Beiträge von Infinity77

    Zitat von "dreamland"

    @ Infinity
    Warst Du auch im Flughafengebäude? Kennst Du die Zeichnungen?


    Ja und diese haben mich damals sehr beunruhigt..und das ohne vorherige Kenntnis über die Vorgänge am DIA.
    Ich befand mich insgesamz 2mal in dieser Halle. Bei der Ankunft und am Tage des Abflugs aus Denver.

    Es ist durchaus möglich, daß seit meinem Denver-Aufenthalt einiges am Areal umgebaut wurde und die Sicherheit verschärft wurde. In 8 Jahren kann schließlich viel passieren.
    Bzgl. der Kühltürme kann ich leider keine detaillierten Auskünfte geben, da ich damals aufgrund Unkenntnis absolut nicht weiter darauf geachtet habe.

    Zitat von "Zeta"

    Infinity77 : Wie lange war das her, seit du auf dem Flughafen warst?


    Ich war im April 1997 in Denver und hatte keinerlei Infos über eventuelle ungewöhnliche Vorkommnisse.
    Warum ich nicht den direktesten Weg zum Hauptterminal ging? Ich war auf der Suche nach irgendwelchen Leuten, die ich hätte fragen könne wo ich meinen Mietwagenschlüssel abgeben kann.

    Zitat von "Zeta"

    Ich nehme an, dass du die zweite Abzweigung benutzt hast. (Die Jackson Gap St.) Und deinen Mietwagen irgendwo im Gebiet 78th Ave. und Jackson Gap St. abgestellt hast.
    Aber dennoch, wie kamst du dann auf die rechte Seite des Flughafens?
    Bist du durch den Südbogen (das U direkt nach den ersten Kurven) gegangen?


    Es ist gut möglich, daß ich durch den Südbogen gegangen bin. Da ich aber, wie bereits erwähnt, lediglich meinen Mietwagenschlüssel abgeben wollte und keinerlei Kompass oder Lageplan des Flughafengeländes bei mir hatte, war es für mich nahezu unmöglich eine exakte Orientierung zu haben.

    Zitat von "Zeta"

    War der Schacht von einem normalen Gebäude überdeckt oder mit einem Betonbogen auf dem Erde liegt überdeckt?
    Bist du nach der Einfahrtsstation irgendwann links abgebogen und unter der Hauptzubringerstrasse hindurch gefahren?
    Oder bist du drüber die Strasse hinweg gefahren oder sogar ins Hauptterminal wenden gegangen? Und das bevor du mit dem Mietwagen auf dem parkplatz angelangt bist?


    Der von mir betretene Schacht war grösstenteils mit Beton überdeckt. Da es aber auf dem Gelände mehrere Zugänge, dh. auch mehrere Schächte gibt, stehen auf diesem demnach auch diverse Gebäude. Innerhalb eines solchen Schachtes ist es relativ schwierig zu sagen, WAS sich gerade über einem befindet.
    Zu Frage 2: Ich bin nach der Einfahrtstation nach einer Weile links abgebogen, bis ich dann die verschiedenen Mietwagenparkplätze traf. Diese sind sehr leicht zu finden...


    Es sind dort mehrere Parkplätze von den verschiedenen Autovermietern (Avis, Hertz, Alamo, Budget u.a.) nebeneinander angeordnet. Die Büros hierzu sind relativ kleine Gebäude.
    Ich denke, es befand sich noch vor der grossen Kurve und links von der Hauptzufahrtstrasse.
    Auf die Kühltürme hatte ich damals, weil noch in Unkenntnis über die Vorgänge, nicht sehr geachtet.
    Der Schacht und auch der Zaun war seitlich rechts vom Hauptterminal und um diesen zu erreichen musste man mehrere Stufen gehen und über eine kleinere Brücke.
    Ich hoffe, diese Infos (aus meinem Gedächtnis wiedergegeben), können ein wenig weiterhelfen.

    Zitat von "Zeta"


    Die Schächte: Sind das die Krähenfussartigen Gebilde im Süden des Flughafens?
    (Man nehme den Link in meinem Posting weiter oben, zoomt auf max und verschiebt dann das Bild mit der Maus nach oben.)
    Und wo biste über den Zaun gesprungen?


    Das ist sehr schwierig für mich, aufgrund einer Karte mit Bestimmtheit zu sagen wo genau sich die Schächte befinden, denn ich war nur dieses Eine mal am DIA. Möglicherweise sind es die krähenfussartigen Gebilde auf der Karte, aber ich bin mir nicht sicher. Ich müsste zum Ausgangspunkt (der AVIS-Parkplatz). Aber WO befindet dieser sich auf dieser Karte???


    Hier habe ich eine Luftaufnahme vom DIA.

    Die Parkplätze der Autovermietungen (u.a. auch AVIS) befinden sich um mehrere 100m außerhalb der Hauptterminals. An jedem dieser abgeteilten Parklplätze befindet sich ein Büro der Autovermieter. Das AVIS-Büro war jedoch an jenem Tage geschlossen, konnte diesen dann später im Hauptterminal abgeben. Auch begegnete ich währenddessen KEINEM EINZIGEN Menschen, was ich für sehr ungewöhnlich empfand .Mich hat es damals ebenfalls sehr gewundert, daß niemand Interesse daran zeigte ein Blick auf den Zustand des Mietwagens zu werfen.
    Die Schächte entdeckte ich während meines Fußmarschs vom AVIS-Parkplatz in Richtung Hauptterminal. Diese sind ringsum eingezäunt (ca.150cm hoch).
    Natürlich habe ich die ganze Zeit über eine merkwürdige Aura verspürt, wußte aber damals noch nicht viel damit anzufangen. Ich war, wie gesagt, nicht vorinformiert über irgendwelche geheimen Geschehnisse am DIA.
    Da diese ganzen Ereignisse inzwischen 8 Jahre her sind, weiß ich natürlich leider nicht, inwiefern sich die Gegebenheiten bis heute verändert haben.

    SoulWind : Ok, Du hast Recht. Im Bezug auf Deinen Hamster habe ich ein wenig überzogen reagiert. Im übrigen verstehe ich natürlich was Du gemeint hast.
    Allerdings handelt es sich bei mir keineswegs um reines Wunschdenken, sondern vielmehr um eine für meine Begriffe äußerst interessante Theorie. Diese stammt auch nicht von mir persönlich, sondern sie existiert schon seit sehr langer Zeit. Ganz abgesehen davon, glaube ich selbst ja auch nicht an eine Hohle Erde an sich. Vielmehr bin ich von unterirdischen riesigen Tunnelsystemen, die mehrere grosse Städte und Kolonien in sich beherbergen, überzeugt.

    Zugegeben, das klingt auch sehr unglaubwürdig....aber ich habe mich mal näher mit dem Channeling und den Reptiloiden befasst und bin nun mittlerweile überzeugt von dieser Theorie.

    Zitat von "Irrer-Polterer"

    wenn jemand an etwas glaubt, ist es sein gutes recht. und wie jaques auch schon schrieb würde ich dann eine formulierung wie: "der yeti soll ja angeblich auch aus der innererde kommen. und ich glaube das auch" bevorzugen.

    .


    Du hast Recht, diese Formulierung wäre natürlich passender gewesen. Auch wenn ich persönlich dieser Meinung bin.

    Nein, ich meine es wirklich ernst....aber das gehört hier nicht in den Thread.
    Nur soviel: Die Reptiloiden beherrschen die Kunst des sogenannten "Channelings", d.h. sie können sich äußerlich dem Menschen anpassen, daher werden sie vom Normalbürger auch optisch nicht enttarnt.