Beiträge von Dhotmes

    Hi selfmademan


    Ich muss gestehen ich stehe gerade ein wenig auf dem schlauch was du mit dem senkschacht meinst. Ich meinte eigentlich wie deine maße für die berechnung der absenkung aussehen. Speziell die breite des ganges.


    Aber ok...zum senkschacht.
    Meiner meinung nach kann der nicht nachträglich entstanden sein...allerdings müsste ich das noch rechnerisch beweisen.


    Folgendes szenario:
    Die pyramide wird fertiggestellt. Der pharao wird begragen. Der aufsteigende gang wird verschlossen! Und das kann nur *nach* der bestattung geschehen sein.
    Jetzt kommt halt die berechnung ins spiel. Ich müsste zeigen, dass die granitverschlusssteine trotz der 26 komma irgendwas grad nicht von allein herunterrutschen (die waren ja vermutlich vorher in der großen galerie deponiert.) Also müssten arbeiter von oben schieben. Wenn die steine dann in position sind müssen die arbeiter aber wieder aus der pyramide raus. Den grabräuberschacht gabs ja noch nicht. Also: brunnenschacht.


    Allerdings hab ich auch schon gelesen, dass der angeblich von oben zugeschüttet gewesen sein soll was nach meiner theorie unmöglich wäre.

    selfmademan


    Du hast immer noch nicht auf meine frage im anderen beitrag geantwortet. ;)


    Die anzahl von gräbern hat mir aber auch schon einschlafschwierigkeiten bereitet. Und zwar vor ein paar monaten als mir bewusst wurde, dass Snofru ja drei große pyramiden - im sinne von gräbern - erbauen ließ (meidum, knick, rote).
    Seine waren auch die ersten "echten" pyramiden.
    Im moment bin ich leider nicht ganz so up-to-date was die offizielle meinung dazu ist. Aber es scheint schon sehr interessant, dass Snofru bei seinen drei gräbern mehr verbaut hat als Chufu in der großen pyramide. Man könnte also durchaus fragen ob es überhaupt gräber waren oder ob das ganze eine weiterführung der von dir erwähnten gräberteilung sein könnte.


    Meine kritik an der raumfahrttheorie ist eigentlich relativ einfach.
    Wenn der pharao also davonfliegt, 30 jahre botox injektionen erhält und dann frisch wie einst zurückkehrt....was macht er dann? Warum kehrt er nicht auf seinen trohn zurück? Und wenn nicht warum ist er überhaupt zurückgekehrt?
    Die art und weise wie abflug und ankunft von statten gehen sollen erinnert mich auch eher an die letzte star trek folge. Das problem ist wenn die ägypter beim ankunftsraum "frei improvisieren" mussten hatte das design des raumes, und vermutlich auch das des ablufgraumes überhaupt nichts mit der verwendeten technologie zu tun.
    Das klingt natürlich trivial....andernfalls hätten wir die technologie ja auch.
    Aber es zeigt auch, dass sich zu den beschreibungen im totenbuch kein reales equivalent finden lässt. Mit anderen worten du kannst es nicht beweisen. Der grat zwischen religiösem kult und tatsächlichen ereignissen ist hier vielleicht schmal aber ohne beweise bleib ich doch vorerst beim kult.

    Hmm...


    Ist man sich denn sicher, dass nach fertigstellung gemeißelt wurde?


    Der granitboden macht natürlich nur dann sinn wenn er zur bauzeit eingesetzt wurde. Ist es vielleicht möglich, dass ein bereits eingesetzter granitfussboden wieder entfernt wurde und die meißelspuren daher stammen?


    Was die ellen angeht... es gibt ja mehrere ellendefinitionen. Hab mal nachgeschaut:


    1 Heilige Elle = 25 Pyramidenzoll = 0,6376051 m
    1 Königselle = 20,6066 Pyramidenzoll = 0,5255549 m


    quelle: http://www.fag-neustadt-aisch.…/pyramid/gruppe5/omas.htm


    Das scheinen doch die von dir genannten maße zu sein.
    Kannst du mal die maße nennen mit denen du gerechnet hast?


    Für die königinnenkammer hab ich hier 5,76 m x 5,23 m grundfläche.


    Was zufälle angeht versuche ich vorsichtig zu sein. Sollten die ellenmaße stimmen haben wir da ja auch schon eine abweichung im zentimeterbereich. Ob das nun gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt.

    selfmademan


    Lass mal gut sein. Eine belohnung ist nun wirklich nicht nötig.


    Aber mir ist noch was aufgefallen.
    Du hast geschrieben der boden der königinnenkammer sei nach fertigstellung abgesenkt worden.
    Weißt du was genaueres darüber?
    Mein eindruck ist, dass die kammer ursprünglich auch mit granit hätte ausgekleidet werden sollen.
    Wenn der boden nicht abgesenkt wäre, lägen auch die schächte auf einem ähnlichen niveau wie die in der königskammer.


    Was die belastung der kammern angeht bin ich mir unsicher.
    Da sich die große galerie über der königinnenkammer befindet ist sie statisch wohl weniger gefährdet trotzdem sie tiefer liegt.
    Von daher machen entlastungskammern über der königskammer schon sinn.

    Die vorlage für die film war "eaters of the dead" von michael crichton.
    Was er zum ursprung der geschichte schreibt:



    The story behind this novel appears in an essay in the paperback edition. The short version is, I wrote EATERS on a bet that I could make an entertaining story out of "Beowulf."

    Hab ich auch gerade gesehen. Halbwegs zumindest.
    Erstmal finde ich's interessant, das die sendung keinen anspruch auf wissenschaftlichkeit erhebt.
    Ich würde ja nicht gleich eine erklärung erwarten, wie denn eine potentielle wiedergeburt von statten gehen könnte aber die angeblichen fakten kann man doch untersuchen. Oder nicht?


    Diese beiden frauen, die da als versuchskaninchen dienten hatten "frühere leben", die recht weit auseinander lagen. Die erste lebte vor ca 200 jahren, die andere vor 2500 jahren.
    Das stimmt mich erstmal stutzig. Warum sollten sich die beiden nur an jeweils ein früheres leben erinnern? Soll das heißen, seelen warten mal mehr oder weniger lang, bis sie sich entscheiden wiedergeboren zu werden?


    Bei der 'griechin' würde es mich auch interessieren zu erfahren, wie naxos denn in der landessprache heißt, bzw früher hieß. Oder wird das bei trance automatisch übersetzt.


    Die 'französin' konnte auch kein französisch. In welcher form hat sie sich dann an die ereignisse erinnert?


    Alles in allem doch recht dubios.

    Ich dachte dieses thema hätte sich erledigt.
    Helios hat ein paar seiten vorher die doch eigentlich beste gegenargumentation gebracht. Nämlich, dass selbst *wenn* das ganze irgendetwas mit zeitreisenden oder sonstwas zu tun hätte, der autor der hieroglyphen doch wohl kaum neue erfunden hätte. Die hätte doch niemand verstanden. Vielmehr hätte man doch z.B. einen helikopter beschrieben und nicht eine neue hieroglyphe vergeben mit der eh niemand was anfangen konnte.


    irgendwo in diesem thread ist doch bestimmt auch zu lesen, dass es sich bei den vermeintlichen hieroglyphen um überlagerungen verschiedener epochen handelt, die uns rein zufällig bekannt erscheinen eben weil wir mit diesen formen mehr oder weniger vertraut sind. Vor hundert jahren hätte man das ganze wohl kaum so interpretiert wie das heutzutage gemacht wird.

    Was mich bei LOST immer ein wenig nervt hat weniger was mit der show an sich zu tun sonder vielmehr mit der art wie ich sie schaue. Normalerweise hab ich die aktuelle folge am montag oder dienstag nach der ausstrahlung am mittwoch davor. Das heißt auf den englischen foren sind die folgen dann schon ausgeschlachtet und vorher geh ich da natürlich nicht hin um nicht schon alles vorher zu erfahren. Und in deutschen foren kann man auch nicht diskutieren weil ein großteil der leute nur die ewig hinterherhinkenden deutschen folgen kennt. *argh*

    Meine All Time Favourite Shows:


    (ohne reihenfolge)
    -Alle Star Trek shows
    Als 'Trekker' läuft das ein wenig außer konkurrenz


    -Buffy - The Vampire Slayer
    Für mich im nachhinein die show der 90er


    -Friends
    Kult und wurde noch rechtzeitig eingestellt (im gegensatz zu The X-Files zum beispiel)


    -Scrubs
    Eigentlich schade, dass die nächste staffel vermutlich auch die letzte wird.


    -The Simpsons
    Läuft meiner meinung nach aber schon weit über dem zenith


    -Futurama
    Hab ich leider nicht so sehr verfolgt wie ich's gerne getan hätte aber es gab tolle momente


    -LOST
    Ich hoffe die show erholt sich wieder von dem kleinen tief zu begin der zweiten staffel


    ...und der potentielle zukünftige listenplatz geht an....
    -Veronica Mars
    ...obwohl ich noch nicht eine folge gesehen hab *g*



    (hab sicherlich noch die eine oder andere vergessen)

    Zitat von "SMOLORD"


    Da der Griff des Hammers früher organisch war, könnten die C 14 Isotope noch nachweisbar sein (falls der Hammer jüngeren Datums ist) .


    Aber dennoch würde ich den Hammer nicht zu dieser Untersuchung den Leuten überlassen.


    Wozu untersuchen, wenn man so viel besser dran glauben kann?


    Zitat


    Falls es gelingen würde eine Probe aus den Material zu gewinnen (wird wahrscheinlich schwierig) hätte sie null Aussagekraft.


    Ich denke den wissenschaftlern sind die grenzen der C14-methode durchaus bewusst.



    Wieso sollte auch nicht das am plausibelsten erscheinende ergebnis genommen werden? Du müsstest erstmal begründen, warum genau das nicht geschehen sollte.


    Zitat


    Z.B kommen folgende Werte heraus 3500 v.chr, 2001 n.chr und 1865 n.chr (jeweils +- paar Jahre).


    Obwohl, das Probematerial eindeutig undrauchbar ist und das Ergebnis verfälscht wäre, könnte sich das Institut dazu durchringen dennoch eine dieser Jahreszahlenals Entstehungsdatum zu erklären. Sowas ist schon paar mal passiert.


    Das sind jetzt keine echten werte, oder?
    Und wie gesagt... falls es zweifel geben sollte, ob die angewandte methode überhaupt die richtige ist spielt das ergebnis doch sowieso keine rolle.
    Das entbindet die beführworter der "ancient-hammer-theory" aber noch lange nicht von der beweispflicht :)


    Zitat


    Ich hätte da aber eine Möglichkeit der Sachte etwas auf dem Zahn zu fühlen. (Kommt bald)


    Bin gespannt!

    Warum würde man Lost auch auf Deutsch schauen wollen?


    *bah* die machen gerade 3 wochen pause bis zur nächsten folge. Wer hat sich das wohl ausgedacht? *g*

    Ich glaub' das war nur ein vergleich. Neben dieser auf dem bild dargestellten abbildung von etwas mit rüssel gibt es halt in indien ganesha...wurde vermutlich erwähnt, um zu zeigen, dass die vorbilder für diese rüssel ("atemschläuche") weltweit zu finden waren.
    In bezug auf ganesha stimme ich dir aber zu. Der rüssel darf da halt nicht fehlen.
    Aber was an dieser figur aus südamerika zu suchen hat ist ja die frage.