit ihren Katzen/Hunden machen, wenn die mal wieder Nachwuchs bekommen haben.

    für mich gleicht eine ungerechtigkeit keine andere aus, so ist das wahrscheinlich gar nicht gemeint, aber so kommts bei mir rüber. man glaubt (eher gesagt ich glaubte) immer das so ein bauer, durch den intensiven kontakt mit den tieren eher verbunden mit ihnen ist, aber gegenteilig tritt wohl eher eine art abstumpfung ein.


    die hetzjagt find ich auch absolut überzogen, ja, das mädchen sollte definitiv eine strafe kriegen, verdient hätte sie auch die sechs jahre (wens nach mir geht ohne bewährung) die hier irgendwo mal im raume standen, aber das gsichtsbuch user mit fackeln durch die dörfer ziehn und blonde russinen jagen ist schon mehr als über.

    ich hab mal eine eher allgemeine aber doch irgendwie themenbezogene frage.


    mein vater war elektriker und hat allerlei elektrischen klimbim hinterlassen, unter anderen so ein emv messgerät (hat paar jahre gedauert bis ich das als solches erkannt habe)


    mir ist absolut nicht klar wie man damit "geister" jagen will, schalt ich das teil ein, und lauf durch die wohnung schlägt das in einer tour aus. vorallem in nähe von fernsehern ob angeschalten oder nicht, mikrowellen, aber auch einfach nur lichtschaltern. manchmal allerdings auch einfach so, ohne erkennbare quelle.


    um damit jetzt "geister" auf zu lauern müsste man doch theoretisch sämtliche elektrischen störquellen entfernen. mir fällt auch öfters mal bei diesen taps auf das ihre gerätschaften in irgend welchen dunklen ecken ausschlagen, was bei mir natürlich die frage aufwirtft ob da nicht einfach ne elektrische leitung in der wand "aufgespührt" wurde.


    kann jemand da meiner verwirrung mal aufklärung verschaffen:?: :idea:



    EDIT Cat:
    Zeilenumbrüche korrigiert.

    eben selbes thema hab ich vor einer woche in einem forum gelesen das sich irgenwie auf "paraportal" reimt.
    bezweifle das hier ähnlich belustigende antworten kommen. sorry für off.


    ps: ich hab null komma keine besonderen gaben.

    will eigentlich nur kurz klugscheißen :mrgreen:

    Zitat

    Der Hund gähnt, scheint also von diesem "Phänomen" nicht so verstört, wie als er unter dem Bett hockte

    das ist übrigens ein zeichen das der hund unter stress steht, nicht das er gelangweilt ist. aber ich geb dir recht das unters bett kreichen auf der stressliste wohl weiter oben steht;)


    bin ich eingentlich die einzige die nicht kreischend wie ein kleines mädchen die beine in die hand nimmt wen sachen umfallen? ich glaub doch in erster linie erstmal an was rationales, ich wär auf ratten mader wegen mir auch auf biber jagt aber würd nicht flitzen wie eine kranke^^ davon abgesehen ist es bei dem müllberg den der da oben gehordet hat kein wunder wen was umfällt, oder sich fiehzeug einnisstet. ich halte die beiden videos einfach nur für gute fakes. und was soll das mit diesem filter? soll mir das weis machen das das licht aus ist oder wie? fragen über fragen.

    Wenn wenn von Gleichberechtigung die Rede ist, dann sollte diese auch
    knallhart durchgezogen werden; und zwar in allen Punkten, und nicht nur
    in denen, in denen es der Feministinnenbewegung passt.


    das ist der springende punkt. man könnte in zukunft von der werbung verlangen entweder gänzlich auf jedliche anspielung geschlechts speziefischer natur zu machen, oder man akzeptiert das werbung allgemein feindlich ist. (wie ich oben schon schrieb) die werbung diskriminiert alle möglichen menschengruppen, nicht nur frauen und männer.


    was die frau schwarzer dazu sagen ist für mich völlig unwichtig wen ich ehrlich bin, ich bild mir meine eigene meinung.


    und ganz ehrlich, das mit den schwulen auf der loveparade versteh ich nicht. ob das frauen und kinder sind oder schwule und kinder, ist mir einerlei. ist beides nicht sehr schön.

    hm, meine großeltern väterlicher seits kenne ich nur vom hören sagen, meine großmutter soll wohl ein "leichtes" (allerdings nicht im professionellen sinne) mädchen gewesen sein, die gerne kinder aus diversen nationalitäten gesammelt hat, so hatte mein vater drei geschwister, luigi, ali und noch jemand mit einem wenig deutschen namen:D sein vater soll angeblich ein in schweinfurt stationierter amerikaner gewesen sein, wahrheitsgehalt unbekannt. mein vater wuchs anschließend in einem katholischen kinderheim nahe nürnberg auf.


    etwas mehr weis ich über die großeltern mütterlicher seits. meine oma ist 1918 in besenlaublingen nahe bernburg geboren, hatte zwei schwestern. hat die damals üblichen prozedere durchlaufen, bund deutscher mädel u.s.w. im krieg wurde sie als arzthelferin in einem lazarett nahe bernburg (glaub ich zumindest) eingesetzt und lernte so meinen großvater kennen der dort behandelt wurde. was der so wärend des krieges gemacht hat, außer das er offensichtlich soldat, war weiß ich nicht. er starb 10 jahre vor meiner geburt. das einzige was ich von ihm hab ist ein versiffter alter orden und paar gruppen bilder mit seiner einheit. ob mein großvater geschwister hatte weis ich auch nicht, und ob diese den krieg überlebten ebenfalls nicht. seine mutter, er kommt aus einer schausteller familie, war mit einem deutschen verheiratet, lebte allerdings getrennt. sie war soweit ich weis mit einem juden liiert, hieß angeblich abramovic (mit sicherheit falls geschrieben), der meinem großvater als vater galt. ob ers wirklich war ist unbekannt, könnte auch der eigentliche ehemann gewesen sein. jedenfalls verschwand dieser abramovic alsbald nach der macht übernahme. ob er ermordet wurde, ins KZ verschleppt oder den braten gerochen und sich abgesetzt hat weis wiederum ebenfalls niemand genau. mein großvater soll meiner großmutter mal den verdacht geäußert haben das seine mutter selbst für das verschwinden des vaters verantwortlich gewesen sein soll, damit ihn niemand als möglichen "halbjuden" erkennen würde, er hatte ja einen deutschen namen und war offiziel in der ehe geboren. jedenfalls wurde der vater nie mehr gesehen, nach ihm zu suchen ist denk ich mal unnütz, da ich weder vornamen noch geburtsdatum noch ort kenne.


    die einzige die mir somit vom krieg wirklich erzählen konnte war meine großmutter. hat sie auch oft und gern getan, weil ich vermutlich die einzige aus der family war die sich für ihre erzählungen interessiert hat:D mein vater war auch sehr am krieg interessiert, allerdings hatte er im gegensatz zu mir^^ hemmungen seine schwiegermutter über solche themen aus zu fragen. meine mutter hats ihr irgendwan untersagt, ich war ehrlich gesagt auch noch recht jung.

    penner game
    wurzelimperium
    mafia
    travian


    google bitte selbst, bin zu faul^^


    hatte mal ein ex der neben 10stunden täglich wow als zweithobby browsergames hatte (abwechslungsreich) daher fallen mir mit sicherheit noch ein paar andere ein.

    sowei ich weiß gab es durchaus solche aktionen, das menschen mit offenen brustkorb in die sonne gelegt wurde, so das ihre lunge von der sonne beschienen werden konnte, ob das allerdings in waverly praktiziert wurde weis ich nicht, steht jedenfalls nichts auf der homepage. allerdings steht dort sehr wohl das sonnenstrahlen (hitze im allgemeinen) die heilung beschleunigen weil sie irgend welche alkohole die in der haut vorhanden sind in vitamin D umwandeln, was dann wiederrum der heilung zuträglich ist.


    das mit den handgelenken: tuberkulose hatte man zwar meistens in der lunge, allerdings gibts da verschiedene formen von (steht ebenfalls in der homepage) ich glaub lunge, augen, gelenke und noch irgend was. in einem buch über den holocaust hab ich gelesen das in auschwitz diverse experimente an tuberkulose kranken vorgekommen wurden, eben auch jene mit dem offenen brustkorb in der sonne. nachdem man den mist auch an gelenken haben kann könnte das eben die "offener brustkorb" variante für gelenke sein;) ob das alles im waverly statt gefunden hat, fraglich. spukts da meiner meinung, ne. find ich die alte hütte gruslig, ja.



    :winks:

    ich antworte jetzt erstmal eher allgemein, is schon spät;)


    ne mal ganz ernst, ich nehm werbung zumindest wen sie neu sind schon noch war, und ich denk ganz menschlich mir dann anschließend meinen teil.


    mir ist im anfangs post nur der titel "männerfeinliche werbung" irgendwie sauer aufgestoßen.


    Zitat

    Wenn wenn von Gleichberechtigung die Rede ist, dann sollte diese auch knallhart durchgezogen werden; und zwar in allen Punkten, und nicht nur in denen, in denen es der Feministinnenbewegung passt.

    eben. könnte ist bei mir übrigens immer ganz groß geschrieben;) mich regt die werbung nicht (mehr) auf, auch wen ich auf gleichberechtigung bestehe, bin ich kein erbsenzähler (mehr). wen ich allerdings zurückdenke, an phasen in den mir geschlechtsspezifische klischees in schöner regelmässigkeit auf die stimmung schlugen, und was ich zu dieser zeit an bescheuerten wirklich auf untersten niveau sexistischen spots gesehen hab, oh weh.
    und auf dem ausgangspunkt, erschien mir die formulierung "männerfeindlich" irgendwie ..ja einfach lächerlich. mag sein das ich da in pubertäre verhaltensweisen kurzzeitig zurück gefallen bin, aber in erinnerung was ich mich da regelmässig angepisst und irgendwie auch in in rollenverständnis gepresst gefühlt hab, das mir so gar nicht zusagte (und auch noch nicht zusagt) wollte ich mal allgemeinen ausgleich schaffen.


    seit ein paar jahren ist mir ehrlich gesagt wurst wie käse was in der werbung läuft, mir is klar das nach wie vor geschätzte 85% der frauenwelt am herd steht und die kloschüssel scheuert, ob ich das gut finde oder nicht. und ich kann auch nachvollziehen das die werbung sich nur "anpasst" an ihre zielgruppen.
    dennoch bleibt die formulierung "männerfeindlich" mir ein dorn im auge, den werbung ist allgemein "feindlich" und diskriminiert so gut wie jede bevölkerungs gruppe.

    in Lake Mungo (übrigens einer der besten fake dokumentationen die ich je gesehen hab) geht es, wie vielleicht einige wissen die ihn schon gesehen haben, um eine familie deren tochter in besagten lake ertrinkt. anschließend tragen sich seltsame ereignisse in und um das haus und den see zu. geisterfotos werden geschossen, geräusche gehört, medien kontaktiert...der rest ist im spoiler



    ja bis durch zufall ein handyvideo aus einer nacht im ferienlager auftaucht, nachder die tochter völlig verändert heimkehrte.



    soviel zum geschehn im film, was mich jetzt interessiert ist eure meinung zu "todesomen" . ich hab mir darüber lange zeit gedanken gemacht, wahrscheinlich aber aus dem eher eigennützigen grund das bei mir in der familie auch derartige geschichten kreisen.


    von im krieg gefallenen die in der minute ihres todes an der fernen front an fußenden von betten standen, über stehen gebliebene uhren, krachenden lärm u.s.w ..u.s.w das übliche eben, was man so an alten gruselstorys hört. ein für mich interessanter "fall" ist dabei meine großmutter, die mich eine woche vor ihrem tod anrief und mir von einem nächtlichen traum erzählte, indem mein längst verstorbener großvater ihr ankündigte das sie bald wieder zusammen sein würden. um das erstmal im rechten licht zu beleuchten, ich bin skeptiker, und halte es mehr für einen zufall, oder eine unterbewuste selbsteinschätzung meiner großmutter, die immerhin 90 und krank war, schmerzen hatte und sich seit ich denken kann sehnlichst wünschte das ihr leiden beendet wird. dennoch interessiert mich das thema, und die frage, ob es sich eher um halluzinationen handelt die zur selbsterfüllenden prophezeiungen entwickeln, oder ob es doch eher etwas auf möglicher weise "paranormaler" ebene ist, eine art keine ahnung, psychochinese oder der gleichen, vielleicht durch krankheit, depression was auch immer ausgelöst.



    hoffe das thema wurde nicht schon all zu oft behandelt, und es passt in den film thread.

    ich kann mich da nicht drüber aufregen, gleichberechtigung ist mir sehr wichtig, daher versteh ich grad das problem nicht. schalt ich mein fernseher ein fliegen mir klischees, vorurteile und zu 90% schöne menschen entgegen. ich könnte mich auf vielerlei hinsicht da angepisst fühlen, warum werden frauen in der schuhwerbung als schuhgeile psychotanten dagestellt die den DHL mann anschreien? warum hat die frau in der putzmittel werbung keine anderen probleme als die grauen schatten auf ihrem teppich?warum sind werbespots mit dem thema kochen putzen kinder zu 95% frauen zu sehen? ich fühl mich da auch irgendwie angepisst und irgendwo auch in ein muster gedrückt das mir absolut zuwider ist.
    wärend die herren der schöpfung im neuen benz posieren und sich ihr bier gönnen?


    mann muss beide seiten sehen, und wen ich mich als frau schon nicht über die reichlich vorhandenen "diskriminierenden" spots aufreg, weis nicht ob man sich als mann dann über die paar werbefilmchen auf kosten der männerschaft echauffieren muss.


    ich heiß das nicht gut, aber entweder wir schaffen die absolut geschlechtslose werbung an (was wohl schwer werden würde) oder man schluckts einfach runter, denkt sich sein teil, und schaltet den kasten einfach aus.



    ps: schonmal nen dicken in ner hanuta werbung gesehen?(oder überhaupt in einem spot?)
    ein jungen menschen in einer medikamenten werbung?
    u.s.w...

    mensch und tier können sich nicht kreuzen weil samen und eizelle die selbe anzahl an chromosomen haben müssen, so ein mensch hat 46 chromosomen, die eizelle beinhaltet 23 und der samen 23. so ne katze hat glaub ich 38 chromosomen, deshalb sind im katzensamen nur 19 chromosomen vorhanden, passt also nicht.


    kann mich ja jemand verbessern, bin da auch nicht so bewandert.

    hatte mal ne ganze herde mongolische wüstenrennmäuse, liebe die ficher!


    momentan leider keine daheim, aber hab bei meiner freundin 2 ratten, die uns beiden gehören.


    rennmaus, zum totknuddeln;)