Beiträge von Infinity77

    Zitat von "Cane"

    Meine wenigkeit findet diesen ganzen Illuminaten wirbel nen bsl lächerlich...


    Das liegt daran, weil Du Dich höchstwahrscheinlich noch nie näher mit diesem Thema auseinandergesetzt hast. Kennst Du die Biogarphie von Karl Koch?

    Die Beweise liegen unterhalb des DIA und nicht in meiner Schublade. Ich bin lediglich Augenzeuge, der zu jenem Zeitpunkt keinerlei Infos bzgl. der Geschehnisse am DIA hatte.
    In amerikanischen Foren wird beispielsweise ebenfalls heiss über die geheimen Untergrundbasen diskutiert, hier allerdings keineswegs so skeptisch wie hier in Deutschland:
    http://www.abovetopsecret.com/forum/thread26414/pg1http://www.abovetopsecret.com/forum/thread26414/pg1[/url]

    Zitat von "Rodion"

    Also mal ganz abgesehn vom Rest der Erzählung finde ich es sehr erstaunlich das man mal einfach so auf die Idee kommt über eine dieser Absperrungen zu turnen, völlig grundlos also das Risiko eingeht etwas potenziell illegales zu tun.
    Ist das so ein Hobby von Dir, wenn Du auf Flughäfen bist? Ich würde ehrlich gesagt nicht auf die Idee kommen mal zum Spass in nicht für die Öffentlichkeit zugängliche Bereiche eines Flughafens einzudringen und möglicherweise eine Strafverfolgung zu riskieren.


    So völlig grundlos war es ja nicht. Schließlich war auf dem Gelände kein Mensch weit und breit zu sehen und ich wollte jemanden Fragen, wo ich den Autoschlüssel des Leihwagens abgeben köönte. In diesem speziellen Falle hat bei mir die Neugierde gegenüber der Vernunft gesiegt. Eine mögliche Strafverfolgung ist mir in diesem Moment nicht in den Sinn gekommen...

    Chemtrails beinhalten Aluminum und Barium.
    Aluminium in größeren Mengen ist für den Menschen giftig, für bakterielle Lebewesen, die in der Stratosphäre leben, ist es jedoch die Existenzgrundlage.
    Chemtrails, aus dem Englischen bedeutet: chemische Spuren oder Streifen. Hier handelt es sich um ein weltweites Projekt -das nachweislich stattfindet!-, bei der in der Atmosphäre, in ca. 6000m Höhe eine künstliche Schicht erzeugt wird.
    Im Gegensatz zu herkömmlichen Kondensstreifen, sog. ConTrails, die sich nach relativ kurzer Zeit immer auflösen, bleiben die ChemTrails oft stundenlang am Himmel stehen.
    Sie lösen sich dann auch nicht auf, sondern zerfließen zu einer den gesamten Himmel bedeckenden milchigen Masse, den sog. White-Skies.


    Hier ist ein typisches Beispiel eines Chemtrails:

    Scheinbar hat es über Geschehnisse am D.I.A. schonmal eine Reportage im US-Fernsehen gegeben.
    Habe hierzu einen link gefunden:


    "I have seen a documentary on TV where the Denver Airport was described as a feng sui (not sure about that spelling) nightmare and that Native Americans had objected to it being built saying the ground there was cursed.
    The part that interested me was the mention of Phil Schneider who is the basis of my Paul Schultz character. I used to have a video of one of his meetings, but it has since mysteriously disappeared. I gave the UFO museum in Roswell a copy of it for their library. I don’t know if they still have it or not. Anyone going to Roswell could check it out."


    Quelle:
    http://www.uforanks.com/reptilians.htmhttp://www.uforanks.com/reptilians.htm[/url]

    Das ist eindeutig ein UFO...ich habe keinen Zweifel. Man kann im gezoomten Bild klar und deutlich die strukturellen Umrisse entdecken.

    Ich habe hier einen sehr faszinierenden Artikel über AREA 51 gefunden, in dem auch die Beteiligung der MIB erwähnt wird. Auszüge davon möchte ich hier anführen:


    ...neben den oben genannten Wachposten verfügt Dreamland auch über eine andere Form der Sicherheitskräfte, nämlich die "Men in Black" auch "Black Ops" gennannt. Diese Typen befragen die UfO-Zeugen nach ihren Erlebnissen. Sie haben aber auch die Aufgabe Zeugen einzuschüchtern und zu verängstigen, damit sie nicht auf die Idee kommen auszupacken. Sollte man mit ihnen nicht kooperieren, werden sie sehr böse. Daneben sammeln sie die Personalien der Zeugen, die in der Area 51 katalogisiert werden. Die MiBs überwachen auch die ehemaligen Mitarbeiter der Basis, damit diese nicht gegen ihre Schweigepflicht verstoßen. Trotzt dieser imensen Sicherheitvorkehrungen gelingt es immer wieder, dass ehemalige Mitarbeiter Bilder und Videos aufnehmen und hinaus schmuggeln können...


    Für Interessierte hier noch einmal der link dieser Seite:


    http://members.fortunecity.de/…st/area51/geschichte.html

    Zitat von "ccb100"

    Hallo,


    ich empfehle Euch mal den Gang zu einem guten Arzt. Soviel Schwachsinn kann man als gesunder Mensch ja kaum verzapfen.
    Reptilianer.... lol...Das schlimme ist das der Ursprungsverfasser bereits 40 ist und somit auch wählen darf. Unglaublich..


    ccb


    Darfst denn Du auch schon wählen?????
    Bei deinen Aussagen, scheint es so als ob jede Hilfe zu spät käme.
    Oder aber Du bist selbst Reptilianer und versuchst, um das alles zu verschleiern, diese Thematik bewußt ins Lächerliche zu ziehen.

    Zitat von "phy"

    Infinity77 oh bitte entschuldige da habe ich mich wohl im namen verlesen:-) Ich glaueb dir jedes Wort! hast du Lacerta schon gelesen?


    Sicher :D Lacerta habe ich mit grossem Interesse gelesen und ich glaube wirklich, daß dieses Interview authentisch ist. Vielleicht denken viele Skeptiker in einigen Jahren anders über die Kontakte mit Reptiloiden.


    Deine Aussagen lassen eindeutig auf einen typischen "Schubladendenker" schließen. Rockmusik (egal welcher Härtegrad) ist und bleibt ZEITLOS und läßt sich nicht in 70er,80er oder 90 Jahre einordnen. Und außerdem: Wenn Filmschauspieler sich kostümieren, wird dies allegmein akzeptiert...aber bei Musikern haben da Leute wie Du auf einmal Probleme damit. Auch ein Black/Death-Metal Musiker ist ein Künstler der "seine" Musik als eine Art rebellierendes Lebensgefühl wiedergeben möchte. Sollten Ignoranten wie Du mit dieser Haltung Probleme haben, müssen sie sich diese Musik ja nicht antun. Es gibt eben doch einen Unterschied zwischen objektiver Kritik und subjektivem Verriss!