Beiträge von Wishbone

    Zitat von "Cane"

    Mhm, des is ne harte nuss... überreste einer alten hochkultur? Vllt. warn die menschen oda so schon mal so weit wie heute, aber haben sich in eine völlig andere richtung entwickelt (Heutige entwicklung wird ja hauptsächlich vom Krieg vorran getrieben, die grösten erfindungen wurden im krieg oder aufgrund dessen gemacht... radar, düsen, rackten und atom energie (gut, die bombe is auch ne fast untragbare last aba ich sprech ma von der zivilien energie). Vllt. haben diese menschen sich auf etwas anderes spezialisiert weil es nicht so viele kriege gab? Sagen wir mal vor so 20k jahren oder so könnte eine völlig andere (für uns völlig fiktionär wirkende) zivilisation existiert haben die ohne gewalt aus gekommen ist und auf argrar wirtschaft spezialisiert hatte... n bsl weit weg geholt aba das erste was mir eingefallen ist ^^.


    Noch jemand andere theorien?


    könntest du deine theorie ansatzweise auf die kreise beziehen?


    ich meine, es ist ein interesanter punkt, aber ich kann mir jetzt keinen zusammenhang zu den kreisen zusammenreimen, da auf ihnen ja NICHTS wächst, was die agrarnutzung fragwürdig macht.


    jedoch der aspekt mit der uns fiktiv wirkenden kultur ging mir auch schonmal durch den kopf.
    in einem anderen zusammenhang aber. nehmen wir mal an, es gäbe aliens, die sich ohne krieg etc. entwickelt hätten.
    sie kommen auf die erde, top technologie, noch nie etwas von ner waffe gesehen. der mensch hingegen hat waffen. das heißt er könnte ,wie so oft alles damit zerstören.


    wobei eine kultur warscheinlich, wie du gesagt hast, erstmal krieg durchmachen muss, bis die entwicklung soweit is.


    is ja auch klar, dass die meisten sachen im krieg entwickelt werden, da hat man die größte berreitschaft zu arbeiten, da es ja um die selbsterhaltung geht.

    Zitat von "Passiflora"

    Ja sowas hab ich auch schon oft erlebt. Ein paar Freunde von mir meinten mal, dass Wissenschaftler rausgefunden haben, dass in dem Moment, wo einen Einfällt "Mensch, das hab ich doch mal geträumt!" das Gehirn diese Szene bloß zurückgespult hat und es einem nur so vorkommt, als hätte man das schon mal geträumt. Aber ich glaub nich dran. Wissenschaftler können sich auch irren, denn sie sind Menschen, und keine Maschienen.


    eine andere wissenschaftliche theorie ist auch, das ein erlebnis irgendwie über umwege von einer gehirnhälfte in die andere kommt, und es uns dann vorkommt, als hätten wir es vor einer zeit schonmal so geträumt.


    dann gibts auch noch so ne komplizierte geschichte mit einsortieren im gehirn. das miit langzeitgedächtnis, kurzzeit usw. das gehirn macht anscheinend einen fehler und sortiert es falsch ein, was uns dann wie ein deja vue vorkommt.


    ich weiss allerdings nicht, was ich davon halten soll.


    auf alle fälle wäre bei wahrsagern dann das gehirn ziemlich fehlerhaft :wink:

    also es sind 7 milliarden menschen *g*. und jeder traum, zumindest die verschiedenen, würde ja auf ein extriges parallel universum deuten.


    und manchmal sind meine träume derart paradox und unsinnig, das es garnet sein kann.


    aber das deja vue erlebnis spricht wieder dafür, ist mir auch schon passiert, erst heute wieder.
    vor einem halben jahr oder so hatte ich einen sehr seltsamen traum von einem unbekannten ort und unbekannten leuten.
    heute als eben diese situation eintrat, hab ich es wieder erkannt und konnte sogar sagen was als nächstes passiert.


    sehr seltsam...

    sehr interresant.


    aber eine wirkliche erklärung fällt mir au net ein.


    es könnte sein, das vor langer zeit mal kleine asteroiden da eingeschlagen sind, und nun längst durch erosion etc. unter der erde sind.
    vielleicht strahlen die irgendwie radioaktiv, und deshalb wächst da nix.
    aber warum wächst dann an der seite mehr?
    und warum so kreisartig?
    das macht nicht wirklich sinn.

    ne coole geschichte.


    aber gibt es nicht genügend interresierte menschen in amerika?
    das kann doch net so schwer sein, auf dem grund eines sees pyramiden zu finden. Warum haben sich da nicht längst heerschaaren von hobbytauchern auf den weg gemacht um ordentliches bildmaterial zu beschaffen?

    ich halte von dieser theorie nicht sehr viel.
    "Gut" und "Böse", das sind immerhin nur 2 begriffe, das is alles viel komplexer als es schlicht in 2 kategorien einzuteilen

    Also ich finde folgende punkte sprechen gegen das, was die bibel sagt.


    1. Es waren doch damals sicher mehrere schiffe unterwegs, also glaube ich nicht, dass die arche das einzige war, welches die flut überstanden hat.


    2. Wenn nur Noah und seine Familie überlebt hätten, dann wär die Menschheit nicht weit gekommen :lol: , weil eine Familie kann sich nicht fortpflanzen.


    3.Wie will er das geschafft haben, dass löwen und gazellen auf eng zusammengepfärchtem raum länger zusammen leben konnten?


    naja letzten endes wird man schon noch was finden, oder auch nicht. :wink:

    Also das da eine Zeichnung vom Andromeda Nebel drin sein soll, glaub ich erst wenn ichs gesehen hab, net das da jemand was falsch reininterpretiert hat und es nur ein normales alchemisten buch mit einem geheimcode ist.